Regionsmeisterschaften am Sa., 10.11. in Sinzig:

Marisa Schürer belegte den 1. Platz bei den Mädchen.

Lamija Sehic (rechts) den 2.Platz bei den B-Schülerinnen und Celine Königs (links) den 3. Platz.

Marisa und Lamija haben sich somit für die Verbandsmeisterschaften am 16.12. in Ingelheim qualifiziert.

 

Glückwunsch

Spielbericht vom 09.09.2018

 

Rheinlandliga
SG Sinzig/Ehlingen - TTG Mündersbach/Höchstenbach 8:8


Unentschieden in einem Tischtennis-Krimi

 

 

Nach dem ernüchternden Saisonstart in Waldböckelheim, wollte man es gegen Mündersbach/Höchstenbach besser machen. Zu Beginn sah es jedoch erneut düster aus.

 

Nach den Doppeln lag die SG erneut mit 1:2 zurück und musste sich in beiden Partien am oberen Paarkreuz, gegen starke Gegner, geschlagen geben. Zwischenstand: 1:4.

 

In den folgenden Einzeln der ersten Runde punkteten dann Guse, Sonntag und Hippchen, sodass man auf 4:5 aufgeholt hatte. In der zweiten Einzelrunde konnte man sogar das erste Mal in Führung gehen.

 

Euteneuer und Damke gewannen in ansehnlichen Partien, sodass der die SG mit 6:5 in Führung ging. Ehlers und Sonntag steuerten zwei weitere wichtige Punkte bei. Hippchen war bei einer 8:6 Gesamtführung in einem starken Spiel knapp mit 2:3 unterlegen.

 

Im Abschlussdoppel musste man die Stärke der Gegner anerkennen und konnte sich trotz verhaltenem Start über einen wichtigen Punkt durch ein Remis freuen.

 

Besonders hervorzuheben ist Jonas Sonntag, der diese Saison aus der zweiten Mannschaft in das Team gerückt ist und erneut ungeschlagen blieb.

 

Spielbericht vom 25.08.2018

1. Rheinlandliga

 

TuS Waldböckelheim - SG Sinzig/Ehlingen 9:3

 

Der Start in die neue Saison verlief für die SG mit einer großen Enttäuschung. Beim Auswärtsspiel in Waldböckelheim wurde man von den stark aufspielenden Gastgebern überrumpelt.

 

Bereits bei den Doppeln musste man einen 1:2 Rückstand hinnehmen. Lediglich das neue Doppel Guse/Sonntag konnte einen Punkt für die SG erzielen.

 

Dies sollte auch erstmal der einzige Punkt bleiben, denn am oberen Paarkreuz musste sich Henrik Euteneuer, der einen Tag zuvor nach mehrmonatiger Tischtennisabstinenz wieder ins Training einsteigen konnte, deutlich geschlagen geben. Nils Damke konnte am oberen Paarkreuz immerhin einen Punkt holen.

 

Philip Guse, den zuvor noch Probleme mit seinem Arm plagten, musste sich nach hartem Kampf zweimal im fünften Satz geschlagen geben. Auch Christian Ehlers, der zur neuen Saison in das mittlere Paarkreuz aufgerückt ist, geriet gegen einen stark aufspielendem Gegner ins Hintertreffen, so dass ihm nichts anderes übrigblieb, als diesem zu gratulieren.

 

Ähnlich erging es dann am unteren Paarkreuz Marcel Hippchen, der gegen seinen sicher aufspielenden Kontrahenten nicht genug entgegensetzen konnte. So konnte letzten Endes im ersten Durchgang nur der wieder in die 1. Mannschaft zurückgekehrte Jonas Sonntag einen Punktgewinn erzielen.

 

Im Endeffekt musste man somit mit einer schwachen 9:3 Niederlage die Heimreise antreten. In zwei Wochen empfängt die Mannschaft in Sinzig das Team aus Höchstenbach. Dann, so hofft man, sollen vor heimischem Publikum die ersten Punkte der neuen Saison erkämpft werden.

 

 

 

Saisonrückblick Jugend Kreisklasse (FR): SG Sinzig/Ehlingen III


Schwach begonnen und dann stark aufgeholt
Überraschender dritter Platz für die dritte Jugendmannschaft

Das letzte Spiel der Runde hatte die Jugend III auswärts in Kehrig zu absolvieren und gewann mit 8:5.
Garanten des Sieges waren hier der erneut stark aufspielende Maximilian Elbe, der im Doppel an der Seite von Marisa Schürer und in seinen zwei Einzeln siegreich war.
Auch Ersatzmann Mats Peterson punktete dreimal im Einzel, lediglich das Doppel mit Pascal Blees musste er mit 2:3 abgeben.
Mit diesem Sieg kletterte die dritte Jungendmannschaft in der Abschlusstabelle auf einen nicht mehr erwarteten dritten Platz.
Dabei hatte die Saison eher durchwachsen begonnen:
In Hazenport beim Meister hagelte es eine saftige 1:8 Niederlage, beim TTC Karla, am Ende Tabellenzweiter, wurde man mit 2:8 abgewatscht.
Doch gegen Niederzissen schaffte man den Umschwung und fuhr zu Hause den ersten Sieg ein.
Zwar musste man im vierten Spiel gegen Kalenborn/Altenahr II eine unerwartete und empfindliche 4:8 Niederlage einstecken, es sollte aber die letzte sein.
Gegen Oedingen erlaubte man sich noch ein unnötiges Unentschieden, dann folgten drei Siege in Folge.
Mit 9:7 Punkten rangiert man am Ende etwas überraschend auf Rang drei.
Fleißigste Spielerin war Marisa Schürer, die alle acht Partien spielte. Dass sie das schaffte, hat sie auch ihrem Training zu verdanken, wo sie nie fehlt.
Ebenfalls oft im Einsatz - er setzte wie Mara Schabo nur einmal aus - war Maximilian Elbe, der die besten Ergebnisse erzielte.
Das würde aber alles nichts nützen, wenn man nicht als Team auftritt.
Viermal eingesetzt wurde Jonas Spehr, zweimal Pascal Blees, je einmal Hannah Schmieding, Julian Vogt und Mats Peterson.
Alle verstanden sich prima und agierten vorbildlich und in sportlicher Manier miteinander, feuerten sich gegenseitig an, coachten den anderen etc..
Ein herzlicher Glückwunsch an die Mannschaft zu dieser tollen Leistung.

 

Gregor Schürer

Spielberichte vom 22.04.2018

 

Herren Kreisliga Staffel 1:  SG Sinzig/Ehlingen IV - TTV Oberwinter   6:9

 

 

 

Zum letzten Punktspiel der Saison mussten wir leider ohne unsere Stammkräfte Berthold Kraus und Iris Koglin antreten. Da Oberwinter sogar mit dreifachem Ersatz antrat, waren unsere Aussichten eigentlich sehr gut. Aber schon in den Doppeln kam die Ernüchterung. Tobias Krieger/Ralf Kess verloren knapp in 5 Sätzen, Noah Körner/Mirja Wendt und Birgit Jöbges/Joachim Franz waren sogar mit je 0:3 völlig chancenlos. Durch die folgenden 3 Einzelsiege von Noah mit 3:0 und Tobias und Ralf mit jeweils 3:2  Sätzen gelang uns der sofortige 3:3 Ausgleich. Leider verlor dann Birgit unglücklich mit 9:11 im 5. Satz sowie Mirja in 4 Sätzen. Zwischenstand 3:5. Zwar konnte Joachim auf 4:5 verkürzen, aber Noah und Tobias mussten sich mit jeweils 1:3 geschlagen geben. Somit 4:7. Hoffnung keimte noch mal auf als Ralf mit 3:2 und Birgit mit 3:0 auf 6:7 verkürzen konnten. Leider schafften danach Mirja mit 2:3 und Joachim mit 1:3 nicht mehr die noch erhoffte Wende. Und somit stand die etwas überraschende 6:9 Heimniederlage fest. Glücklicherweise konnte Kempenich/Spessart gegen Kalenborn/Altenahr II nicht punkten. so dass der 8. Tabellenplatz gesichert war und wir somit mit etwas Glück die Abstiegs-Relegation vermeiden konnten. Noch mal gut gegangen. Aber in der nächsten Saison wird es wohl noch schwerer werden einen möglichen Abstieg zu vermeiden.

 

 

 

Jugend 4. Kreisklasse:  TuS Kehrig III - SG Sinzig/Ehlingen VIII   3:8

 

 

 

Im letzten Punktspiel mussten unsere Jüngsten zum Tabellennachbarn nach Kehrig. Leider mit nicht so guten Aussichten, da wir Peter Koppen  als Ersatz an die Jugend VII abtreten mussten. Aber wir hatten Glück. Kehrig musste ebenfalls einen Spieler an die eigene 2. Mannschaft abgeben und dadurch konnten sie nur 3 Spieler an die Tische bringen. Silas Bendel/Manuel Jakobs konnten ihr Doppel nach 1:2 Satz Rückstand noch mit 11:8 im 5.Satz gewinnen, Yannik Gorba/Lars Rustenbach gewannen kampflos. Somit starteten wir verheißungsvoll mit 2:0. Die nächsten 4 Einzel verliefen ausgeglichen. Manuel verlor unglücklich im 5.Satz mit 10:12, Silas gewann mit 3:0, Lars verlor 1:3 und Yannik gewann kampflos. Somit 4:2 für uns. Die nächsten 4 Einzel brachten die Vorentscheidung zu unseren Gunsten. Silas gewann 3:1, Manuel 3:0, Yannik verlor knapp 0:3 (jeweils mit 2 Punkten Differenz) und Lars gewann kampflos. Folglich 7:3 für uns. Den Abschluss zum 8:3 erzielte Silas mit seinem dritten Sieg des Tages. Mit zwei Unentschieden und einem Sieg ein erfolgreicher Start des Teams in ihre erste TT Saison.

 

 

 

 

 

Spielberichte vom 15.04.2018

 

Jugend Kreisliga (FR):
DJK Mayen gegen SG Sinzig/Ehlingen III 4:8

Unerwarteter Auswärtssieg beim Tabellendritten
Jonas Spehr mit makelloser Bilanz
Das vorletzte Spiel der Saison führte die dritte Jugendmannschaft der SG Sinzig/Ehlingen nach Mayen.
Eigentlich ein gutes Pflaster, denn dort hatte man auch das Pokalviertelfinale schon für sich entscheiden können.
Doch die DJK Mayen stand vor dieser Partie auf dem dritten Tabellenplatz, man war also gewarnt.
Für den erkrankten Maximilian Elbe rückte Pascal Blees ins Team und an der Seite von Jonas Spehr hatte er gleich das erste Doppel zu spielen (siehe Foto).
Mit 13:11, 11:8 und 14:12 entschieden die Beiden die Partie für sich und machten den ersten Punkt.
Das eingespielte Mädchendoppel Marisa Schürer/Mara Schabo tat es den Jungs gleich und gewann ebenfalls sicher in drei Sätzen.
So konnte man die folgenden Einzel mit einem Zweipunktevorsprung angehen.
Der an diesem Tag überragende Spehr gewann gegen Mayens Nr. 1 Yannik Schmitt in fünf hart umkämpften Sätzen und profitierte gleichermaßen von seiner Nervenstärke und dem Trainingsrückstand des lange verletzten Mayeners.
Marisa Schürer hatte gegen Diana Becker keine Chance, die Gastgeber verkürzten auf 1:3.
Als Pascal Blees gegen Peter Milles in 1:3 Sätzen und Mara Schabo gegen Linus Bertram gar mit 0:3 den Kürzeren zog, war der Ausgleich zum 3:3 da.
Doch Schmitt musste sein Spiel gegen Schürer kampflos abgeben, da er nicht mehr antreten konnte.
Spehr machte es gegen Becker erneut spannend und rang die Gegnerin nach 1:2 Satzrückstand doch noch nieder.
Als Schabo dann plötzlich zu alter Form auflief und Milles im fünften Satz das Nachsehen gab, waren die Gäste auf 6:3 davon gezogen.
Diesen Vorsprung gab man nun nicht mehr aus der Hand und fuhr am Ende mit 8:4 einen nicht ganz erwarteten Auswärtssieg ein.
Mit 7:7 Punkten und einem gesicherten Platz im vorderen Tabellenfeld kann man nun der letzten Partie in Kehrig gelassen entgegen sehen.



Foto (Schürer): Kein eingespieltes Doppel und trotzdem gewonnen: Jonas Spehr (links) und Pascal Blees (rechts)

 

Nachtrag zum 25.03.2018

 

Herren Kreisliga, Staffel 1:   TuS/PSV Ahrweiler II - SG Sinzig/Ehlingen IV   9:7

 

Zum vorletzten Punktspiel der Saison 2017/2018 mussten wir zum Lokalderby nach Ahrweiler. Um nicht noch mehr in Abstiegsnot zu kommen, war eine Niederlage eigentlich verboten. Aber leider gingen gleich alle 3 Doppel verloren. Noah Körner/Mirja Wendt mit 0:3 Sätzen, Birgit Jöbges/Joachim Franz mit 1.3 und vor allem unglücklich Berthold Kraus/Ralf Kess mit 10:12 im 5. Satz. Mit  dem Rücken zur Wand lief es nun bei uns. Die folgenden 5 Einzel konnten überwiegend klar gewonnen werden. Noah 3:0, Berthold 3:0, Birgit 3:0, Joachim 3:0 und Ralf mit 11:4 im 5. Satz. Wir führten also jetzt überraschend 5:3. Leider konnte Mirja anschließend ihre 10:7 Führung im 1. Satz und die 10:8 Führung im 2. Satz nicht nutzen und verlor 0:3. Als dann Berthold und Noah jeweils mit 3:1 ihren 2. Sieg einfuhren, waren wir mit 7:4 klar auf der Siegesstraße. Durch Ralfs 0:3 und Birgits sehr unglückliches 10:12 im 5. Satz verkürzte Ahrweiler auf 6:7, und der Faden war bei uns komplett gerissen. Mirja und Joachim mit jeweils 1:3 und Berthold/Ralf im Abschluss Doppel mit 0:3 bescherten uns noch eine unglückliche 7:9 Niederlage und die zusätzlich schlechten Aussicht noch auf den Abstiegs Relegationsplatz ab zu rutschen.

 

Jugend-A Pokal, Halbfinale in Kruft: TTC Karla - SG Sinzig/Ehlingen  0:4

 

Da die TTG Kalenborn/Altenahr keine Mannschaft im Pokal gemeldet hatte, waren wir in diesem Jahr der Top Favorit auf den Titel. Nachdem es bereits im Viertelfinale einen klaren 4:0 Erfolg beim SV Oedingen gab, gewannen wir auch das Halbfinale gegen Karla klar mit 4:0. Tomas Frings, Noah Körner und Moritz Obliers gewannen ihre Einzel jeweils 3:0. Lediglich im Doppel von Tomas/Moritz konnte Karla beim 2:3 starken Widerstand leisten. Endstand 4:0 für uns.

 

Endspiel in Kruft: SG Sinzig/Ehlingen - SV Hatzenport-Löf  4:1

 

Im anschließenden Endspiel sollte es dann erheblich spannender werden. Den Auftakt machte Noah mit einem klaren 3:0 Spiel. Moritz hatte es nun mit dem starken Mateusz Lazarow zu tun und musste sich diesem trotz gutem Spiel knapp mit 1:3 geschlagen geben. Der ebenfalls starke Luca Schwartz hatte das Pech auf Tomas zu treffen der gegen Noppen sehr gut spielt und auch klar mit 3:0 gewinnen konnte. Das nun folgende Doppel von Tomas/Moritz war wieder eine knappe Angelegenheit und endete mit 3:1 Sätzen zu unseren Gunsten. Beim Zwischenstand von 3:1 war uns der Sieg somit nicht mehr zu nehmen. Den sicherte Noah in einem Spiel mit vielen tollen Ballwechseln gegen Lazarow. Tomas hatte sein 2. Einzel zu dem Zeitpunkt ebenfalls schon mit 3:1 gewonnen. Somit war der eingeplante Pokalsieg mit 4.1 unter Dach und Fach. Noah und Tomas bescherten sich somit selbst einen schönen Abschied aus ihrem TT Jugend Zeitalter.

 

 

 

 

 

Abschied aus der Jugend und der 2. Rheinlandliga für (von links) Noah Körner, Thomas Frings und Felix Füllmann (rechts: Moritz Obliers) am 18.03.2018 in Heimersheim mit 7 : 7 gegen die TTG Vallendar/Urbar.

Spielberichte vom 25.03.2018

 

Jugend, 2. Rheinlandliga N/O:  SG Sinzig/Ehlingen - SV Windhagen   3:8

 

 Zum letzten Doppel Spieltag der Frühjahrsrunde empfingen wir die Gäste aus Windhagen und Vallendar/Urbar. Gleichzeitig war es das Abschiedsspiel aus der Jugend für Tomas Frings, Max Füllmann und Noah Körner. Gegen die sehr starken Windhagener standen wir erwartungsgemäß auf verlorenem Posten, obwohl es nach den Doppel 1:1 stand. Im Duell der beiden Partner 3/4 gewannen Noah Körner/Max Füllmann mit 3:1, die Doppel Paarung 1/2 von Tomas Frings/Moritz Obliers ging mit 0:3 an die Gäste. Die nächsten 5 Einzel leider ebenfalls. Tomas gegen Brett 1 und 2 jeweils mit 0:3, Max gegen Brett 4 mit 1:3 und Moritz etwas unglücklich mit 2:3 gegen Brett 3. Noah war es dann vorbehalten unseren 1. Einzel Erfolg knapp im 5. Satz mit 11:9 gegen Brett 2 zu gewinnen. Stand 2:6. Max mit 1:3 gegen Brett 3, Moritz mit 3:0 gegen Brett 4 und zum Abschluss Max mit 0:3 gegen Brett 1 beendeten das Spiel mit 8:3 für den SV Windhagen.

 

SG Sinzig/Ehlingen - TTG Vallendar/Urbar   7:7

 

 Zum Abschluss des Jugend Zeitalters für Max, Noah und Tomas sollte natürlich ein Sieg her. Es fing auch verheißungsvoll für uns an. Beide Doppel mit Noah/Max und Tomas/Moritz konnten mit 3:1 gewonnen werden. Die ersten 4 Einzel verliefen dann ausgeglichen. Tomas gewann 3:2, Noah verlor nach einigen vergebenen Satzbällen den 1. Satz unglücklich mit 17:19 und dann das Spiel mit 1:3, Max gewann 3:2, Moritz verlor unglücklich den 1. Satz mit 11:13 und dann das Spiel mit 2:3. Aber noch beruhigend 4:2 für uns. Der Faden schien jetzt irgendwie gerissen und die Gäste wurden immer stärker. Bei den zweiten 4 Einzeln konnte nur noch Moritz mit 3:0 gegen Brett 4 gewinnen. Tomas und Noah mit je 0:3 und Max mit 2:3 bescherten Vallendar/Urbar etwas unerwartet den 5:5 Ausgleich. Das 7:7 Unentschieden bahnte sich somit an und traf auch ein. Max spielte 1:3, Tomas 3:2, Noah 3:0 und Moritz 1:3. Trotz dieser leichten Enttäuschung aber ein insgesamt sehr gelungener Auftritt unserer Jungs über die ganze Saison. Er endete unter 9 Mannschaften mit einem 6. Tabellenplatz und 5:11 Punkten. Bei den 4 überragenden Teams aus Mündersbach/Höchstenbach, Andernach, Oberwesterwald und Windhagen wäre mehr als ein 5. Tabellenplatz sowieso nicht möglich gewesen. Besonders zu erwähnen ist das sich Noah Körner mit seinen 3 verschiedenen Doppel Partnern Lars Zwicker, Jonas Kirchhoff und Max Füllmann eine überragende Bilanz von 7:1 erspielte. Das bedeutet Platz 2 in der Doppel Rangliste.

  ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Letzter Spielbericht von unserem Mannschaftsbetreuer Gregor Schürer -

DANKE Gregor für die tolle Zusammenarbeit!

 

Jugend Kreisliga (FR): SG Sinzig/Ehlingen III gegen FC Luz. Niederlützingen 8:3

Mit Heimsieg ins Mittelfeld
Deutliches Ergebnis in Bestbesetzung

Das letzte Heimspiel der dritten Jugend der SG Sinzig/Ehlingen brachte am Samstagmorgen den FC Luz. Niederlützingen in die Turnhalle der Grundschule Heimersheim.
Die Gäste kamen mit der Empfehlung von zwei Siegen im Gepäck, lediglich gegen Karla und Hatzenport hatte man verloren.
Umso wichtiger war es, gleich bei den Doppeln in Führung zu gehen, der Plan gelang.
Freilich sah es anfangs nicht so aus. Marisa Schürer und Mara Schabo hatten den ersten Satz 9:11 verloren und lagen gegen Martin Lingansch und Lukas Nikolay im zweiten schon mit 0:6 zurück. Doch dann drehte das Mädchendoppel den Satz und danach das Spiel und behielt am Ende mit 11:9, 11:8 und 11:8 die Oberhand.
Weniger spannend machten es Jonas Spehr und Maximilian Elbe, die gegen Sven Schneider und Luca Wey trocken in 3:0 Sätzen gewannen.
Doch der Zweipunktevorsprung war rasch dahin, denn sowohl Schürer als auch Spehr verloren ihre Einzel deutlich mit 0:3.
Nun stand es 2:2 und das hintere Paarkreuz war gefordert. Auf Elbe, der eine bärenstarke Saison spielt und auch auf Schabo war Verlass, beide gewannen ihr Match sicher, also lag das Heimteam mit 4:2 in Front. Diese Führung gab man anschließend nicht mehr aus der Hand.
Schürer rang im Spitzenspiel Lingausch nach Satzrückstand noch mit 3.1 nieder, Spehr brauchte gar fünf Sätze gegen Nikolay.
Elbe machte in seinem zweiten Einzel den siebten Punkt für die Gastgeber.
Zwar verkürzten die beherzt kämpfenden Gäste noch auf 3:7, doch Maximilian Elbe steuerte danach den achten Punkt durch einen Viersatzsieg gegen Lingausch bei.
Mit diesem Heimsieg hat sich das in Bestbesetzung und auch in Bestform agierende Team auf einen sicheren Mittelfeldplatz gesetzt und kann dem Rest der Saison gelassen entgegen sehen.

 

 

 

Spielberichte vom 18.03.2018

 

1. Rheinlandliga: VfL Kirchen - SG Sinzig/Ehlingen 9:4  (vom 03.03.)

 

Die erste Niederlage im vierzehnten Meisterschaftsspiel konnte die erste Mannschaft ohne ihre krankheitsbedingt fehlende Nummer eins, Nils Damke nicht verhindern.
Gegen die in der Rückrunde stark aufspielenden Westerwälder startete man mit veränderten Doppeln etwas unglücklich mit 1:2. Henrik Euteneuer und Philip Guse gewannen als einzige. Besonders knapp unterlagen Marcel Hippchen und Oliver Schumacher gegen eines der besten Doppel der Liga mit 11:9 im fünften Satz.

 

Vorne wurden sämtliche Spiele mit 2 Punkten Unterschied im fünften entschieden, wobei Henrik und Philip jeweils eins gewinnen konnten. In der Mitte erwischte Marcel keinen guten Tag und unterlag zweimal mit 0:3. Christian Ehlers gestaltete seine Spiele zwar knapper, konnte aber im ersten Einzel keinen seiner fünf Matchbälle nutzen. Auch sein zweites Spiel ging mit 3:2 verloren. Am unteren Paarkreuz spielte Steven Schneider stark und hatte den Sieg im vierten Satz schon in Reichweite, aber unterlag schlussendlich auch im Entscheidungssatz. Stark spielte Oliver der sich mit einem Sieg im fünften Satz belohnte.

 

Bei nur drei Siegen aus neun Fünf-Satz Spielen könnte man sagen das es auch enger hätte ausgehen können. Der Sieg für Kirchen geht aber vollkommen in Ordnung. Ohne Nummer eins ist es gegen jedes Team der Liga schwierig zu punkten.

 

 

TTF Konz - SG Sinzig/Ehlingen 5:9
TTG GR Trier/Zewen - SG Sinzig/Ehlingen 9:4

 

Diesen Samstag trat die Sinziger "Erste" ihre Auswärtsreise im Mannschaftsbus nach Trier an. Eigentlich zu zwei Spitzenspielen im Kampf um den Aufstieg. Doch nach der Niederlage in Kirchen bestand nur noch eine minimale Chance auf den Aufstieg und dazu musste man 4 Punkte aus Trier mitbringen.

 

Im ersten Spiel wurde die Pflicht erfüllt. Denn Konz musste mit drei Ersatzleuten antreten, während die Sinziger wieder komplett antreten konnten.
Nach dem 2:1 Start in den Doppeln konnte vorne nur einmal Nils Damke gegen den besten Spieler der Liga Max Reinert gewinnen. Gegen Thomas Bruckmann mussten beide eine Niederlage einstecken. Philip Guse hatte in der Mitte keine Probleme und siegte zweimal 3:0. Marcel Hippchen verlor bereits sein viertes Spiel im fünften Satz in der Rückrunde und gewann das andere klar 3:0. Hinten machten Steven Schneider und Christian Ehlers mit einer 3:0 Bilanz alles klar.

 

Beim Meisterschaftsfavoriten Trier/Zewen stand es nach drei engen Doppelspielen 1:2. Vorne konnten Henrik Euteneuer und Nils Damke gegen Marco Reinsbach gewinnen aber gegen den sehr stark spielenden Leon Seiler war für beide nix zu holen. Marcel Hippchen spielte gegen Timo Meiser phasenweise sehr stark musste aber erneut dem Gegner nach dem fünften gratulieren. Gegen Malte Herold war für ihn im zweiten Spiel dann nix zu holen. Christian Ehlers hatte ebenso wenig Chancen gegen Christian Weber. Steven Schneider spielte gegen den vermutlich stärksten Spieler des hinteren Paarkreuzes taktisch clever, verlor aber dennoch mit 1:3. Das Spiel des Tages machte Philip Guse. Nachdem er im ersten Spiel Malte Herold mit 3:1 schlagen konnte, zwang er trotz großer Probleme Timo Meiser in den Entscheidungssatz und hatte sogar Matchball. Leider ging auch das letzte Fünf-Satz-Spiel des Abends an die Gastgeber und so war das Spiel mit 9:4 entschieden.

 

Das wars dann endgültig mit dem Thema Aufstieg worüber aber niemand so richtig traurig ist. Jetzt heißt es für die Sinziger in den zwei abschließenden Spielen noch die bestmögliche Platzierung raus zu holen. Bei drei Punkten aus den beiden letzten Spielen wäre der dritte Platz gesichert.

 

 

 

Kreisliga, Staffel 1:   SG Sinzig/Ehlingen IV - TTC Karla III   3:9

 

 

 

Zum letzten Heimspiel vor den Osterferien empfingen wir die Gäste aus Lantershofen. Leider verliefen die 3 Doppel sehr unglücklich für uns. Berthold Kraus/Tobias Krieger verloren knapp im 5. Satz mit 9:11, Noah Körner/Mirja Wendt ebenfalls im 5. Satz mit 8:11 und Iris Koglin/Birgit Jöbges bei ihrem 1:3 den 1. und 3. Satz jeweils in der Verlängerung. Als auch Berthold im 5. Satz das Nachsehen hatte, Noah gegen Brett 1 beim 0:3 überfordert war und Iris ebenfalls im 5. Satz verlor, lagen wir hoffnungslos mit 0:6 im Rückstand. Obwohl bis dahin eigentlich gut gespielt und schon 9 Sätze gewonnen. Etwas mehr Glück auf unserer Seite und es hätte locker 3:3 stehen können. Iris und Birgit konnten jetzt jeweils mit 3:1 Sätzen punkten und auf 2:6 verkürzen. Mirja mit 1:3 und Berthold mit unserem ersten 5 Satz Sieg führten zum 3:7 Rückstand. Jetzt folgte die fünfte 5 Satz Niederlage durch Noah und ein glattes 0:3 durch Iris. Somit war nach spannenden Spielen und 3:10h Spielzeit die viel zu hohe 3:9 Niederlage bei knappen 21:31 Sätzen und noch knapperen 496:516 Bällen besiegelt.

 

 

 

4. Kreisklasse, Staffel 1: SG Sinzig/Ehlingen VII – TuS Oberwinter III 8:6

 

Mit 2. knappen Siegen von je 8 : 6 gelang es der 7. Seniorenmannschaft sich ins Mittelfeld der 4. Kreisklasse zu retten.

 

 

Am Mittwoch sollte eine Revanche gegen TuS Oberwinter 3 in Heimersheim gelingen. Das Spiel begann wie in der ganzen Saison schon mit 2 Doppelniederlagen. In der Folgezeit kam man aber in jedem Einzel besser ins Spiel. Besonders hervor tat sich der Jugendliche Jonas Speer, welcher mit 3 Siegen Matchwinner wurde. Er konnte auch das letzte Spiel unter der Begeisterung der Mitspieler gegen den an Nummer 2 gesetzten Spieler aus Oberwinter zwar äußerst knapp mit 3:2 Sätzen gewinnen. Die weiteren Einzelsiege gelangen: Günter Fuhrmann 2 x Hubert Füllmann 2 x und Reiner Nelles 1 x. Somit war die Hinspielniederlage wettgemacht.

 

 

DJK Müllenbach II – SG Sinzig/Ehlingen VII  6:8
Ganz anders startete das Nachholspiel in Müllenbach. Hier gewann die 7. zum ersten mal in dieser Saison die beiden Eingangsdoppel. Wer nun dachte das Spiel läuft ganz locker nach Hause sollte sich getäuscht sehen. Die ersten 4 Einzel wurden allesamt verloren und der Gegner führte plötzlich 4:2. Aber die 7. steckte nicht auf und kämpfte sich Spiel für Spiel wieder an den Gegner heran. Man lag zwar noch 6:5 vor den letzten 3 Spielen zurück, konnte diese aber alle 3 gewinnen und das gleiche Kunststück wie beim Mittwochspiel gelang auch diesmal mit einem 8:6 Erfolg. Die Einzelsiege kamen wie folgt zustande Günter Fuhrmann 2, Hubert Füllmann 2, Peter Strang 1 und Ernst Füllmann 1. Die Begeisterung bei den beiden Siegen war bei der 7. sehr groß.

 

 

Jugend, 4. Kreisklasse:  TTC Kripp II - SG Sinzig/Ehlingen VIII   7:7

 

 

 

Zum 1. Auswärtsspiel der Frühjahrsrunde musste unser neues Team nach Kripp. Aufgrund von Klassenfahrt und Krankheit konnte Kripp leider nur mit 3 Spielern antreten. Bei stärkster Besetzung chancenlos, sah das natürlich für uns jetzt viel besser aus. Silas Bendel/Nils Rustenbach verloren 0:3, Celine Königs/Yannik Gorba gewannen ihr Doppel kampflos. Somit 1:1. Im ersten Einzel Durchgang verlor Nils in 5 Sätzen mit 2:3, Silas gewann 3:1, Yannik knapp 3:2 und Celine kampflos. Somit 4:2 für uns. Der zweite Einzel Durchgang verlief für uns negativ. Silas verlor 2:3, Nils 1:3, Celine 2:3 und Yannik gewann kampflos. Somit 5:5, ein Unentschieden deutete sich an. Und so kam es dann auch. Silas gewann 3:0, Celine und Yannik verloren jeweils 1:3 und Nils gewann kampflos. Somit hatten wir unerwartet in unserem fünften Punktspiel das zweite 7:7 Unentschieden erreicht.

 

 

 

Spielberichte vom 11.03.2018

 

Herren, Kreisliga Staffel 1:  TTG Kalenborn/Altenahr - SG Sinzig/Ehlingen IV   2:9

 

 

 

Nach 5 sieglosen Spielen in der Rückrunde musste beim Tabellenletzten unbedingt gewonnen werden, um nicht noch in akute Abstiegsgefahr zu gelangen. Ohne Iris Koglin und nach dem knappen 9:5 im Heimspiel wussten wir um die schwere Aufgabe. Nach den Doppeln durch Noah Körner/Mirja Wendt mit 0:3, Berthold Kraus/Ralf Kess mit 3:1 und Birgit Jöbges/Joachim Franz mit 3:2 konnten wir etwas beruhigt mit 2:1 in Führung gehen. Nach Bertholds klarem 3:0 gegen Brett 2 und Noahs etwas überraschendem 3:2 gegen Brett 1 sah es mit 4:1 schon sehr gut für uns aus. Birgit mit 3:1 und Ralf mit 1:3 hielten den 3 Punkte Vorsprung zum 5:2. Durch 2 weitere Erfolge von Mirja mit 3:0 und Joachim mit 3:1 erhöhten wir vorentscheidend auf 7:2. Erneut Berthold mit einem klaren 3:0 und wiederum Noah in 5 umkämpften Sätzen sicherten den doch überraschend hohen 9:2 Auswärtserfolg. Endgültig gerettet sind wir aber noch nicht. Aus nicht allzu weiter Entfernung (nur 4 Punkte Abstand) winkt immer noch Platz 9 und somit die Relegation.

 

 

 

Jugend Kreisliga (FR):
SG Sinzig/Ehlingen III gegen SV Oedingen 7:7

Hart erkämpftes Unentschieden
Schlusslicht erwies sich als ebenbürtiger Gegner
Wer gedacht hatte, das Heimspiel gegen die SV Oedingen am vergangenen Samstag sei eine leichte Aufgabe, sah sich getäuscht.
Denn zum einen braucht das momentane Schlusslicht der Tabelle jeden Punkt. Und zum anderen war Oedingens Nr. 1 Tobias Hasenknopf erstmals aufgeboten.
Zwar gewann das eingespielte Mädchendoppel Marisa Schürer/Mara Schabo die ersten beiden Sätze, doch dann kamen die Gäste besser ins Spiel und entschieden die drei folgenden Durchgänge mit 11:6 für sich. Und Maximilian Elbe mit dem eingesprungenen Julian Vogt an seiner Seite war im zweiten Doppel chancenlos und unterlag in drei Sätzen glatt.
Zwar konnte Schürer ihr Einzel gegen Marvin Sonntag mit 3.1 gewinnen, doch Elbe unterlag gegen Hasenknopf deutlich mit 0:3.
Als dann noch Schabo gegen Tim Schumacher etwas überraschend mit 0:3 den Kürzeren zog, stand es schon 4.1 für die Gäste.
Vogt gewann sein erstes Einzel gegen Aaron Jung dann knapp in 3:2 Sätzen, die Gastgeber kamen also auf 2:4 heran.
Doch als Hasenknopf im Spitzenspiel Schürer dann im fünften Satz mit 13:11 niederrang, war der Dreipunkteabstand wieder hergestellt.
Mancher hätte auf die dritte Jugend aus Sinzig/Ehlingen nun keinen Pfifferling mehr gewettet, doch die Kampfeslust erwachte noch.
Elbe, Schabo und Vogt behielten in den drei folgende Einzeln jeweils klar die Oberhand, der Ausgleich war geschafft.
Hasenknopf gewann zwar auch sein drittes Einzelspiel, doch auch Schürer und Elbe siegten erneut und so stand es vor dem entscheidenden vierzehnten Spiel 7:6 für die Heimmannschaft.
Doch nun behielten die Gäste mit Marvin Sonntag die Nerven und bezwang Julian Vogt glatt in drei Sätzen.
So stand am Ende eine gerechte Punkteteilung, die sich die Oedinger redlich verdient hatten.

 

Jugend, 3. Kreisklasse:  TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler II - SG Sinzig/Ehlingen VII   8:5

 

 

 

Im 4. Spiel der Frühjahrsrunde mussten wir in Ahrweiler antreten. Nachdem wir in der Hinrunde das Spiel mit 8:5 gewinnen konnten, rechneten wir uns natürlich  auch im Rückspiel ganz gute Chancen aus. Und das Spiel verlief auch ähnlich spannend und ausgeglichen. Nach dem 1:1 in den Doppeln durch ein 1:3 von Niklas Preis/Peter Koppen und ein 3:1 von Kai Siebertz/Luca Surges ging es bis zum 4:4 wie folgt ausgeglichen weiter: Luca 1:3, Kai 3:0, Peter 3:1, Niklas 0:3, Kai 0:3 und Luca 3:0. Das jetzt folgende 2:3 von Niklas und das 0:3 von Peter führten leider zum vorentscheidenden 4:6 Rückstand. Zwar konnte Kai mit 3:0 noch auf 5:6 verkürzen, aber Niklas mit 0:3 gegen Brett 1 und Peter mit 1:3 gegen Brett 2 waren chancenlos. Somit konnte Ahrweiler seinen Heimvorteil nutzen und das 5:8 aus der Hinrunde verdient mit 8:5 umkehren.

 

 

 

Pokalrunde Jugend A - Region AW/MY/COC
DJK Mayen gegen Sinzig/Ehlingen III 3:4

Mit Sieger zum Sieg
Ersatzmann macht entscheidenden Punkt zum Einzug ins Halbfinale
Das Viertelfinale der Pokalrunde 2017(18 führte die dritte Jugendmannschaft der SG Sinzig/Ehlingen zur DJK nach Mayen, keine leichte Aufgabe.
Doch das Spiel am vergangene Donnerstagabend begann verheißungsvoll für die Gäste. Jonas Spehr gewann sein Einzel gegen Diana Becker klar mit 3:0 und Marisa Schürer siegte mit demselben Ergebnis gegen Alexander Schultheis. Mit dem 2:0 Vorsprung im Rücken trat Ersatzmann David Sieger gegen Peter Milles an und gewann den ersten Satz mit 13:11. Als er den zweiten aber mit 11:13 abgab und den dritten ebenfalls verlor, dieses Mal mit 10:12, resignierte er und gab das Match noch ab.
Das folgende Doppel sollte ein Krimi werden: Schürer/Spehr verloren den ersten Durchgang mit 16:18, gewannen die Sätze zwei und drei deutlich, verloren dafür den vierten wieder klar. Am Ende behielten die Gastgeber Becker/Milles aus Mayen mit 11:9 die Oberhand, der Ausgleich war geschafft.
Als dann in den beiden folgenden Einzeln Schürer im Mädchenduell gegen Becker 1:3 unterlag, dafür Spehr aber Milles in fünf Sätzen niederrang, stand es 3:3 nach Spielen.
Also musste das siebte Match quasi als Endspiel die Entscheidung bringen.
Hier zeigte David Sieger keinerlei Nerven und dominierte seinen Gegner Schultheis klar.
Die Gastmannschaft gewann also letztlich mit 4:3 und zog damit ins Halbfinale ein, wo es gegen Hazenport geht.

 

Spielberichte vom 04.03.2018

 

Jugend, 2. Rheinlandliga Nord/Ost:  SG Sinzig/Ehlingen - TTG Mündersbach/Höchstenbach II   8:4

 

Unsere letzten beiden Auswärtsspiele der Saison führten uns nach Norken zu den TTF Oberwesterwald. Im 1. Spiel traten wir als Heimmannschaft auf. Wir durften uns berechtigte Hoffnungen auf einen Sieg machen, denn die Gäste waren im Gegensatz zu uns (lediglich Lars Zwicker fehlte wegen Krankheit) komplett mit Ersatz angetreten. Die Doppel Noah Körner/Jonas Kirchhoff gewannen 3:0, Tomas Frings/Moritz Obliers 3:1, und im Einzel Tomas mit 3:0 und Noah 3:1. Somit eine beruhigende 4:0 Führung und das 5:0 war eingeplant. Leider verlor Moritz überraschend 1:3 und unser Ersatzspieler Jonas in seinem 1. Rheinlandliga Einsatz (eingeplant) 1:3. Nur noch 4:2. Aber Tomas mit 3:2 und Noah mit 3:1 stellten den 4 Punkte Abstand mit 6:2 wieder her. Erneut spielte Moritz bei seinem 2:3 weit unter seinen Möglichkeiten, und Jonas verlor 1:3 in 4 knappen Sätzen. Folglich 6:4. Jetzt endlich zeigte Moritz seine wahre Stärke und gewann gegen Brett 1 mit 3:2 Sätzen. Tomas mit einem glatten 3:1 sicherte dann unseren 8:4 Erfolg.

 

 

 

TTF Oberwesterwald - SG Sinzig/Ehlingen   8:0

 

Im 2. Spiel gegen die Heimmannschaft von Oberwesterwald (in stärkster Aufstellung) waren unsere Chancen sehr gering. Und so verlief dann auch das Spiel. Wir konnten bei unserer 0:8 Niederlage lediglich 4 Sätze gewinnen. Diese erzielten Tomas/Moritz im Doppel beim 2:3, sowie Noah und Tomas mit 1:3 bei ihrem jeweils 1. Spiel. Trotzdem ein erfolgreicher und wieder sehr langer Sonntag von 09:00 bis 17:30.

 

 

 

Jugend, 4. Kreisklasse:  TTC Karla IV - SG Sinzig/Ehlingen VII   5:8

 

Das zweite Meisterschaftsspiel führte uns nach Lantershofen zum TTC Karla IV. Da Karla schwerer mit Aufstellungs Problemen belastet war als wir (es fehlte uns lediglich Geraldo Krahm), standen unsere Chancen nicht schlecht. Nach den beiden Doppeln führten wir auch etwas überraschend mit 2:0. Kai Siebertz/Luca Surges gewannen mit 3:0 Sätzen und Niklas Preis/Manuel Jakobs mit 3:2 (11:9 im 5. Satz). Die nächsten 4 Einzel verliefen ausgeglichen. Luca verlor 2:3, Kai gewann 3:0, unser Ersatzspieler Manuel verlor 2:3. Niklas gewann 3:0. Somit 4:2 für uns. Und abwechselnd ging es weiter. Kai 0:3, Luca 3:0, Niklas erneut 3:0 und Manuel 0:3. Den 2 Punkte Vorsprung mit 6:4 gehalten. Eigentlich sollten wir nun 8:6 gewinnen können. Kai mit 3:1 und Niklas mit 0:3 gegen die heute von uns unbezwingbare Sina Biernath, sicherten den Vorsprung zum 7:5. Etwas überraschend gewann jetzt auch Manuel mit 3:1 und führte uns vorzeitig mit 8:5 zum 1. Sieg der Frühjahrsrunde. Das 3:0 von Luca kam folglich nicht mehr in die Wertung.

 

 

 

SG Sinzig/Ehlingen VIII - TTV Oberwinter  7:7

 

Die Aufstellung für unser 3. Punktspiel wurde durch Krankheit bestimmt. Gegen die ebenfalls neu gegründete Mannschaft aus Oberwinter standen von den 8 gemeldeten Spielern erst im letzten Moment die erforderlichen 4 zur Verfügung. Die beiden Anfangsdoppel verliefen ausgeglichen. Adrian Preis/Celine Königs verloren 0:3, Silas Bendel/Manuel Jakobs gewannen 3:0. In den folgenden 4 Einzeln konnte sich nun kein Team absetzen. 2 Erfolge von Silas und Adrian, bei 2 Niederlagen von Manuel und Celine, führten zum 3:3.  Und ebenfalls ausgeglichen verliefen die nächsten 4 Einzel bis zum 5:5. Diesmal durch 2 Erfolge von Manuel und Celine, bei 2 Niederlagen  von Silas und Adrian. Somit deutete sich das Unentschieden vor den letzten 4 Einzeln bereits an. Und so kam es glücklicherweise auch. Silas knapp mit 3:2 und Manuel mit 3:0 holten die erforderlichen 2 Punkte gegen Brett 3 und 4. Adrian und Celine waren erwartungsgemäß gegen Brett 1 und 2 überfordert. Somit konnte jeder seine Punkte zum gerechten 7:7 beitragen. 

 

 

 

Spielberichte vom 25.02.2018

 

1. Rheinlandliga: TTC 1960 Schwirzheim - SG Sinzig/Ehlingen 3:9
SG Sinzig/Ehlingen - TTG Torney/Engers 8:8

Zwei Spiele gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel, zwei Spiele ohne Henrik Euteneuer. Drei Punktgewinne oder ein Punktverlust!?

In der vergangenen Woche konnten die Sinziger gegen ebenfalls ersatzgeschwächte Schwirzheimer noch beide Punkte entführen. Durch den Gewinn aller drei Doppel hatte man sich gleich eine gute Ausgangslage erspielt. In der Folge trugen sich Nils Damke (2), Philip Guse (1), Christian Ehlers (1) und Steven Schneider (1) in die Siegerliste ein, ehe Marcel Hippchen mit einem 3:0 Erfolg den sicheren 9:3 Sieg perfekt machte.

Eine Woche später kam es zum unbequemen Duell mit der TTG Torney/Engers, bei der man leider nie voraussehen kann in welcher Aufstellung sie antreten. Schlussendlich traten beide Teams mit Ersatz an, wobei die Torneyer im Vergleich zum Hinrundenspiel eher verstärkt waren. Nach den Doppeln erspielten sich die Gäste auch gleich ein 2:1 Führung die sie so schnell nicht abgeben sollten.
In der ersten Einzelrunde lief nicht viel zugunsten der Sinziger. Nils Damke und Marcel Hippchen mussten jeweils eine knappe Niederlage im fünften hinnehmen. Philip Guse der ans vordere Paarkreuz aufrückte hielt die SG mit einem 3:0 Erfolg im Spiel. Christian Ehlers und Edeljoker Dennis Möhren verloren dann relativ deutlich ehe Steven Schneider mit einem klaren 3:0 über Altmeister Fiedhelm Paus punktete.
3:6 aus Sicht der Heimmannschaft.
Die zweite Runde sollte dann besser verlaufen. Das nächste knappe Spiel konnte in Person von Philip Guse diesmal ein Sinziger holen. Nils und Christian gewannen ihre zweiten Einzel klar mit 3:0. Marcel Hippchen der derzeit etwas seiner Form hinterher läuft verlor auch in der zweiten Runde mit 1:3. Steven hatte wie bereits in der Hinrunde gegen Aaron Steinberg wenig Chancen. Somit ging es mit 6:8 in die letzten beiden Spiele. Während das letzte Einzel zwischen den Ersatzspielern Dennis Möhren und Friedhelm Paus nicht gerade ein Angriffsspektakel war gab es im Schlussdoppel zwischen Damke/Ehlers und Campailla/Ziolkowski einige attraktive Ballwechsel. Das letzte Einzel ging dann auch ohne Zeitspiel einigermaßen zügig und mit 3:0 deutlich für Dennis Möhren aus. Im Schlussdoppel bewiesen Christian und Nils erneut dass sie zu den besten Doppeln der Liga gehören und holten mit 3:1 doch noch den Punkt für die SG.

Erneut ein 8:8. Bereits das 6!! Unentschieden in der laufenden Saison. Mit 6 Minuspunkten wird es im Duell im die Spitzenplätze aber immer enger. Trier und Gerolstein führen derzeit mit 4 und 5 Minuspunkten die Tabelle an. Dahinter die Sinziger mit 6 Minuspunkten, aber dem nach wie vor leicht besseren Spielverhältnis.

Kommende Woche geht es mit dem Auwärtsspiel in Kirchen direkt weiter.

Spielbericht vom 18.02.2018

 

Herren Kreisliga Staffel 1:  SG Sinzig/Ehlingen IV - SG Bad Breisig I   3:9

 

 

 

Im 2. Heimspiel der Rückrunde empfingen wir die starken Gäste aus Bad Breisig, den 4. der Tabelle. Nach dem 2:9 in der Vorrunde wollten wir es natürlich diesmal besser machen. Aber leider mussten wir unsere Stammkräfte Iris Koglin und Birgit Jöbges als Ersatzspieler an unsere Herren III abtreten. Folglich lagen wir nach den Doppeln auch 1:2 zurück. Lediglich Berthold Kraus/Ralf Kess konnten gewinnen. Noah Körner/Mirja Wendt und Joachim Franz/Lars Zwicker waren chancenlos. Durch jeweils 3:0 Erfolge von Berthold und Noah konnten wir nun 3:2 in Führung gehen. In den folgenden 7 Einzeln reichte es dann leider zu keinem Sieg mehr. Vier relativ klare Niederlagen von Ralf, Mirja, Berthold und Noah, sowie drei extrem knappe und teils unglückliche Niederlagen (jeweils im 5. Satz) von Joachim, Lars und Ralf, führten zum verdienten aber etwas zu hohen 9:3 Erfolg der Breisiger. Es hätte zu dem Zeitpunkt auch 4:8, 5:7 oder sogar 6:6 stehen können.

 

...noch ein Spielbericht vom 04.02.2018

Jugend  2. Rheinlandliga N/O:  SG Sinzig/Ehlingen - TTC Wirges II  6:8

 

 

 

Zum 1. Doppel Spieltag der Frühjahrsrunde empfingen wir im 1. Spiel die Gäste vom TTC Wirges II. In der Hinrunde noch glücklich  8:6 gewonnen, diesmal unglücklich 6:8 verloren. Ausgleichende Gerechtigkeit?! Aber der Reihe nach. Nach ausgeglichenen Doppeln stand es 1:1. Noah Körner/Lars Zwicker gewannen in ihrem ersten gemeinsamen Doppel glatt 3:0, Tomas Frings/Moritz Obliers verloren knapp 2:3. Die nächsten 4 Einzel verliefen ebenfalls ausgeglichen. Tomas 3:1, Noah 2:3, Moritz 3:2, Lars 0:3. Somit nur 3:3 anstatt eines durchaus möglichen 4:2 oder gar 5:1 für uns. Und erneut ging es ausgeglichen weiter. Tomas 2:3, Noah 3:1, Moritz 3:1, Lars 2:3. Folglich 6:6 und die Entscheidung musste in den letzten 2 Einzeln fallen. Aber leider verlor Noah, trotz 7 Matchbällen, sehr unglücklich im 4. Satz mit 13:15 und im 5. Satz 11:13. Auch Lars war bei seinem 1:3 mit 12:14 im 2. Satz und 14:16 im 4. Satz nicht vom Glück begünstigt. Nach langen 3:25h Spielzeit ein 6:8 bei 30:31 Sätzen und 591:95 Bällen. Sehr sehr schade.

 

 

 

SG Sinzig/Ehlingen - SG TV J.Brachbach/DJK Mudersbach   8:4 

 

 

 

Im 2. Spiel empfingen wir den Aufsteiger aus der Bezirksliga Ost, die SG TV Brachbach/Mudersbach (Nähe Betzdorf/Siegen). Als Favorit war natürlich ein Sieg eingeplant. Bis zum 2:2 verlief die Partie ausgeglichen. Noah Körner/Lars Zwicker gewannen diesmal ihr Doppel 3:1, Tomas Frings/Moritz Obliers verloren 1:3. Anschließend im Einzel Tomas 3:2 und Noah 2:3. Durch die folgenden 3 Spiele mit jeweils 3:1 Sätzen von Moritz, Lars und erneut Tomas konnten wir uns vorentscheidend mit 5:2 absetzen. Bei Noah war jetzt leider völlig die Luft raus (0:3), also 5:3 für uns. Dafür glänzten erneut Moritz mit 3:0 und Lars mit 3:1 und erhöhten auf 7:3. Fast hätte es jetzt bei Moritz gegen Brett 1 zum 3. Sieg gereicht (2:3), aber dieser blieb Tomas mit 3:0 vorbehalten. Somit ein erwarteter Sieg mit 8:4 in diesmal nur 2:30h. Ein extrem langer Spieltag von 11:00 bis 17:15 mit happy end.

 

 

 

 

 

Spielberichte vom 04.02.2018

 

Jugend Kreisliga (FR): SG Sinzig/Ehlingen III gegen SC Niederzissen 8:4
Im dritten Spiel der erste Sieg
Heimpremiere gelungen
Im dritten Spiel der FR am vergangenen Samstag stand das erste Heimspiel gegen den SC Niederzissen auf dem Programm. Die dritte Jugend der SG Sinzig/Ehlingen konnte in Bestbesetzung antreten und wollte endlich die ersten Punkte einfahren. Doch man war gewarnt, das Spiel der HR hatte man gegen denselben Gegner noch verloren.
Jonas Spehr und Maximilian Elbe, diesmal als Doppel 1 gesetzt, siegten souverän in drei Sätzen. Auch das Mädchenteam Marisa Schürer/Mara Schabo gewann sicher mit 3.1.
Also führte man rasch 2:0.
Als jedoch sowohl Schürer gegen Alexej Oligschläger als auch Spehr gegen Niklas Kaiser in 1:3 Sätzen im Einzel unterlagen, war der Vorsprung schon dahin.
Nun war das hintere Paarkreuz dran: Maximilian Elbe erwischte wieder einen bärenstarken Tag und kämpfte Johannes Gasber nach 0:1 Satzrückstand noch mit 12:10, 12.10 und 11:8 nieder.
Mara Schabo gab dann aber eine 2:1 Satzführung gegen Lukas Fleischer noch ab und unterlag in fünf Sätzen.
Bei Zwischenstand von 3:3 folgten zwei weitere, umkämpfte Fünfsatzspiele.
Marisa Schürer führe gegen Kaiser ebenfalls 2:1, ehe sie am Ende doch noch verlor.
Nervenstärker war Spehr, der auch 2:1 vorne lag, den Satzausgleich hinnehmen musste, aber am Ende doch die Nase vorn hatte.
Nach acht Spielen stand es 4:4, ausgeglichener kann ein Match nicht sein.
Nun schlug die Stunde von Elbe, der erst gegen Fleischer mit 3:0 Sätzen klar Herr an der Platte war und dann noch den allerdings durch eine Verletzung etwas gehandicapten Kaiser in fünf Sätzen niederrang. Eine tolle Partie beider Spieler, die häufig Szenenapplaus der Zuschauer bekam.
Schabo machte es parallel dazu wieder spannend, führte schon klar mit 2:0, musste noch den Ausgleich hinnehmen um am Ende dann doch mit 12.10 zu siegen.
Den letzten Punkt zum hart umkämpften 8:4 errang dann Schürer nach fast drei Stunden Spielzeit.
Erleichtert feierte das Team mit einem einhelligen "Geht doch!" den ersten Sieg.

 

Jugend  4. Kreisklasse:   SG Sinzig/Ehlingen VIII - DJK Müllenbach   1:8

 

 

 

In unserem 2. Meisterschaftsspiel hatten wir es erneut mit einem starken Gegner zu tun, der DJK Müllenbach. Nach den beiden Doppeln durch Yannick Gorba/Adrian Preis (0:3 Sätze) und Peter Koppen/Manuel Jakobs (3:1 Sätze) stand es verheißungsvoll 1:1. Aber in den folgenden 7 Einzeln waren unsere Jungs dann doch mehr oder weniger überfordert. Es reichte leider nur noch zu einem Satzgewinn durch Manuel und zu einer knappen 2:3 Niederlage durch Peter. So war leider relativ schnell die 1:8 Niederlage besiegelt. In dieser Frühjahrsrunde soll das neue Team aber auch nur die ersten Erfahrungen sammeln, damit in der Saison 2018/2019 dann der ein oder andere Sieg eingefahren werden kann.

 

 

 

 

 

 

Jugend III: v.l., Maximilian Elbe,  Marisa Schürer, Mara Schabo, Jonas Spehr

Es fehlt: Chantal Blees

 

 

 

Jugend VIII: v.l. Celine Königs, Nils Rustenbach, Yannik Gorba, Peter Koppen, Silas Bendel

Es fehlen: Manuel Jakobs, Adrian Preis und Lars Rustenbach

Spielberichte vom 28.01.2018

 

Rheinlandliga

 

SG Sinzig/Ehlingen – SG Lahnbrück Fachbach 8:8

 

Unentschieden im Spitzenspiel

 

Nach großer Aufholjagd gelingt der SG ein Unentschieden gegen die SG Lahnbrück Fachbach. Mit 2:7 hatte man bereits zurückgelegen.

 

In den Doppeln konnten nur Damke/Ehlers gewinnen, wobei Euteneuer/Schneider denkbar knapp im 5. Satz verloren. Guse/Hippchen verloren deutlich gegen das Spitzendoppel der Gäste.

 

Am oberen Paarkreuz erwischte Damke einen sehr guten Tag und konnte beide Einzel gewinnen. Euteneuer steuerte ebenfalls einen Punkt bei und komplettierte damit das 3:1 Übergewicht am oberen Paarkreuz, das sich als wichtig erweisen würde

 

Im mittleren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Guse siegte gegen die 3 der Gäste und musste sich der 4 geschlagen geben. Hippchen hingegen gewann gegen die 4 und verlor gegen die 3.

 

Am unteren Paarkreuz konnte lediglich Christian einen Punkt gegen die starke Nummer 6 der Gegner gewinnen und ermöglichte somit noch ein potenzielles Remis im Schlussdoppel.

 

Diese Chance ergriffen Damke/Ehlers dann mit einem Sieg gegen das Spitzendoppel der Gäste. Im 5. Satz entschieden sie diesen Krimi für sich und belohnten die Mannschaft mit einem zwischenzeitlich unmöglich scheinenden Unentschieden.

 

 

Jugend Kreisliga (FR):
TTC Karla gegen SG Sinzig/Ehlingen III 8:2

In Unterzahl chancenlos

Im zweiten Spiel der FR am vergangenen Samstag ging es hinaus nach Lantershofen zum TTC Karla. Durch Ausfälle konnte die dritten Jugend der SG Sinzig/Ehlingen nur mit 3 Spielern antreten. Das sollte gegen die gut ausgestellten Gastgeber nicht reichen.
Zwar waren im Doppel alle drei Sätze eine enge Angelegenheit, doch letztlich verlor das Mädchenteam Marisa Schürer/Mara Schabo gegen Moritz Ulrich/Philip Hansen mit 11:13, 9:11 und 8:11.
Maximilian Elbe war im ersten Einzel gegen Moritz Ulrich ebenfalls ein ebenbürtiger Gegner, verlor zwar den ersten Satz 9:11, gewann aber den zweiten 15:13, verlor dann wieder 8:11. Im vierten Satz stand das Match auf Messers Schneide, am Ende gewann die Nr. 1 von Karla denkbar knapp mit 17:15.
Als Marisa Schürer dann gegen Philip Hansen deutlich mit 0:3 unterlag stand es durch die kampflos verlorenen Spiele 5:0 für die Gastgeber und der Käse schien gegessen.
Doch Mara Schabo gewann ihr Einzel gegen Matheo Harwardt sicher mit 3:0 und sorgte für den ersten Punkt.
Dann kam es im Spitzenspiel der beiden Teams zum Aufeinandertreffen von Ulrich und Schürer. Zunächst sah es nach einer klaren Angelegenheit für Karla aus, doch die Spielerin der SG Sinzig/Ehlingen kämpfte sich jeweils ins Match zurück und glich zum 1:1 und 2:2 aus, sodass ein fünfter Satz gespielt werden musste. Dort lag Marisa Schürer bereits mit 10:0 vorn, wackelte dann doch noch, hatte am Ende aber mit 11:7 die Nase vorn.
Nun kam es auf Maximilian Elbe an, sollte er sein Spiel gegen Philip Hansen gewinnen, hätte man auf 3:5 verkürzen können.
Elbe begann stark und sicherte sich den ersten Satz mit 11:8. Doch Hansen glich mit demselben Ergebnis aus. Im dritten Satz dann wieder ein enges und Nerven aufreibendes Spiel, das schließlich mit 12:10 an den Spieler aus Karla ging, der am Ende mit 3:1 gewann.
Damit war das Match gelaufen, Karla behielt am Ende mit 8:2 die Oberhand, zu dritt hatte man bei einem derart kompakten Gegner letztlich keine Chance.

 

 

 

Jugend 4. Kreisklasse (FR):  SG Sinzig/Ehlingen VIII - SV Hatzenport-Löf II   2:8

 

 

 

In ihrem 1. Meisterschaftsspiel empfing unsere neu formierte 8. Mannschaft die Gäste vom SV Hatzenport-Löf II. Folglich waren alle sehr aufgeregt und nervös. Für Hatzenport-Löf war es aufgrund der der Hinrunde schon ein wenig Routine. Vor allem das Wechseln in den Doppeln ist noch sehr ungewohnt und führte folgerichtig zur 2:0 Führung der Gäste. Unsere beiden Kombinationen Silas Bendel/Nils Rustenbach und Peter Koppen/Yannick Gorba waren jeweils chancenlos. Bei den folgenden Einzeln schlugen wir uns dann wesentlich besser. Silas verlor in 3 knappen Sätzen, Peter konnte knapp mit 11:8 im 5. Satz gewinnen. Somit 1:3. Anschließend spielte Nils 1:3, Celine Königs 0:3 und Silas 1:3. Stand 1:6. Danach konnte Peter durch ein 3:1 in 4 knappen Sätzen auf 2:6 verkürzen. Celine mit 0:3 und Nils mit einem unglücklichen 9:11 im 5. Satz stellten das Endergebnis auf 8:2 für die Gäste. Fazit: gut gespielt, aber aller Anfang ist schwer.

 

 

 

Spielberichte vom 14.01.2018

1.Rheinlandliga:  SG Sinzig/Ehlingen - TTC Wirges III 9:1

 

Sicherer Heimsieg der ersten Mannschaft gegen Tabellenschlusslicht Wirges!
Mit dem 3:0 Start in den Doppeln war der Grundstein für den Sieg bereits gelegt. Philip Guse und Marcel Hippchen, die in der Rückrunde gegen das Doppel 1 der Gegner spielen müssen, hatten bei ihrem 3:2 Erfolg die meiste Mühe. Nils Damke und Christian Ehlers gewannen gewohnt souverän mit 3:1 und auch Henrik Euteneuer und Steven Schneider waren mit 3:1 im Doppel 3 erfolgreich.
Im Anschluss eröffnete Nils mit einem 3:0 Erfolg die Einzelrunde und beendete diese dann später auch mit einem 3:1 gegen Michel Müller.
Dazwischen konnten sich noch Henrik, Philip, Christian und Steven je einmal in die Siegerliste eintragen.
Lediglich Marcel erwischte keinen guten Tag und musste seinem stark aufspielenden Kontrahenten Bastian Aller nach drei Sätzen gratulieren.
In der kommenden Woche ist erstmal Spielpause in der Liga, dafür treten einige Spieler der SG bei den Verbandsmeisterschaften in Mülheim an.
Das nächste Spiel findet am 27.1 um 18 Uhr in der Jahnhalle gegen den Tabellenzweiten SG Lahnbrück Fachbach statt!
Ein richtungsweisendes Spiel, in dem die erste Mannschaft auf große Zuschauerunterstützung hofft!

 

 

Herren Kreisliga Staffel 1:  TTSG Kempenich/Spessart - SG Sinzig/Ehlingen IV   9:7

 

 Im 1. Spiel der Rückrunde waren wir bei TTSG Kempenich/Spessart, dem direkten Tabellen Nachbarn, zum Spiel um den Anschluss an das Mittelfeld gleich voll gefordert. Nach einer 2:1 Führung in den Doppeln durch Berthold Kraus/Ralf Kess und Iris Koglin/Birgit Jöbges, bei einer 1:3 Niederlage von Noah Körner/Mirja Wendt, fing es auch gut an für uns. Leider folgten nun im oberen Paarkreuz 2 Niederlagen  von Berthold und Noah. Letzterer sehr unglücklich im 5. Satz mit 11:13. Somit 2:3 Rückstand. Klare 3:0 Erfolge von Iris und Birgit, bei klaren Niederlagen von Ralf und Mirja, führten zum 4:5 bei Halbzeit. Die Vorendscheidung im gesamten Spiel und zur 7:4 Führung der Gastgeber fiel leider im vorderen Paarkreuz. Diesmal verlor Berthold sehr unglücklich in 5 Sätzen und Noah 0:3. Die Mitte spielte wieder unentschieden. Iris gewann erneut 3:0. Ralf verlor erneut. Somit 5:8. Durch den 2. Erfolg von Birgit und dem ersten von Mirja konnten wir zwar auf 7:8 verkürzen, aber im Abschluss Doppel waren Berthol und Ralf bei ihrem 0:3 chancenlos. Also 7:9 und wieder Blick nach unten anstatt gesichertes Mittelfeld. Bei einem Satzverhältnis von 28:29 und sogar 537:529 gewonnenen Bällen wäre aber ein 8:8 verdient gewesen und sogar mit etwas Glück ein 9:6 Sieg herausgesprungen.

 


Jugend Kreisliga: SV Hazenport-Löf gegen SG Sinzig/Ehlingen III 8:1
Erst kein Glück, dann kam Pech hinzu
Alle fünf Fünfsatzspiele gingen an der Mosel verloren
Beim ersten Spiel der FR am vergangenen Samstag beim SV Hazenport-Löf ging bei der dritten Jugend der SG Sinzig/Ehlingen alles daneben.
Dabei hatte sich die neu formierte Mannschaft für das Auswärtsmatch an der Mosel so viel vorgenommen.
Beide Doppel - sowohl die eingespielte Mädchenpaarung Marisa Schürer/Mara Schabo als auch das neue Jungenteam Jonas Spehr/Maximilian Elbe - verloren denkbar knapp in fünf Sätzen.
Als Luca Schwartz im ersten Einzel Spehr klar mit 3:0 das Nachsehen gab, Marisa Schürer gegen Lorenz Schrader wiederum in fünf Sätzen unterlag und auch Mara Schabo gegen Niklas Kranz 2:3 verlor führten die Gastgeber schon mit 5:0.
Maximilian Elbe konnte in seinem ersten Einzel mit starker Leistung gegen Dana Perkert zwar auf 1:5 verkürzen, doch das sollte er einzige Punkt bleiben.
Es wollte den Gästen an diesem Tag einfach nichts gelingen, hinzu kamen haufenweise Netzbälle und Kantenbälle für Hazenport.
Die clever und souverän agierende Heimmannschaft gewann die drei nächsten Einzel und stand am Ende mit einem 8:1 als deutlicher Sieger an der Platte.

Jugend  3. Kreisklasse:   SV Oedingen III - SG Sinzig/Ehlingen VII   8:4

 

 Unser 1. Spiel der Frühjahrsrunde führte uns erneut zum SV Oedigen III. Leider konnte Niklas Preis nicht teilnehmen. Aber in seinem allerersten Einsatz in einem Jugend Team hatten wir in Peter Koppen einen würdigen Vertreter dabei. Oedingen hatte ebenfalls  3 gleiche Spieler wie in der Hinrunde im Einsatz. Damals lagen wir nach den Doppeln 0:2 zurück und gewannen, teils glücklich, noch hoch mit 8:3. Diesmal stand es nach dem Erfolg von Kai Siebertz/Juca Surges und der Niederlage von Geraldo Krahm/Peter Koppen 1:1. Besserer Anfang, dafür schlechtere Fortsetzung in den Einzeln, denn wir verloren 4:8. Die Gastgeber wirkten frischer, spielten beweglicher und risikoreicher und führten durch 5 Einzelsiege gegen Kai (2), Luca, Geraldo und Peter schnell mit 6:1. Luca konnte auf 2:6 verkürzen, aber postwendend  folgte durch Geraldo das 2:7. Peter und Kai durch jeweils 3:1 Erfolge verkürzten nochmals auf 4:7, aber die verdiente 4:8 Niederlage durch den heute unbesiegten Max Schmahl war nicht mehr zu verhindern.

 

 

 

Spielberichte vom 10.12.2017

 

 

 

1.Rheinlandliga
TTG Gerolstein-Daun - SG Sinzig/Ehlingen 8:8

HERBSTMEISTER! Mit einem erneuten Unentschieden sichern sich Sinziger in einem hochklassigen und hochspannenden Krimi die Herbstmeisterschaft in der 1. Rheinlandliga!

Nach den Eröffnungsdoppeln gab es erstmals einen Rückstand (1:2) zu verzeichnen. Während Christian Ehlers und Nils Damke ihr Doppel mit 11:9 im fünften Satz gewinnen konnten mussten sich Steven Schneider und Henrik Euteneuer knapp in vier Sätzen geschlagen geben. Erstmals relativ chancenlos waren diesmal auch Marcel Hippchen und Philip Guse die mit 0:3 unterlagen.
Am vorderen Paarkreuz zeigte Nils dann eine bärenstarke Leistung und bezwang mit Dirk Petzold einen der stärksten Spieler der Liga in vier Sätzen. Auch bei Henrik Euteneuer war im Vergleich zu den vergangenen Wochen eine Leistungssteigerung zu erkennen. Gegen John Voßkämper lag er bereits mit 1:0 und 9:7 vorn. Nachdem dieser Satz aber verloren ging, war dee Faden gerissen und Henrik verlor schließlich mit 1:3.
Ganz stark trumpfte dann unsere Mitte auf. Marcel Hippchen trat gegen Gunnar Große-Meininghaus an der ihn mit seinem Angriffsfeuerwerk zunächst zwei klare Sätze abnahm. Mit veränderten Aufschlägen und aggressiverer Taktik kam Marcel aber immer besser rein und konnte mit 14:12 im fünften Satz einen Punkt verbuchen. Zu dieser Zeit war Philips 3:0 Erfolg über Fabian Brill längst eingetütet.
Hinten folgte dann in Christians Spiel gegen Jan Lerch der nächste Krimi den Christian mit einigem Glück im letzten Satz gewinnen konnte. Steven unterlag währenddessen am Nebentisch Christian Betcher mit 3:1.
5:4 Führung zur Halbzeit.
Diese Führung mussten die Sinziger allerdings am vorderen Paarkreuz wueder abgeben, da Henrik mit seinem Gegner Petzold nicht zurecht kam. Nils konnte in einem Wahnsinnsspiel gegen Voßkämper zwar einen 0:2 Rückstand aufholen, unterlag aber schließlich dem spektakulär aufspielendem Dauner. Die Mitte holte mit zwei 3:1 Erfolgen die Führung direkt wieder, denn sowohl Philip als auch Marcel konnten auch ihr zweites Einzel gegen die starke Mitte der Gastgeber gewinnen.
Unten spielte Christian dann gegen Betcher und war in den entscheidenden Momenten stets einen Tick aggressiver und konnte so drei knappe Sätze einfahren.
Bei einer 8:6 Führung für die Sinziger starteten die letzten Spiele.
Steven musste hier gegen Jan Lerch eine relativ klare 0:3 Niederlage hinnehmen.
Also musste erneut das Schlussdoppel über Punkteteilung oder Sieg entscheiden. Hier waren Nils und Christian im ersten Satz konzentrationslos und hektisch und gaben ihn schnell mit 11:1 ab. Gegen Petzold/Große-Meininghaus kämpften sie sich allerdings zurück, gewannen den zweiten Satz und führten auch im dritten. Als dieser dann jedoch verloren ging waren die Dauner schon auf der Siegesstraße. Doch im vierten Durchgang konnten Nils und Christian einen 6:9 Rückstand doch noch in einen 11:9 Erfolg umwandeln.
Der fünfte Satz musste also entscheiden. Hier waren die Sinziger bis zum 3:5 noch dran, nach dem Seitenwechsel lief dann aber nix mehr und die Gastgeber konnten schließlich mit 11:4 das Unentschieden perfekt machen.

Insgesamt ein gerechtes Unentschieden das beide Teams auf einen Punktestand von 14:4 bringt. Da auch Fachbach und Trier 14:4 Punkte haben verspricht es eine äußerst spannende Rückrunde zu werden.
Die SG Sinzig/Ehlingen steht dabei mit +31 Spielen knapp vor der SG Lahnbrück/Fachbach mit +28.

Nun freut sich sie erste Mannschaft auf die Spielpause bevor es am 13.1 mit einem Heimspiel gegen den TTC Wirges 3 die Rückrunde eröffnet.

 

 

 

Kreisliga Herren, Staffel 1:  
TTV Oberwinter - SG Sinzig/Ehlingen IV   8:8

 

 

 

Im letzten Spiel der Vorrunde mussten wir als 7. der Tabelle zum 9., dem Aufsteiger nach Oberwinter. Durch den Ausfall von Ralf Kess und Mirja Wendt waren unsere Erfolgs Aussichten natürlich geringer geworden. Aber in Tobias Krieger und Helmut Wendt hatten wir 2 gute Vertreter gefunden. Durch die erforderliche Umstellung von Doppel 1 und 2 gerieten wir leider mit 1:2 in Rückstand. Lediglich das Stamm Doppel Iris Koglin/Birgit Jöbges konnte einen 3:0 Erfolg verbuchen. Berthold Kraus/Tobias Krieger verloren 1:3 und Noah Körner/Helmut Wendt mit 0:3. Die folgenden 6 Einzel verliefen in jedem Paarkreuz ausgeglichen. Berthold gewann 3:0, Birgit 3:1 und Iris 3:2. Noah und Tobias verloren 1:3 und Helmut knapp im 5. Satz mit 8:11. Zwischenstand 4:5. Durch 2 Siege im vorderen Paarkreuz durch Berthold zum zweiten und Noah konnten wir 6:5 in Führung gehen. Diesen Vorsprung verteidigten wir im mittleren Paarkreuz zum 7:6. Iris erspielte sich mit 3:1 den 2. Einzelsieg, Tobias verlor 1:3. Leider folgten nun 2 Niederlagen im hinteren Paarkreuz von Birgit und Helmut zum 7:8, so dass ein ein 7:9 Endergebnis drohte. Aber etwas unerwartet gewannen Berthold und Tobias das Abschluss Doppel 3:0 und bescherten uns somit das verdiente 8:8 Unentschieden. Das bedeutet nach der Hinrunde den 7. Tabellen Platz bei 7:11 Punkten. Ein gutes Ergebnis, denn mehr hatten wir zu Beginn der Saison auch nicht erwartet.

 

 

 

Jugend Kreisklasse (HR):
SG Sinzig/Ehlingen III gegen SV Hatzenport-Löf 7:7

Dezimiert zum Unentschieden
Versöhnlicher Saisonabschluss gegen Tabellenzweiten
Beim Spiel der Saison am vergangenen Samstag trat die dritte Jugend der SG Sinzig/Ehlingen zu Hause gegen den SV Hatzenport-Löf an.
Die Gäste von der Mosel kamen ersatzgeschwächt, noch schlimmer erwischte es die Gastgeber, die krankheitsbedingt nur drei Spieler aufbieten konnten.
So waren von vorn herein vier Punkte kampflos verloren, keine gute Ausgangsposition gegen den Tabellenzweiten.
Doch so leicht gaben sich die Nachwuchskräfte in Heimersheim nicht geschlagen.
Marisa Schürer , diesmal mit Chantal Blees an ihrer Seite, behielt im einzigen Doppel mit 3:0 Sätzen die Oberhand.
Hatzenports Nr. 1 Luca Schwartz war zwar nicht zu schlagen und gewann alle seine Einzel.
Doch alle anderen Spiele, die durchgeführt werden konnten, gingen mit jeweils 3:0 an das Heimteam.
So stand am Ende ein leistungsgerechtes 7:7 Unentschieden.
Ein versöhnlicher Ausklang für eine Saison, die mit drei Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen auf Platz 5 endete.

 

Jugend, 3. Kreisklasse: 
DJK Ochtendung II - SG Sinzig/Ehlingen VI   6:8

 

 Am Freitag mussten wir zum Nachholspiel, das auf unseren Wunsch hin verlegt worden war, in Ochtendung antreten. Und es entwickelte sich wie erwartet ein sehr spannendes Spiel. Nach ausgeglichenen Doppeln, Niklas Preis/Geraldo Krahm verloren knapp 1:3, Luca Surges/Kai Siebertz gewannen glatt 3:0, stand es 1:1. Die anschließenden 4 Einzel verhalfen uns dann zu einem vorentscheidendem 4:2 Vorsprung. Dabei verlor Kai gegen die heute ungeschlagene Kim Bornschein, Luca und Niklas gewannen je 3:0 und Geraldo 3:2.  Nun ging es ausgeglichen weiter. Luca verlor ebenfalls 2:3 gegen Kim, Geraldo 1:3, während Kai und Niklas 3:0 gewannen. Somit 6:4 für uns. In den letzten 4 Einzeln erzielten Luca mit 3:1 und Kai mit 3:0 ihren jeweils 2. Sieg, bei 2 knappen Niederlagen von Niklas und Geraldo. Somit mit 8:6 unser 4. Sieg, bei nur 2 Niederlagen, unter Dach und Fach. Die Belohnung dafür: ein sehr guter 4. Tabellenplatz.

 

 

 

Spielbericht vom 26.11.2017

 

1. Rheinlandliga

 

SG Sinzig/Ehlingen – TTF Konz 8:8

 

Gegen ersatzgeschwächte Gäste, die in voller Besetzung ein Kandidat für die vorderen Tabellenränge sind, bahnte sich ein knapperer Spielverlauf, als man vor dem Spiel gedacht hätte.

 

Nach den Doppeln lagen wir erneut mit 2:1 in Führung. Sowohl Damke/Ehlers als auch Guse/Hippchen gewannen ihre Spiele und Euteneuer/Schneider mussten sich dem starken Spitzendoppel der TTF Konz geschlagen geben.

 

Am vorderen Paarkreuz hatten es die aktuell gut aufgelegten Spitzenspieler der SG sehr schwer. Besonders Weiß drehte gegen Euteneuer und Damke extrem auf. Lediglich Damke konnte einen Sieg für das vordere Paarkreuz mit einem Sieg gegen den gegnerischen Spitzenspieler Reinert verbuchen.

 

Im mittleren Paarkreuz folgte dann eine Punkteteilung. Guse und Hippchen gewannen jeweils gegen Brengel und mussten dafür beide dem Abwehrspezialisten Bruckmann zum Sieg gratulieren.

 

Schneider lieferte an diesem Tag eine Topleistung und gab gegen seine beiden Gegner keinen Satz ab! Ehlers tat sich dagegen schwerer. Gegen Follmann konnte er mit 3:0 gewinnen, musste sich aber dem mehrfachen deutschen Meister im Rollstuhl-Tischtennis Jörg Didion geschlagen geben.

 

Im Schlussdoppel verloren Damke und Ehlers ihr erstes Doppel in der laufenden Saison und konnten Reinert und Weiß nur phasenweise etwas entgegensetzen.

 

Im letzten Saisonspiel geht es dann in 2 Wochen gegen den Tabellenführer TTG Gerlostein-Daun. Mit einem Punkteverhältnis von 13:3 stehen wir somit aktuell auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz.

 

Der starke Marcel Hippchen mit 2 Einzelerfolgen. Und auch wenn's nicht so aussieht, auch Nils und Steven waren über die Punkteteilung erfreut.

Spielberichte vom 19.11.2017

 

1.Rheinlandliga
SG Sinzig/Ehlingen - TTG GR Trier/Zewen 8:8

 

Das nächste Heimspiel gegen einen der Favoriten um den Aufstieg endet nach kuriosem Spielverlauf mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

 

Dabei fingen die ersten Doppel noch wie gewohnt an. Nils und Christian gewannen gewohnt souverän mit 3:1, während Henrik und Steven gegen das starke Spitzendoppel mit demselben Ergebnis verloren. Etwas seltsam lief dann das Doppel 3. Philip und Marcel, die bis hierhin ungeschlagen im Doppel waren, hatten im ersten Satz bereits einen Satzball liegen, konnten in aber nicht nutzen und verloren anschließend in der Verlängerung. Die nächsten beiden Sätze drehten sie mächtig auf und gewannen diese mit 11:4 und 11:5. Den vierten Satz verloren sie dann wieder knapp in der Verlängerung. Im Entscheidungssatz hatten sie dann bei 10:9 einen Matchball. Marcel zieht einen Topspin, der Gegner trifft die Schlägerkante. Alle denken das Spiel sei rum, doch der Ball segelt in hohem Bogen auf die Tischkante: 10:10. Dadurch aus dem Konzept gebracht, verlieren sie den Satz und somit ihr erstes Doppel in der laufenden Saison.
Währenddessen hatte sich Henrik Euteneuer am Nebentisch eine klare 2:0 Führung gegen Marco Reinsbach erspielt. Doch sein Gegner kam besser und besser ins Spiel und war im fünften Satz schließlich nicht mehr zu stoppen. Auch Nils Damke hatte gegen seinen erst 17-jährigen Gegner Leon Seiler mit 3:1 das Nachsehen. Und das obwohl er einen Satz sogar mit 11:0 gewinnen konnte.. Philip Guse der nun gegen Daniel Best an den Tisch ging, hatte heute nicht seinen besten Tag erwischt. Als klarer Favorit ins Spiel gestartet fand er sich zu häufig in der Defensive und musste das Spiel schließlich mit 1:3 abgeben.
Zwischenstand: 1:5!
Davon unbeeindruckt gingen nun Marcel Hippchen und Christian Ehlers an die Tische, die mit zwei klaren 3:0- Erfolgen gegen Malte Herold und Thomas Fischer die SG wieder ins Spiel brachten. Steven Schneider hatte anschließend gegen Herbert Fusenig klar mit 0:3 das Nachsehen.
3:6!
Am vorderen Paarkreuz lag die Entscheidung für die Gäste aus Trier bereits in der Luft. Doch sowohl Henrik als auch Nils konnten in der Folge einen 0:2- Rückstand wettmachen und mit der richtigen Taktik die ersten fünf-Satz Erfolge an diesem Tag verbuchen. Philip tat sich erneut schwer gegen Malte Herold. Die Vorhand die ihm in den letzten Wochen immer wieder seine Punkte lieferte kam einfach nicht. Beim Stand von 10:11 im Entscheidungssatz hatte Herold den Sieg bereits auf dem Schläger, zog eine gute Vorhand die Philip mit viel Glück auf die Tischkante blocken konnte. Ähnlich wie bereits im Doppel 3 gewann anschließend der "glücklichere" und Philip konnte zum ersten Mal an diesem Tag ausgleichen.
6:6!
Anschließend siegte der an diesem Tag stark aufgelegte Marcel auch sein zweites Einzel als "Underdog" gegen Daniel Best mit 3:1. Christian hatte mit Herbert Fusenig einen ganz starken Gegner auf der anderen Tischseite, doch er legte los wie die Feuerwehr. Beim Stand von 10:6 schien der Faden jedoch gerissen. Er ließ sich vom Spiel am Nebentisch ablenken und verlor schließlich den Satz. Auch im zweiten Satz erneut eine schnelle Führung, doch wieder ging es von 8:4 auf 8:7. Diesmal sollte jedoch ein Time-Out helfen, zumindest diesen Satz zu sichern und es gelang. 1:1
In den nächsten beiden Sätzen das gleiche Spiel, 6:0 und 5:1 hießen die Führungen doch keinmal konnte Christian seinen starken Beginn noch mit einem Satzgewinn krönen. Somit ging das Spiel mit 1:3 verloren. Er hätte kindestens noch ein weiters Time-Out gebraucht.
7:7!
Steven Schneider spielte im letzten Einzel schließlich gegen Thomas Fischer, kam aber mit dem Linkshänder und dessen tiefen Blockbälle nur schlecht parat und musste schlussendlich eine knappe 1:3 Niederlage einstecken.
Das Schlussdoppel sollte der SG schließlich den Punkt sichern. Doch nachdem Nils Damke und Christian Ehlers die ersten beiden Sätze ganz klar gewinnen konnten, brachten ihre Gegner sie nochmal zum Grübeln. Zu sicher schienen die Sinziger ihrer Sache im dritten Satz der schnell verloren war. Auch im vierten wurde es eng, doch beim Stand von 10:8 hatten sie zwei Matchbälle. Beide nicht genutzt: Verlängerung. Und die war dann an Spannung kaum zu überbieten. Der Aufschläger machte fast immer den Punkt. Bis sich Nils beim Stand von 16:16 schließlich ein Herz nahm und statt tief in die Rückhand zu schupfen einen Vorhand-Flip in die tiefe Vorhand zum direkten Punktgewinn spielte. Auch den nächsten Punkt bei eigenem Aufschlag konnte Nils mit einem Vorhand Topspin machen.
8:8!

 

Dem Spielverlauf nach ein gerechte Punkteteilung. Dies zeigt auch das Satzverhältnis von 33:33. Danach ging man mit der geamten Gästemannschaft noch im Restaurant Laguna am Kirchplatz vernünftig essen.

 

Nun folgt in der kommenden Woche der nächste Kracher. Im letzten Heimspiel der Hinrunde wartet mit der TTF Konz der Absteiger aus der Verbandoberliga auf die Sinziger Truppe.
Um 19 Uhr gehts in der alten Jahnhalle in Sinzig los. Die Jungs hoffen erneut auf die bislang hervorragende Unterstützung ihrer treuen Fans!

 

 

 

Herren Kreisliga Staffel 1: 

 

SG Sinzig/Ehlingen IV - TUS/PSV Ahrweiler II   9:7

 

 

 

Zum Lokalderby empfingen wir am Freitag in der Jahnhalle den TUS/PSV Ahrweiler II. Wie in den letzten Jahren war ein spannendes Spiel mit knappem Spielausgang zu erwarten. Das die Gäste ohne Brett 1 und 3 antreten mussten, erhöhte natürlich unsere Erfolgsaussichten. Trotzdem lagen wir nach den Doppeln mit 1:2 zurück, da lediglich Mirja Wendt/Noah Körner  knapp im 5. Satz mit 14:12 gegen Doppel 1 gewinnen konnten. Zwei weitere Niederlagen von Berthold Kraus und Noah Körner bescherten uns sogar das 1:4. Iris Koglin leitete dann mit einem 13:11  im 5. Satz die Aufholjagd zum 4:4 ein, denn auch Ralf Kess und Birgit Jöbges konnten ihre Spiele mit  3:1 gewinnen. Ein kleiner Rückschlag durch die 1:3 Niederlage von Mirja führte kurzzeitig zum 4:5. Denn jetzt drehten Berthold und Noah den Spieß um holten 2 Siege im Spitzen Paarkreuz. Iris gewann auch ihr zweites Einzel und wir führten 7:5. Die Gäste gaben sich natürlich noch lange nicht geschlagen und glichen durch Siege gegen Ralf und Birgit zum 7:7 aus. Das letzte Einzel von Mirja und das Doppel Kraus/Kess sicherten dann durch jeweils 3:1 Erfolge den etwas überraschenden aber verdienten 9:7 Heimsieg nach einer Spielzeit von 3h40min. Jetzt heißt es in den letzten beiden Spielen gegen die direkten Tabellen Nachbarn aus Kempenich/Spessart und Oberwinter nachlegen, um einen gesicherten Mittelfeld Platz zu erreichen.

 

 

 

Jugend 3. Kreisklasse: 

 

SG Sinzig/Ehlingen V - TUS/PSV Ahrweiler II   8:5

 

 

 

Unsere Jugend 5 empfing am Samstag zum Lokalderby ebenfalls den TUS/PSV Ahrweiler II. Auch wir hatten das Glück das die Gäste ohne Brett 1 und 2 antreten mussten. Durch 2 Doppel Erfolge von Kai Siebertz/Luca Surges und Niklas Preis/Geraldo Krahm konnten wir mit 2:0 in Führung gehen. Luca konnte sogar auf 3:0 erhöhen, aber 3 Niederlagen von Kai, Niklas und Geraldo führten postwendend zum 3:3 Ausgleich. Luca und Kai brachten uns wieder mit 5:3 in Front. Jetzt verlor Niklas und Geraldo gewann, somit 6:4. Leider hatte Niklas heute einen schlechten Tag erwischt. so das Ahrweiler nochmal auf 6:5 verkürzen konnte. Durch den dritten Sieg von Luca und den zweiten von Kai konnten dann doch noch sicher mit 8:5 gewinnen. Geraldo gewann zum Schluss ebenfalls sein zweites Einzel das aber leider nicht mehr in die Wertung kam.

 

 

 

Spielberichte vom 12.11.2017

 

1.Rheinlandliga
SG-Sinzig/Ehlingen - TTG Mündersbach/Höchstenbach 9:2

Mit dem vierten 9:2 Erfolg aus sechs Spielen festigt die erste Mannschaft der SG auf souveräne Art und Weise die Tabellenspitze.

Beim 3:0 Start in den Doppeln überraschten vor allem Henrik Euteneuer und Steven Schneider, die das starke Einserdoppel der Gäste mit 3:1 schlugen. Philip Guse und Marcel Hippchen gewannen gewohnt souverän mit 3:0 und auch Nils Damke und Christian Ehlers konnten einen knappen 3:2 Erfolg bejubeln.

Am vorderen Paarkreuz folgte dann eine kleine Machtdemonstration von Henrik und Nils die jeweils beide Spiele souverän gewinnen konnten. Philip musste gegen den Materialspieler Thomas Schlangen eine bittere Niederlage einstecken, nachdem er im ersten Satz eine 10:6 Führung nicht hatte nutzen können. Somit ist auch er nicht mehr ungeschlagen. Marcel hatte in der Folge keine Probleme mit Moritz von Streng und gewann ebenso souverän wie Christian am unteren Paarkreuz. Die zweite Niederlage des Tages musste Steven Schneider hinnehmen, der im Spiel gegen Christian Schäfer chancenlos war.

Mit nunmehr 11:1 Punkten sieht die Tabellensituation sehr gut aus! Die letzten drei Spiele haben es aber in sich. In der kommenden Woche folgt zunächst um 18 Uhr das Heimspiel gegen die TTG GR Trier/Zewen.

 

 

Jugend Kreisklasse (HR):
SV Oedingen gegen SG Sinzig/Ehlingen III 7:7

Hart erkämpftes Unentschieden beim Schlusslicht

Wer gedacht hatte, das letzte Auswärtsspiel der Hinrunde am vergangenen Freitag sei für die dritte Jugend der SG Sinzig/Ehlingen ein Selbstläufer, sah sich getäuscht.
Der Tabellenletzten SV Oedingen wehrte sich nach Kräften und das am Ende gerechte Unentschieden wurde in den beiden letzten Spielen hart erkämpft.
Im ersten Doppel begannen Marisa Schürer und Mara Schabo stark, gewannen den ersten Satz mit 11:8. Doch die beiden nächsten Durchgänge gingen verloren. So musste das eingespielte Mädchenteam all seine Erfahrung in die Waagschale werfen, um die beiden nächsten Sätze mit 11:5 für sich entscheiden, der erste Punkt war gemacht.
Knapp ging es auch im zweiten Doppel zu: Chantal Blees und Maximilian Elbe gewannen zwar den ersten Satz, gaben aber die folgenden drei mit 10:12 und zweimal mit 9:11 ab.
So stand es nach den Doppeln 1:1, doch Oedingens Nr. 1 Tobias Hasenknopf schlug Chantal Blees klar mit 3:0 und auch die Nr. 2, Marvin Sonntag, besiegte Marisa Schürer etwas überraschend mit 3:1. Also war das hintere Paarkreuz gefragt - und lieferte: Maximilian Elbe, der an diesem Tag alle Einzel gewann, ließ Aaron Jung keine Chance, Mara Schabo zeigte Jan Kowalski seine Grenzen auf. Bis zum Zwischenstand von 3:3 lief also alles planmäßig. Als dann aber nacheinander Schürer, Blees und Schabo ihre nächsten Einzel mit 1:3 bzw. 2:3 abgaben, stand es plötzlich 6:3 für die Gastgeber. Da stemmte sich das Jugendteam aus Sinzig/Ehlingen gegen die drohende Niederlage und kämpfte sich zurück ins Match.
Nur Hasenknopf konnte noch einmal punkten, alle übrigen Einzel wurden gewonnen, sodass am Ende nach fast zweieinhalb Stunden ein 7:7 Unentschieden stand.
Damit steht das Team im gesicherten Mittelfeld.

 

...die siegreiche ERSTE

Spielberichte vom 29.10.2017

 

1.Rheinlandliga Herren: Herren,  SG Sinzig/Ehlingen - TTC 1960 Schwirzheim 9:2

 

In dem um eine Woche verschobenen Heimspiel gegen die Gäste aus Schwirzheim wurden einige zu-Null Serien beendet. So starteten wir in den Doppeln erstmals mit einem 3:0. Dabei konnten Henrik Euteneuer und Steven Schneider ihren ersten Sieg gegen ein gegnerisches Spitzendoppel verbuchen. Und diesen direkt mit einem deutlichen 3:0. Ebenso deutlich gewannen Philip Guse und Marcel Hippchen im Doppel 3. Nils Damke und Christian Ehlers siegten mit 3:1.
Am vorderen Paarkreuz gewann dann Henrik trotz einem 0:8 Rückstand im zweiten Satz, sein Einzel mit 3:0 gegen Joachim Klein. Im Spiel von Nils gegen Rainer Meyer bekamen die ca. 20 anwesenden Zuschauer einen Vorgeschmack auf das was an diesem Tag noch häufiger kommen sollte. Angriff gegen Abwehr. Nils zog sich über fünf Sätze den Arm müde , aber konnte schlussendlich trotz einer 2:0 Satzführung den Sack nicht zu machen und musste seinem Gegner gratulieren.
Im Duell der beiden bisher ungeschlagenen Spieler zeigte Philip gegen Rainer Seliger erneut eine ganz starke Leistung und holte einen weiteren Punkt für die SG. Marcel gewann nach 2:0 Satzführung am Ende knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Willi Meyer.
Auch Christian konnte endlich seine "schwarze Serie" beenden. Doch zunächst musste er einem 0:2 Rückstand hinterher laufen. Anschließend lief es mit der richtigen Taktik besser und er konnte, auch dank der Unterstützung seines Teams endlich seinen ersten Sieg gegen Udo Backes bejubeln. Steven hatte unterdessen weniger Probleme mit Winfried Meyer und gewann seine Sätze dreimal mit 11:8.
Im Duell der Einser endete die nächste zu-Null Serie. Der bis dahin ungeschlagene Henrik spielte zunächst unerwartet gut gegen das von ihm gefürchtete Abwehrspiel. Doch nachdem er im zweiten Durchgang eine 10:8 Führung nicht nutzen konnte, schien der Faden gerissen und er kam nicht mehr ins Spiel. Der Schwirzheimer Meyer holte somit den zweiten Punkt für die Gäste. Doch dieser war auch schon der letzte, denn Nils machte anschließend den Sack mit einem 3:1 Erfolg zu.

 

Der dritte 9:2 Erfolg in Serie! Erneut eine starke Teamleistung in der jeder im Einzel und im Doppel erfolgreich war. Lediglich der starke Einser der Gäste war an diesem Tag nicht zu bezwingen. Insgesamt für die Zuschauer ein sicherlich sehr ansehnliches Spiel, da durch die Angriff gegen Abwehr Konstellation viele lange Ballwechsel zustande kamen.

 

Erneut ein großes Dankeschön an die Zuschauer! Auch die Schwirzheimer Gäste waren von der großen Anteilnahme am Tischtennissport in Sinzig angenehm überrascht. Großartig feiern konnten die Sinziger Spieler aber noch nicht, denn um 20 Uhr ging es im nächsten Spiel bei der TTG Torney/Engers schon weiter.

 

TTG Torney/Engers - SG Sinzig/Ehlingen 6:9

 

Im zweiten Spiel des Tages bei der sehr stark eingeschätzten Truppe der TTG Torney/Engers musste man sich zunächst auf die veränderten Bedingungen einstellen. Insbesondere der Wechsel vom in Sinzig gespielten Nittaku Plastikball auf den Andro Zelluloidball mit dem in Torney gespielt wird bereitete den Sinzigern Probleme. Schade, dass es hierfür keine einheitliche, von der Staffel vorgeschriebene, Regelung gibt. Dennoch starteten die Sinziger wie fast schon gewohnt mit 2:1 in den Doppeln. Sowohl Nils/Christian als auch Philip/Marcel gewannen ihre Doppel mit 3:0 und 3:1. Lediglich Henrik/Steven hatten keine Chance und verloren mit 0:3.
Auch wenn die Gastgeber mit dreifachem Ersatz antraten sollte sich ein enger Spielverlauf entwickeln. Denn die Nummer Eins der Torneyer, Mac Munk erwischte einen guten Tag und gewann sowohl gegen Nils Damke (3:1) als auch gegen Henrik Euteneuer (3:2). Dabei hatte Henrik den Sieg bereits auf dem Schläger, führte er doch mit 10:7 im fünften Satz. Leider musste er seinem früheren Teamkollegen mit 15:13 am Ende zum Sieg gratulieren. Sowohl Henrik als auch Nils konnten jedoch ihr zweites Einzel gegen Eduard Knaub mit 3:0 gewinnen.
In der Mitte bleibt Philip Guse nach seinen Siegen über Abdullah Gülüm (3:1) und Carmelo Campailla (3:0) weiterhin ungeschlagen! Marcel (und sein Schläger) erwischten keinen guten Abend. Im ersten Spiel gegen Campailla zeigte Marcel zunächst eine ganz starke Leistung musste aber seinem Kontrahenten, der im vierten und fünften Satz bärenstark spielte zum verdienten Sieg gratulieren. Im Spiel gegen Gülüm hatte er mit den Aufschlägen seines Gegners Probleme und verlor auch dieses mit 3:2.
Zum Glück war an diesem Abend erstmals auf Christian Ehlers Verlass, der im ersten Einzel gegen Altmeister Friedhelm Paus gar keine Probleme hatte (3:0), sich aber im Spiel gegen Aaron Steinberg mächtig strecken musste um am Ende mit 3:2 zu gewinnen.
Den Schlusspunkt holte schließlich Steven Schneider der im ersten Spiel gegen Steinberg absolut chancenlos war (0:3) und auch im zweiten Spiel gegen Paus schnell mit 0:2 zurück lag. Doch mit einem Taktikwechsel und ganz langsamen aber dafür sicher ausgespielten Bällen konnte Steven sein Einzel noch mit 11:9 im Entscheidungssatz gewinnen.

 

Ein großes Lob an die vier mitgereisten Zuschauer, die es trotz der warmen Halle geschafft haben nicht einzuschlafen und den 9:6 Sieg um ca. 0 Uhr frenetisch bejubelt haben!
Mit nunmehr 9:1 Punkten und einem Spielverhältnis von +24 stehen die Sinziger sogar an der Tabellenspitze. Wer hätte das gedacht, nachdem man in den vergangenen zwei Jahren nur knapp dem Abstieg entrinnen konnte.

 

In der kommenden Woche stehen die Regionsmeisterschaften in Ringen in der Grafschaft an. Anschließend geht‘s mit dem nächsten Heimspiel, am Samstag 11.11, 18 Uhr weiter. Gegen die Gäste aus Mündersbach/Höchstenbach haben die Sinziger sich in der Vergangenheit immer schwer getan. Deshalb hoffen sie erneut auf die Unterstützung ihrer treuen Fans!

 

 

Kreisliga Staffel 1: SG Bad Breisig - SG Sinzig/Ehlingen IV   9:2 

 

 Zu einem schweren Auswärtsspiel mussten wir am Freitag nach Bad Breisig fahren. Im Gegensatz zum vorigen Jahr wurden wir diesmal völlig kalt erwischt. Drei glatte Doppel Niederlagen durch Berthold Kraus/Ralf Kess, Iris Koglin/Birgit Jöbges und Mirja Wendt/Joachim Franz führten zu einem schnellen 0:3 Rückstand. Hoffnung keimte auf als im vorderen Paarkreuz Berthold und Iris mit ihren 2 Siegen auf 2:3 verkürzen konnten. Aber das war es dann leider schon. Die folgenden 6 Einzel durch Birgit, Ralf, Joachim, Mirja, Berthold und Iris gingen alle an die Gastgeber. Somit stand bereits nach 2h die etwas überraschend klare 2:9 Niederlage fest.  

 

 

 

Jugend, 3. Kreisklasse:  SG Sinzig/Ehlingen VI - TTC Karla IV  8:2

 

 In unserem 2. Saisonspiel empfingen wir den TTC Karla IV aus Lantershofen. Zwar mussten wir aus privaten Gründen auf Geraldo Krahm verzichten, aber in Pablo Henschke aus unserer Jugend VII stand uns ein würdiger Vertreter zur Verfügung. Karla musste sogar mit 3 Ersatzspielern antreten, was unsere Chancen natürlich schlagartig erhöhte. Nach ausgeglichenen Doppeln stand es dann 1:1. Luca Surges/Pablo Henschke verloren1:3, Kai Siebertz /Niklas Preis gewannen 3:0. Durch Siege in den folgenden 4 Einzeln durch Luca, Kai, Niklas und Pablo konnten wir mit 5:1 in Führung gehen. Zwar musste Luca sein 2. Einzel abgeben, aber erneut Kai, Niklas und Pablo sicherten und einen überraschend hohen 8:2 Erfolg.

 

 

 

Spielberichte vom 22.10.2017

 

Herren Kreisliga, Staffel 1:  SG Sinzig/Ehlingen IV - TTG Kalenborn/Altenahr II  7:9

 

 Zur Halbzeit der Hinrunde empfingen wir die Gäste aus Kalenborn/Altenahr, den Tabellendritten der letzten Saison. Also eine sehr schwierige Aufgabe. Etwas Überraschend führten wir nach den Doppeln 2:1, es hätte sogar 3:0 stehen können. Noah Körner/Mirja Wendt und Iris Koglin/Birgit Jöbges gewannen jeweils 3:1, Berthold Kraus/Ralf Kess verloren knapp 2:3. Diese Führung hielt bis zum 4:3. Noah und Iris gewannen, Berthold und Ralf verloren. Leider musste nun das hintere Paarkreuz mir Birgit und Mirja seine Spiele abgeben, somit 4:5. Berthold erzielte zwar noch das 5:5, aber durch die folgenden 3 Niederlagen von Noah, Iris und Ralf gerieten wir vorentscheidend mit 5:8  in Rückstand. Jetzt belohnten sich Birgit und Mirja für ihren Kampfgeist und verkürzten auf 7:8. Ein Unentschieden lag in der Luft, aber leider mussten Berthold und Ralf auch ihr zweites Doppel abgeben. Somit stand nach 3:45h Spieldauer eine unglückliche 7:9 Niederlage zu Buche.

 


Jugend Kreisliga (HR):
FC Luz. Niederlützingen gegen SG Sinzig/Ehlingen III 2:8
Mit Auswärtserfolg auf den dritten Tabellenrang
Mit einem erwarteten Erfolg im dritten Auswärtsspiel konnte die dritte Jugend der SG Sinzig/Ehlingen am vergangenen Samstag aufwarten.
Der Gegner FC Luz. Niederlützingen hatte zwar bisher kein einziges seiner Spiele gewinnen können.
Wer aber gedacht hatte, die Gastgeber würden sich kampflos geschlagen geben, sah sich getäuscht.
Im ersten Doppel siegten Marisa Schürer und Mara Schabo souverän mit 3:0.
Doch in der zweiten Partie müssten Chantal Blees und Maximilian Elbe einen 0:1 bzw. 1:2 Satzrückstand noch drehen, ehe sie nach fünf umkämpften Sätzen doch noch als Sieger von der Platte gingen. Gegen Niederlützingens Nr. 1 Marin Lingansch war kein Kraut gewachsen, sowohl Schürer als auch Blees verloren 0:3 bzw. 1:3.
Alle übrigen Einzel wurden aber mehr oder weniger deutlich gewonnen, sodass nach knapp zwei Stunden ein verdienter 8:2 Erfolg stand.
Mit dem zweiten Sieg im vierten Spiel kletterte das Team mit 4:4 Punkten auf den dritten Tabellenrang.

 

Jugend, 3. Kreisklasse(HR):  SG Sinzig/Ehlingen VI - TTV Andernach IV  0:8

 

 Gleich das 1. Saison Spiel bescherte uns mit den Andernachern einen der Meisterschafts Favoriten. Trotz guten Spiels mussten die beiden Doppel Kai Siebertz/Geraldo Krahm und Luca Surges/Niklas Preis ihren Gegnern gratulieren. Ähnlich verliefen auch die folgenden 6 Einzel. Wir waren oft an dem einen oder anderen Satzgewinn dran, aber in den entscheidenden Momenten hatten die Andernacher immer etwas mehr Routine oder Clevernis. So reichte es im Endeffekt nur zu 3 gewonnenen Sätzen durch das Doppel Luca/Niklas und im Einzel 2x durch Luca.

 

 

 

  Spielbericht vom 01.10.2017

            1. Rheinlandliga

 

TTC Wirges 3 – SG Sinzig/Ehlingen 2:9

 

Beim ersatzgeschwächten Gegner bestritten wir gegen Wirges unser drittes Saisonspiel. Wie in den letzten beiden Spielen konnten wir mit einem 2:1 In Führung gehen. Lediglich das Doppel Euteneuer/Schneider muss sich noch an die Spielstärke der gegnerischen Spitzendoppel gewöhnen.

 

Ebenso gut ging es in den einzeln weiter. Am oberen Paarkreuz wurde erneut kein Spiel verloren. Damit haben wir bis jetzt 11 von 12 möglichen Einzeln am oberen Paarkreuz gewonnen!

 

In der Mitte hatte Marcel Hippchen mit dem gegnerischen Materialspieler zu kämpfen. In einem knappen Spiel drehte er nach einem Time-Out im fünften Satz noch das Spiel. Philip Guse gewann erneut souverän und ist somit in der Mitte noch ungeschlagen!

 

Der Neuzugang Steven Schneider steigerte seine Leistung vom letzten Spiel und konnte in einem guten Spiel mit 3:1 gewinnen. Lediglich Christian Ehlers hat seine Normalform noch nicht erreicht und muss sich in den kommenden Wochen wieder reinbeißen. Mit 0:3 musste er einem starken Jugendspieler der Wirgeser gratulieren.

 

In 3 Wochen steht das nächste Heimspiel an, zu dem die Mannschaft sich wieder zahlreiche Zuschauer wünscht, um die gute Tabellensituation zu bestätigen.

 

Spielberichte vom 24.09.2017

 

1.Rheinlandliga

 

SG Sinzig/Ehlingen – VfL  Kirchen  9:2

 

Obwohl sich die erste Mannschaft schon auf einen traditionellen 9:7- Sieg gegen Kirchen eingestellt hatte, konnte sie diesmal mit einem eindeutigeren Ergebnis überzeugen. Bei strahlendem Sonnenschein, der auch die Jahnhalle erleuchtete, gingen die ersten beiden Doppel hochmotiviert an die Tische. Damke/Ehlers hatten mit ihren Gegnern keinerlei  Probleme und gewannen souverän mit 3:0. Das zweite Doppel mit Euteneuer/Schneider musste sich trotz einer ordentlichen Leistung mit 0:3 geschlagen geben. Dafür steuerte das Doppel Guse/Hippchen einen Punkt  bei und brachte die SG wieder in Führung. Das obere Paarkreuz zeigte sich in ausgezeichneter Spiellaune und gewann alle vier Einzel. Dabei knüpfte Euteneuer nahtlos an seine starke Leistung  gegen Fachbach an, und freudigerweise war auch bei Nils Damke eine Steigerung zu beobachten. Weil die tiefstehende Sonne den VfL Kirchen zunehmend in seiner Spielgestaltung behinderte, wurden kurzerhand die Tische verstellt, was zu einer kleinen Spielunterbrechung führte. Aber die SG konnte an diesem Tag nichts aus der Ruhe bringen. Hippchen, der sonst immer Probleme mit Materialspielern hatte, konnte sich diesmal klar durchsetzen. Guse hatte am Nebentisch größere Probleme mit seinem Gegner, zeigte aber Nervenstärke und gewann mit 3:2. Am unteren Paarkreuz steuerte der stark spielende Schneider einen weiteren Punkt zum Sieg bei, Ehlers hingegen musste leider seinem Gegner gratulieren. Aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte sich die SG Sinzig/Ehlingen letztendlich über einen gelungenen 9:2-Sieg freuen.

 

Bei der Begegnung gegen Wirges III am kommenden Samstag werden die nächsten zwei Punkte erhofft.

 

 

Herren Kreisliga Staffel 1

 

TTF Remagen - SG Sinzig/Ehlingen IV  9:4

 

Unser 4. Spiel führte nach Remagen zum starken Absteiger aus der 2. Bezirksliga. Die Erfolgsaussichten waren gering, verbesserten sich aber erheblich, da die Remagener ohne ihren Spitzenspieler Kevin Müller antreten mussten. Aber bereits nach einem 1:2 in den Doppeln, durch nur einen knappen Sieg im 5. Satz von Tobias Krieger/Birgit Jöbges, wussten wir das es extrem schwer werden würde. Als dann die nächsten 3 Einzel verloren gingen und es 1:5 stand war an einem Sieg nicht mehr zu denken. Zwar konnten Tobias Krieger und Mirja Wendt auf 3:5 verkürzen, durch 3 weitere Niederlagen  von Birgit Jöbges, Berthold Kraus und Noah Körner

 

gerieten wir jedoch hoffnungslos mit 3:8 in Rückstand. Mit seinem 2. Sieg verkürzte Tobias Krieger noch auf 4:8, die 4:9 Niederlage konnte jedoch von Ralf Kess nicht mehr verhindert werden.

 

 

 

Jugend Kreisklasse (HR):
SC Niderzissen gegen SG Sinzig/Ehlingen III 8:4
Gemischtes Team stemmt sich zu spät gegen vermeidbare Niederlage
Das zweite Auswärtsspiel führte die dritte Jugend der SG Sinzig/Ehlingen am vergangenen Samstag nach Niederzissen.
Die Gäste mussten dieses Mal Chantal Blees ersetzen, dafür trat erneut ihr Bruder Pascal an.
Das zahlte sich zunächst aus, denn an der Seite von Maximilian Elbe drehte das zweite Doppel einen 0:2 Satzrückstand noch um und siegte . Das schaffte das etatmäßige Doppel 1 mit Marisa Schürer und Mara Schabo, die nach langer Pause wieder zum Einsatz kam, leider nicht. Trotz 1:0 Satzführung ging das Match verloren.
So stand es nach den Doppeln 1:1.
Am erste Paarkreuz fiel dann schon die Vorentscheidung. Mara Schabo war gegen Niklas Kaiser chancenlos. Und Marisa Schürer unterlag Alexey Oligschläger nach 2:0 Satzführung unglücklich.
Als Lukas Fleischer Pascal Blees mit 3:0 schlau, war die Messe gelesen.
Der erneut bärenstarke Maximilian Elbe verkürzte gegen Johannes Gasper zwar auf 2:4. Doch als Schürer gegen Kaiser erneut eine 2:0 Satzführung vergab und Schabo gegen Oligschläger mit 0:3 den Kürzeren zog, stand es 6:2 für die Gastgeber. Nun erwachte zwar der Kampfgeist des gemischten Teams, Elbe punktete erneut gegen Fleischer und Schürer kämpfte Fleischer in fünf Sätzen nieder. Aber zu spät. Niederzissens Nr. 1 Kaiser besiegelte in einem engen letzten Match Elbe ebenfalls in fünf Sätzen die 4:8 Niederlage.
Mit etwas mehr Biss und einem Quäntchen Glück wäre ein Unentschieden drin gewesen.

Foto (Schürer)
Maximilian Elbe (links), hier im Doppel mit Pascal Blees, machte drei der vier Punkte für Sinzig/Ehlingen.

 

Spielberichte vom 17.09.2017

 

Herren Kreisliga Staffel 1
SG Sinzig/Ehlingen IV - SG Sinzig/Ehlingen III   2:9

 

 

 

Wie "immer" stand im 1. Punktspiel das vereinsinterne Duell auf dem Terminplan. Und wie 2x im letzten Jahr ging der verdiente Sieg wieder an die dritte Mannschaft. Trotz teils knapper Ergebnisse reichte es nur zu 2 Punkten durch das Doppel Noah Körner/Mirja Wendt gegen Michael Unger/Stefan Brambeer mit 13:11 im 5. Satz und durch einen Erfolg von Birgit Jöbges gegen Tobias Krieger.

 

 

 

TTC Karla III - SG Sinzig/Ehlingen IV   9:4

 

 

 

Auch im 2. Punktspiel, diesmal in Lantershofen gegen den TTC Karla III, erzielten wir den "gleichen Erfolg" wie in der letzten Saison. Eine 4:9 Niederlage bei guten 21:32 Sätzen. Aber nach einem 0:3 Start in den Doppeln sind die Erfolgsaussichten immer ziemlich gering. Für uns punktete Iris Koglin gegen Klaus Scholz, Birgit Jöbges gegen Holger Schmitz und Berthold Kraus gegen Friedhelm Sebastian und Andreas Lafontaine. Wobei in den Einzeln durchaus mehr als ein 4:6 möglich gewesen wäre. Somit gilt es an der aktuellen Doppel Schwäche zu arbeiten um demnächst Punkte einfahren zu können.

 

 

 

SG Sinzig/Ehlingen IV  -  TTG Kalenborn/Altenahr III   9:5

 

 

 

Im dritten Spiel der 1. Sieg. Aber auch ein unbedingt erforderlicher Pflichtsieg, um nicht schon frühzeitig in Abstiegsnot zu kommen. Zwar mussten die Gäste mit 5-fachem Ersatz!!! antreten, sie ergaben sich aber keinesfalls kampflos. Glücklicherweise konnten wir diesmal, im Gegensatz zur Vorwoche, alle 3 Doppel durch Berthold Kraus/Ralf Kess, Noah Körner/Mirja Wendt sowie Iris Koglin/Birgit Jöbges gewinnen. Somit waren wir eigentlich auf der Siegerstraße. Diese frühe 3:0 Führung beflügelte uns jedoch nicht, im Gegenteil. Durch teils unerwartete Niederlagen von Berthold, Noah und Iris stand es plötzlich 3:3. Anschließende Erfolge von Ralf und Birgit, bei einer Niederlage von Mirja, brachten uns schließlich nach der Hälfte der Einzel mit 5:4 in Führung. Jetzt lief es endlich besser für uns, denn lediglich Noah musste seinem Gegner noch gratulieren. Berthold und Iris, sowie Ralf und Birgit mit ihrem jeweils 2. Sieg sicherten den unseren letztendlich verdienten 9:5 Erfolg.

 

 

 

Jugend Kreisklasse (HR):
TTG Kalenborn/Altenahr II gegen SG Sinzig/Ehlingen 5:8
Auswärtssieg mit Verzögerung - gemischtes Team dreht 0:3 Rückstand
Die Jugend III der SG Sinzig/Ehlingen musste zum ersten Auswärtsspiel am vergangenen Samstag nach Altenburg, wo man auf die zweite Mannschaft der TG Kalenborn/Altenahr traf.
Die Gäste mussten erneut Mara Schabo ersetzen und setzen dieses Mal Pascal Blees aus der dritten Jugendmannschaft ein.
Das rächte sich zunächst, denn beide nicht eingespielten Doppel gingen verloren. Auch im erste Einzel hatte Chantal Blees gegen den bärenstarken Marius Lüdiger, der alle seine Spiele gewann, keine Chance. So stand es zu Beginn 3:0 für das Heimteam, ein schwieriger Auftakt.
Doch nun erwachte der Kampfgeist des Jugendteams. Marisa Schürer gewann ihr Einzel gegen Lena Graf sicher mit 3:0, Pascal Blees dreht sein Match gegen Noah von Stetten nach 0:1 Satzrückstand noch und siegte mit 3:1, Maximilian Elbe behielt gegen Nicholas Heinrich ebenfalls sicher mit 3:0 die Oberhand. Also war der Ausgleich erreicht.
Kalenborn/Altenahr ging zwar durch Lüdiger erneut in Führung, doch dann drehte das gemischte Team aus Sinzig/Ehlingen die Partie endgültig. Chantal Blees, Max Elbe und Marisa Schürer dominierten jeweils mit 3:0, Pascal Blees machte es erneut spannend und musste einen 0:2 Satzrückstand aufholen. Das vorentscheidende 7:4 war im Sack. Zwar verkürzten die Gastgeber noch auf 5:7, doch Ersatzmann Pascal Blees durfte schließlich den Siegpunkt zum 8:5 nach zweieinhalb Stunden einfahren.

 

Spielberichte vom 10.09.2017

 

1.Rheinlandliga:
SG Lahnbrück Fachbach - SG Sinzig/Ehlingen 8:8

 

Mit einem Punktgewinn gegen Fachbach startet die 1. Mannschaft in die neue Saison. War man bisher immer mit einer Niederlage gegen die Spieler von der Lahn nach Hause gefahren, so konnte am gestrigen Abend der erste Punktgewinn verbucht werden.

 

Bereits zu Beginn des Spiels konnte mit zwei gewonnenen Doppeln eine Führung erzielt werden. Dabei hatten Nils und Christian bei ihrem 3:1 Erfolg deutlich mehr Probleme als Philip/Marcel im Doppel 3 (3:0). Chancenlos war hingegen das neu formierte Doppel Henrik/Steven gegen das Spitzendoppel der Gastgeber (0:3). In den Einzeln ging es sehr ausgeglichen weiter.
Am vorderen Paarkreuz erwischte Neuzugang Henrik Euteneuer einen "Sahnetag" bei seinem Einstand und konnte nicht nur Dennis Breitenbach (3:1), sondern auch die gegnerische Nr. 1 Markus Mandry (3:2) schlagen. Nils Damke der nun an Position 2 startet begann ebenfalls stark und führte gegen Mandry bereits mit 1:0, konnte aber im zweiten Satz trotz ca. 8 Satzbällen "den Sack" nicht zu machen und verlor diesen schließlich denkbar knapp mit 21:19. Anschließend fand er nicht mehr zurück in die Spur und verlor schließlich mit 1:3. Im zweiten Einzel lief es fast genau andersherum. Mit 0:2 gestartet drehte Nils, mit geänderter Taktik, das Spiel noch zu einem 3:2 Erfolg.
Philip Guse, der vom vorderen Paarkreuz nun an Position 3 gerückt ist hatte in seinen beiden Einzeln nur wenig Probleme zu bewältigen und konnte zwei sichere 3:0 Erfolge verbuchen. Marcel Hippchen dagegen musste zum ersten mal gegen Björn Wallroth eine Niederlage einstecken gegen den er bisher immer gewinnen konnte (1:3). Auch im zweiten Einzel lief es nicht so wie gewünscht. In einem hochklassigen Spiel mit einigen langen Ballwechseln konnte Marcel trotz zwei zwischenzeitlich klar gewonnener Sätze und einer 2:1 Führung am Ende das Spiel nicht gewinnen (2:3).
Am hinteren Paarkreuz trat nun der aus der Mitte nach unten gerückte Christian Ehlers gegen Nico Wollschlag an. Nach gewonnenem ersten Durchgang wurde Christian zunehmend hektisch und nervös und musste in diesem wenig ansehnlichen Spiel seinem Gegner am Ende mit 2:3 zum Sieg gratulieren. Im nächsten Einzel gegen den vermeintlich stärker einzuschätzenden Marc Baulig lag Christian sogar mit 2:1 in Front. Im Spiel zweier nahezu identischen Spielsysteme hatte aber am Ende erneut der Fachbacher das glücklichere Ende (mit 11:9 im Entscheidungssatz) auf seiner Seite.
Nun ging auch Steven Schneider zum ersten Mal für die SG im Einzel an den Tisch. Gegen seinen Gegner Baulig (der vermutlich nur dieses Wochenende für die Fachbacher zum Einsatz kommt) war Steven klarer Außenseiter. Trotzdem zeigte er eine gute Leistung und konnte nach anfänglich verlorenem Satz zum 1:1 ausgleichen. Doch zu einem Matchgewinn reichte es am Ende nicht (1:3). Im letzten Einzel des Tages gegen Wollschlag fand er nicht ins Spiel und musste dieses Duell zwischen zwei Linkshändern schließlich klar mit 0:3 abgeben.
So kam es beim Stand von 7:8 aus Sinziger Sicht zum Schlussdoppel in dem die Fachbacher klarer Favorit waren.
Doch Nils und Christian zeigten sich davon unbeeindruckt und gewannen den ersten Satz im Schnelldurchlauf mit 11:4. Anschließend drehten die Fachbacher nochmals auf und waren beim Stand von 2:1 schon auf der Siegerstraße. Doch Nils und Christan pushten sich nochmal ins Spiel, servierten präziser und nutzten ihrerseits sich die bietenden Chancen zum Punktgewinn aus. Am Ende gewannen sie den Entscheidungssatz mit 11:6 und tüteten so den allerersten Punktgewinn gegen die SG Lahnbrück Fachbach ein.
War es nun ein Punktgewinn oder doch eher ein Punktverlust!? Dem Spielverlauf nach fühlte es sich am Ende eher wie ein Verlust an, hatten die Sinziger doch weite Strecken des Spieles in Führung gelegen. Ausschlaggebend war die 0:4 Bilanz am hinteren Paarkreuz. Dort besteht noch Verbesserungspotenzial. Starker Einstand hingegen von Henrik Euteneuer, der erstmals gegen Markus Mandry gewinnen konnte!
Nun freut sich die junge Sinziger Mannschaft am 23.09 auf das erste Heimspiel, welches bereits um 15 Uhr startet!
Gegen die altbekannte Mannschaft des VfL Kirchen wird es mit Sicherheit nicht weniger spannend. Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer in der alten Sinziger Jahnhalle!

 

 

Jugend Kreisklasse (HR):
SG Sinzig/Ehlingen III gegen TTC Karla II 6:8
Heimniederlage zum Saisonauftakt - Alle engen Spiele gingen verloren
Die Jugend III der SG Sinzig/Ehlingen traf im ersten Heimspiel am vergangenen Samstag auf die zweite Mannschaft des TTC Karla.
Beide Teams traten geschwächt an, bei den Gästen fehlte Lars Böttcher, das Heimteam musste die kurzfristig erkrankte Mara Schabo ersetzen.
Marisa Schürer und Maximilian Elbe lieferten sich im ersten Doppel mit Moritz Ulrich und Philip Hansen ein packendes Duell. Ständig ging es hin und her, bis am Ende das Auswärtsteam im fünften Satz mit 11:9 die Nase vorn hatte. Da Chantal Blees und Hannah Schmieding ihr Doppel aber sicher mit 3:0 gegen Matheo Harwardt und Nice Drolshagen gewannen, stand es zunächst 1:1.
Doch dann verlor Schürer ihr Einzel gegen Hansen mit 1:3, Blees unterlag Ulrich gar mit 0:3, die Gäste lagen also 3:1 vorn. Und gaben diesen Vorsprung bis zum Ende der Partie nicht mehr aus der Hand. Elbe gewann sein erstes Einzel zwar sicher mit 3:0, doch dann verlor Schmieding ihres mit 1:3. Schürer erkämpfte im zweiten Einzel einen 3:1 Sieg, doch dann unterlag Blees knapp mit 2.3.
Als im zweiten Einzel erneut punktete, keimte Hoffnung auf. Doch Schmieding konnte es ihm nicht gleich tun.
Letztlich brachten die engen Spiel die Entscheidung:
Alle Partien, die über fünf Sätze gingen, wurden verloren. Von den sieben Matches, die über vier Sätze liefen, konnte man auch nur zwei für sich entscheiden.
So brachten das Gästeteam letztlich nach fast drei Stunden einen knappen 8:6 Erfolg über die Runden.

 

Spielberichte vom 02.04.2017

 

1.Rheinlandliga Herren: TTG Gerolstein – SG Sinzig/Ehlingen   9:6

 

 

2. Bezirksliga Herren: Karla I - SG Sinzig/Ehlingen II     6:9

 

Nie mehr 2. Liga!!! 

 

Unter diesem Motto startete die 2. Mannschaft der Spielgemeinschaft ihre Mission "Wiederaufstieg" in die 1. Bezirksliga. In einem spannenden, umkämpften und teilweise hochklassigen Duell zweier gleichwertiger Mannschaften an der Tabellenspitze, konnte sich unsere "Zweite" am Ende etwas glücklich aber nicht unverdient beim TTC Karla I durchsetzen. Zum zweiten Mal an diesem Wochenende hatte der TTC Karla zum Meisterschafts-Showdown geladen und zum zweiten Mal war die Turnhalle in Lantershofen prall gefüllt. Noch am Freitag konnte sich Karlas Zweite gegen die Dritte der SG Sinzig/Ehlingen mit 9:6 durchsetzen und den Meistertitel in der Kreisliga feiern. Am Samstag hatten dann die Kombinierten das bessere Ende auf Ihrer Seite. Vor einer stattlichen Kulisse und einem sehr fairen und fachkundigen Publikum stand es lange Zeit pari, bevor Oliver Schumacher und Henrik Witsch ihre Einzel und somit das Match für Sinzig/Ehlingen entscheiden konnten. Auf Ehlinger Seite war man froh, nicht mehr ins Doppel zu müssen, wo Stefan Ockenfels und Peter Klöckner als Bank gelten. Ein 8:8 Unentschieden hätte wiederum den Karlas zur Meisterschaft gereicht. So reichte es am Ende zum 9:6 für die SG II, die mit 37:3 Zählern und 2 Punkten Vorsprung den direkten Wiederaufstieg in die 1. Bezirksliga schafft. Freundschaftlich und gemütlich ging es dann bei der Jahresabschlussfeier des TTC Karla weiter, zu dem auch die Gäste aus Sinzig und Ehlingen wieder großzügig bewirtet wurden. Schön zu sehen, dass zwei Teams trotz Meisterschaftskampf und Derby am letzten Spieltag ihren sportlichen Wettkampf so fair und freundschaftlich austragen. 

 

Alle Spieler und Anhänger der SG Sinzig Ehlingen bedanken sich beim TTC Karla für die große Gastfreundschaft und wünschen für die Relegationsspiele am 06.05.2017 viel Glück und Erfolg.
Es wird Zeit, dass wir wieder gemeinsam in der 1. Bezirksliga auftreten!!!

 

Kreisliga Herren Staffel 1: SG Sinzig/Ehlingen IV - TTC Dernau 8:8

 

 

 

Zum letzten Spiel der Saison 2016/2017 empfingen wir den TTC Dernau. Nachdem wir in der Hinrunde bereits 9:5 gewinnen konnten, war auch im Rückspiel ein Sieg eingeplant. Durch die Doppel führten wir auch erwartungsgemäß 2:1. Anschließend 2 kleine Überraschungen im 1. Paarkreuz, denn Berthold Kraus verlor gegen Ansgar Fisang und Noah Körner gewann gegen Andreas Marquard. Das 2. Paarkreuz überraschte aber "negativ", denn Ralf Kess und Iris Koglin verloren beide 2:3. Im Nachhinein der Knackpunkt im Spiel und Stand von 3:4, anstatt 4:3 oder 5:2 für uns. Zwar gewannen im 3. Paarkreuz Birgit Jöbges und Mirja Wendt jeweils 3:1, aber nun stand das 1. Pk auf verlorenem Posten und verlor jeweils klar 0:3. Somit 5:6. Zwar konnte nun das 2. Pk mit je 3:0 Siegen den Spieß umdrehen, dafür überraschte Birgit Jöbges mit einem 2:3, während Mirja Wendt 3:2 gewann. Also 8:7. Das abschließende Doppel ging an die Dernauer, und somit trennten wir uns nach 3,5 Stunden Spielzeit leistungsgerecht 8:8. Mit dem 6. Tabellenplatz können wir als Aufsteiger aber sehr zufrieden sein, denn das Saisonziel Nichtabstieg haben wir bei weitem übertroffen.  

 

 

 

Jugend 1. Kreisklasse: SG Sinzig/Ehlingen IV gegen DJK Mayen II 8:3
Mädchen ungeschlagen souveräner Meister
Im abschließenden Spiel erneut starke Teamleistung
Die Jugend IV der SG Sinzig/Ehlingen traf im letzten Spiel der Frühjahrsrunde am vergangenen Samstag zu Hause auf die 2. Jugendmannschaft der DJK Mayen. Für das Heimteam ging es um nichts mehr, sieht man einmal von der Ehre ab, denn die Mannschaft stand schon als Meister fest. Die Gäste allerdings hätten sich bei einem Sieg noch den zweiten Tabellenplatz sichern können. Doch daraus wurde nichts. Stand es nach den Doppeln und den beiden ersten Einzeln noch 2:2, zog die Meistermannschaft dank der besseren Besetzung am hinteren Paarkreuz auf 4:2 davon. Sowohl Chantal Blees als auch Hannah Schmieding punkteten doppelt. Da auch Marisa Schürer und Mara Schabo je ein Spiel gewannen, schaukelten die souverän agierenden Mädchen das Match sicher mit 8:3 nach Hause. Besonders stark Chantal Blees, die alle Einzel gewann und auch den letzten Punkt gegen Mayens Nr. 1 Diana Becker machte. Am Ende der Saison steht die SG Sinzig/Ehlingen IV mit vier Siegen und einem Unentschieden aus fünf Spielen mit 9:1 Punkten und 39:23 Sätzen unangefochten auf Platz 1 und holt damit verdient die Meisterschaft.

 

5. Kreisklasse Jugend: SG Sinzig-Ehlingen VII - TTC Kripp III  7:7

 

 Im letzten Spiel der Saison 2016/2017 empfingen unsere Jüngsten die Girls Truppe aus Kripp. Nachdem wir in der Hinrunde mit 0:8 etwas zu hoch verloren hatten, wollten es die Jungs diesmal natürlich etwas besser machen. Zu unserem Glück konnten die Gäste nicht in stärkster Aufstellung antreten. Nach ausgeglichenen Doppeln stand es 1:1. Kai Siebertz/Luca Surges gewannen 3:0 gegen Pia Madita Peters/Lena Hudalla und Geraldo Krahm/Niklas Preis verloren 0:3 gegen Kim Julia Peters/Anna Goy. Letztere waren auch im Einzel nicht zu besiegen und verbuchten zusätzlich je 3 Einzel Erfolge zum 7:7 Unentschieden. Die anderen 6 Einzel gingen dann wie folgt an uns: Luca Surges und Niklas Preis gewannen je 2x und Geraldo Krahm sowie Kai Siebertz je 1x. Das bedeutet in der Abschlusstabelle einen ordentlichen fünften Tabellenplatz.

 

Spielberichte vom 26.03.2017

 

 

 

Jugend,  2. Rheinlandliga N/O:   SG Sinzig/Ehlingen - SV Altenahr 3:8

 

SG Sinzig/Ehlingen - TTC Mülheim-Urmitz 3:8

 

Am letzten Spieltag der 2. Rheinlandliga N/O hatten wir Heimrecht und empfingen die Gäste vom SV Altenahr und des  TTC Mühlheim-Urmitz. Durch den krankheits bedingten Ausfall von Tomas Frings waren die Aussichten gegen beide Teams erheblich geringer geworden. Gegen Altenahr verloren wir gleich beide Doppel und das 1. Einzel und gerieten schnell mit 0:3 in Rückstand. Zwar konnten Noah Körner und Max Füllmann mit 2 knappen 3:1 Erfolgen auf 2:3 verkürzen, aber der Konter zum 2:5 folgte umgehend. Erneut Noah Körner verkürzte auf 3:5, die nächsten 3 Spiele gingen jedoch wieder mehr oder weniger klar an Altenahr. Somit 3:3 bei 12:28 Sätzen. Das zweite Spiel gegen den TTC Mülheim-Urmitz verlief ähnlich. Nach einem 1:1 in den Doppeln, Noah Körner und Max Füllmann gewannen, gerieten wir 1:3 in Rückstand. Noah Körner konnte auf 2:3 verkürzen, Mülheim zog aber sofort auf 2:7 davon. Unseren dritten Punkt erzielte diesmal Max Füllmann zum 3:7. Das erneute 3:8, diesmal bei 12:27 Sätzen ließ sich aber nicht mehr verhindern.Im Endergebnis erreichten wir in der sehr starken 2. Rheinlandliga unter 9 Mannschaften den 6. Platz mit 7:9 Punkten bei 46:44 Sätzen! Ein Erfolg, denn in 4 von 8 Spielen konnten wir aufgrund von Krankheit nicht in stärkster Aufstellung spielen.

 

Jugend 1. Kreisklasse: SG Sinzig/Ehlingen IV gegen TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler 8:5
Jugend IV sichert sich vorzeitig die Meisterschaft
Starke Teamleistung bringt den Erfolg
Die Jugend IV der SG Sinzig/Ehlingen traf im Heimspiel am vergangenen Samstag erneut auf die TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler, die man im Laufe der Woche im Pokal mit 4:1 besiegt hatte. Doch im Gegensatz zum Pokalspiel traten die Gäste dieses Mal in stärkster Besetzung auf. Bei den Doppeln der Heimmannschaft gab es Umbesetzungen, da Mara Schabo erkrankt war. An der Seite von Marisa Schürer spielte deshalb Hannah Schmieding, die beiden gewann ihr Matsch klar mit 3:0. Mit Chantal Blees spielte Ersatzmann David Sieger, die beiden waren beim 0:3 gegen die das starke Gästedoppel chancenlos. Es sollte allerdings David Siegers einzige Niederlage an diesem Tag sein, denn der gewann seine beiden Einzel und sicherte so wichtige Punkte. Gegen die Nr. 1 des TuS/PSV, Joshua Schwarz, war zwar kein Kraut gewachsen, er entschied nicht nur das Doppel, sondern drei weitere Einzel für sich. Doch entscheidend ist letztlich, wie das komplette Team aufgestellt ist.
Und da hatten die Gastgeber letztlich die Nase vorn, denn alle Spielerinnen punkteten, Marisa Schürer und Chantal Blees gewannen zwei Spiele, auch Hannah Schmieding holte einen Punkt. So stand am Ende ein 8:5 Erfolg. Der sichert nicht nur den Erhalt der Tabellenführung, sondern bedeutet schon die Meisterschaft. Denn mit 7:1 Punkten nach drei Siegen und einem Unentschieden hat das Team genug Vorsprung, dass man selbst bei einer Niederlage im letzten Spiel gegen die DJK Mayen II nicht mehr von Platz 1 verdrängt werden kann.

 

Jugend B Pokal
TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler: SG Sinzig/Ehlingen IV 1:4
Starke Marisa Schürer ebnet Weg ins Halbfinale

 

Hatte die Jugend IV der SG Sinzig/Ehlingen im Achtelfinale des Jugend B-Pokal noch ein Freilos, ging es am vergangenen Dienstag zum TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Gastgeber traten mit einem sehr jungen Team an und zahlten auch prompt Lehrgeld. Zwar konnte im ersten Einzel Robin Bachem gegen Hannah Schmieding noch mit 3:1 gewinnen, es sollte aber der einzige Sieg bleiben. Denn gegen Marisa Schürer stand Lars Jeub mit 0:3 verlorenem Posten. Auch Maximilian Elbe zeigte ein starkes Pokal-Debüt und sicherte gegen Florian Krasniqi in drei Sätzen den nächsten Punkt für die Gäste. Im Doppel war gegen Schürer/Schmieding kein Kraut gewachsen, die Mädchen gewannen sicher mit 3:1. Den letzten Punkt erspielte sich die starke Marisa Schürer, die Sinzig/Ehlingen fast im Alleingang zum ungefährdeten 4:1 Sieg führte. 

 

 

 

Spielberichte vom 19.03.2017

 

Herren, 1. Rheinlandliga: SG Sinzig/Ehlingen - SG Lahnbrück Fachbach 5:9

 

Trotz der Niederlage gegen Fachbach sichert die SG durch die Niederlage der Mündersbacher mit großer Wahrscheinlichkeit die Klasse. Im letzten Heimspiel der Saison startete die SG vor einigen Zuschauern mit einem 1:2 in den Doppeln. Während Nils/Christian knapp gewinnen konnten mussten sowohl Philip/Marcel als auch Jonas/Niklas eine Niederlage einstecken. Am vorderen Paarkreuz zeigten Nils Damke und Philip Guse dann sehr starke Leistungen. Gegen das Brett eins der Gäste, Markus Mandry, einen der besten Spieler der Liga mussten zwar beide eine knappe Niederlage einstecken, dafür konnten beide im Entscheidungssatz gegen Dennis Breitenbach gewinnen. Besonders das Spiel der Einser zwischen Damke und Mandry hatte ein sehr hohes Niveau mit einigen guten Ballwechseln. In der Mitte lief es ähnlich. Auch hier konnten Marcel Hippchen und Christian Ehlers eine 2:2 Bilanz erspielen. Während hier Christian sein erstes Einzel gegen Baulig erneut mit 12:10 im fünften Satz gewinnen konnte hatte er gegen Wallroth wie bereits in der Hinrunde keinen Chance. Genau andersrum lief es für Marcel, der gegen Wallroth bereits seinen dritten Sieg verbuchen konnte, gegen Baulig aber chancenlos war. Chancenlos waren die Sinziger dann auch am hinteren Paarkreuz, wo Niklas Schmickler bei seiner 1:3 Niederlage gegen Witzky den einzigen Satzgewinn verzeichnen konnte. Jonas Sonntag hatte einen schwarzen Tag und musste beide Spiele ohne Satzgewinn abgeben.

 

Trotz der Niederlage ist der Klassenerhalt zu 99% geschafft, da Mündersbach gegen Waldböckelheim verloren hat und nun nur noch gegen Weißenthurm und Kirn spielt und dort mindestens drei Punkte bräuchte um uns noch einzuholen.

 

Zum Saisonabschluss geht‘s für die Sinziger Truppe am 01.04 um 18 Uhr in die Eifel nach Gerolstein, wo man beim letzten Auftritt in der bestehenden Aufstellung nochmal mit einem Punktgewinn die Saison abschließen möchte.

 

 

 

Herren Kreisliga, Staffel 1:   SG Sinzig/Ehlingen IV - TTC Karla III   4:9

 

 Erneutes Nachbarschaftsduell in der Tabelle, diesmal gegen den TTC Karla III. Leider mit ungünstigen Vorzeichen für uns, denn aus privaten Gründen und wegen Krankheit mussten wir Iris Koglin und Birgit Jöbges als Ersatzspieler an die 3. Mannschaft abgeben. Aber vielen Dank an Andrea Schmickler und Rainer Fleischer, die kurzfristig unser Team vervollständigen konnten. Nach einem knappen 5 Satz Sieg von Berthold Kraus/Ralf Kess gegen Sebastian/Scholz, einer 5 Satz Niederlage von Noah Körner/Mirja Wendt gegen Uerz/KLose und einem 1:3 von Andrea Schmickler/Rainer Fleischer gegen Schneider/Meyer lagen wir 1:2 zurück. Nach Bertholds knappen 11:13 im Endscheidungssatz gegen Sebastian und Noahs 1:3 gegen Uerz stand es dann schnell 1:4 gegen uns. Zwar konnte Ralf mit 11:9 im 5. Satz gegen Klose auf 2:4 verkürzen, aber Mirja stand gegen Scholz beim 0:3 auf verlorenem Posten. Somit 2:5. Etwas überraschend konnte nun Andrea 3:1 gegen Meyer gewinnen, aber Rainer mit 0:3 gegen Schneider und im Spitzenspiel Berthold mit 1:3 gegen Uerz, ließen die Karlas auf 3:7 enteilen. Noah gelang mit einem glatten 3:0 gegen Sebastian noch etwas Ergebnis Korrektur, aber Ralf mit 1:3 gegen Scholz und Mirja mit 0:3 gegen Klose verhalfen den Karlas zu einem 9:4 Erfolg. Schade, denn in kompletter Aufstellung wäre erheblich mehr für uns drin gewesen.

 

 

 

Jugend, 5. Kreisklasse:   DJK Ochtendung - SG Sinzig/Ehlingen VII   8:2

 

 In unserem letzten Auswärtsspiel mussten wir nach Ochtendung. Nachdem wir in der Hinrunde mit 8:4 gewinnen konnten, rechneten wir uns natürlich auch diesmal gute Chancen aus. Aber "leider" erwartete uns diesmal die stärkste Aufstellung der Gastgeber. Nach ausgeglichenen Doppeln, Christian Küpper/Niklas Preis gewannen 3:0 gegen Ruggiero/Finken und Kai Siebertz/ Luica/Surges verloren 0:3 gegen Möhlig/Weber, stand es 1:1. Das sehr starke vordere Paarkreuz der Ochtendunger war aber heute zu stark für uns. Luca mit 0:3 gegen Möhlig und Kai knapp mit 2:3 gegen Weber bescherten uns einen 1:3 Rückstand. Im hinteren Paarkreuz hätten wir nun punkten müssen. Aber leider gingen beide Spiele äußerst knapp an die Gastgeber. Christian mit 2:3 gegen Finken und Niklas mit 2:3 gegen Ruggiero. Stand 1:5. Kai mit 0:3 gegen Möhlig und Luca mit 0:3 gegen Weber mussten jetzt erneut die Überlegenheit von Brett 1 und 2 anerkennen. Somit 1:7. Zwar konnte Niklas mit einem 3:1 gegen Finken auf 2:7 verkürzen, aber Christian mit 1:3 gegen Ruggiero besiegelte den verdienten, aber etwas zu hohen 8:2 Sieg des jüngsten Ochtendunger Nachwuchses. Aber bei 13:25 Sätzen wurden wir etwas unter Wert geschlagen.

 

 

 

Jugend 1. Kreisklasse: SG Sinzig/Ehlingen IV gegen TTSG Kempenich/Spessart 8:6
Knapper Auswärtserfolg bringt Mädchenteam an die Tabellenspitze
Beim Gastspiel in der Leyberghalle traf die Jugend IV der SG Sinzig/Ehlingen auf die Mannschaft aus Kempenich/Spessart. Es sollte ein zähes Ringen werden, mit gutem Ausgang für das Mädchenteam. Nach den Doppeln stand es 1:1. Marisa Schürer und Mara Schabo gewannen deutlich mit 3:0, Chantal Blees und Hannah Schmieding verloren nach 2:1 Satzführung noch mit 2:3. Nach den beiden ersten Einzeln war die Partie immer noch unentschieden, denn Schabo unterlag gegen Eric Thelen mit 1:3, dafür siegte Schürer mit 3:1 gegen Peter Schmitz. Vorentscheidend war letztlich die ausgeglichene Besetzung der Girlies, denn sowohl Blees als auch Schmieding konnten im mittleren Paarkreuz punkten, sodass die Gäste mit 4:2 in Führung gingen. Doch der Gegner wehrte sich tapfer und kämpfte sich immer wieder heran, der Spielstand von 3:5 und 4:6 spricht Bände. Als Kempenich sogar auf 6:7 verkürzen konnte, musste das 14. und letzte Spiel entscheiden. Da ließ Mara Schabo allerdings nichts anbrennen und besiegte Tim Klaes deutlich und sicher. So stand am Ende nach über zwei Stunden Spielzeit ein knapper 8:6 Erfolg für den Favoriten. Mit diesem Auswärtserfolg setzte sich das Mädchenteam an die Tabellenspitze der 1. Kreisklasse, die es bei zwei noch ausstehenden Heimspielen zu verteidigen gilt.

 

Spielberichte vom 12.03.2017

 

Herren 1. Rheinlandliga: TTG Mündersbach/Höchstenbach - SG Sinzig/Ehlingen 2:9

 

Nach drei verlorenen Spielen in Serie wollten wir im Entscheidungsspiel um den Relegationsplatz noch einmal doppelt punkten. Und dies gelang eindrucksvoll! Nur ein Punkte trennte unsere SG von der TTG Mündersbach/Höchstenbach vor diesem Spiel. Der Gewinner würde bei nur noch drei ausstehenden Spielen mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dem Relegationsplatz verbleiben. Entsprechend motiviert gingen die Akteure beider Teams an die Tische. Bereits zu Beginn der Doppel wurde die ein oder andere Faust gezeigt und in der ohnehin schon sehr lauten Halle ein Kampfschrei losgelassen. Die Sinziger kamen mit dem Druck am gestrigen Abend scheinbar besser zurecht. Beim 3:0 Start in den Doppeln zeigten besonders Jonas und Niklas im Doppel 3 eine bärenstarke Leistung und zerlegten ihre Kontrahenten mit 3:0! In den Einzeln lief es dann weiter wie am Schnürchen. Am vorderen Paarkreuz hatte Nils mit dem noch nicht ganz fitten Weigold ebenso wenig Probleme wie Philip mit Jan Lindner. Auch Marcel konnte seinen 11-jährigen Gegner Tobias Sältzer in drei Sätzen schlagen. Als dann auch noch Christian, nach überstandener Krankheit, ein gaaaaanz knappes Ding einfuhr, war der Drops beim Stand von 7:0 gelutscht. Zwar kamen die Gastgeber nach Erfolgen am unteren Paarkreuz noch einmal auf 7:2 heran, doch Nils und Philip machten letztendlich den Sack mit zwei 3:1 Erfolgen zu. Eine Wahnsinns-Teamleistung die mit zwei ganz wichtigen Punkten belohnt wurde.  Mit etwas Glück in den noch ausstehenden Partien könnten unsere 14 Punkte zum Klassenerhalt schon ausreichen. Da wir die Dinge aber lieber selbst in die Hand nehmen, wollen wir nächste Woche im letzten Heimspiel der Saison gegen die SG Lahnbrück Fachbach einen weiteren Sieg einfahren. Los geht‘s am 18.3 um 20 Uhr in der alten Jahnhalle. Wir würden uns freuen zum letzten Heimspiel der Saison noch einmal einige Zuschauer begrüßen zu dürfen!

 

Herren Kreisliga Staffel 1:   TTSG Kempenich/Spessart - SG Sinzig/Ehlingen IV   7:9

 

 

 

Am Freitag stand das Auswärtsspiel beim direkten Tabellennachbar Kempenich/Spessart an. Aufgrund des Hinrundenergebnisses von 8:8 war auch diesmal ein knapper Ausgang zu erwarten. Nachdem wir durch ein Spielort/Hallen Missverständnis gerade noch rechtzeitig in Spessart ankamen, wurden wir auch noch völlig kalt erwischt. Trotz unserer bisher guten Doppel Bilanzen lagen wir überraschend schnell mit 0:3 zurück. Noah Körner/Mirja Wendt und Iris Koglin/Birgit Jöbges verloren jeweils 1:3 und Berthold Kraus/Ralf Kess knapp im 5. Satz mit 9:11. Nachdem auch Noah gegen Brett 1 der Gastgeber chancenlos war, stand es schon 0:4. Zwar konnte Berthold mit einem knappen 5 Satz Erfolg (nach 0:2 Rückstand) auf 1:4 verkürzen, aber nach einem 1:3 von Iris gegen Schneider gerieten wir mit 1:5 in Rückstand. Jetzt aber erwachte unser Kampfgeist. Ralf mit 3:1 gegen Bläser, Mirja mit 3:1 gegen Klein und Birgit mit 3:0 gegen Kresse brachten uns wieder in Reichweite. Stand nur noch 4:5. Das sehr starke 1. Paarkreuz von Kempenich/Spessart erhöhte aber postwendend den Rückstand durch zwei klare 3:0 Erfolge gegen Berthold und Noah auf 4:7. Glücklicherweise hatten die Gastgeber aber nun ihr Pulver verschossen und konnten in den restlichen 5 Spielen nur noch 2 Satzgewinne verbuchen. Ralf 3:0 gegen Schneider, Iris 3:0 gegen Bläser, Birgit 3:1 gegen Klein, Mirja 3:0 gegen Kresse  und zum Schluss das Doppel Berthold/Ralf mit einem knappen 3:1 gegen Krupp/Kresse bescherten uns nach dreieinhalb Stunden Spieldauer noch einen unerwarteten 9:7 Erfolg. Damit konnten wir die Gastgeber auch in der Tabelle überholen.

 

 

 

Jugend 2. Rheinlandliga N/O:  SG Sinzig/Ehlingen I - SV Windhagen I  3:8

 

 

 

Zu unserer dritten Auswärtsfahrt am Sonntag ging es diesmal nach Urbach-Dernbach. Leider mussten wir aus privaten Gründen und infolge Krankheit auf Elias Kreutz und Max Füllmann verzichten. Glücklicherweise konnte uns kurzfristig Valentin Dietl aus der zweiten Jugend aushelfen. Vielen Dank. Der Start verlief ausgeglichen. Tomas Frings/Ralf Faßbender gewannen ihr Doppel mit 3:2 gegen Salet/Seifert und Noah Körner/Valentin Dietl waren beim 0:3 gegen Christ/Grave chancenlos. Nachdem Tomas gegen Grave knapp im 5. Satz verlor und Ralf gegen Christ mit 1:3, war klar das unsere Chancen ziemlich gering waren. Zwar konnte Noah mit einem klaren 3:0 gegen Seifert auf 2:3 verkürzen, aber Valentin mit 1:3 gegen Salet, Tomas mit 1:3 gegen Christ und Ralf mit 0:3 gegen Grave erhöhten den Rückstand auf 2:6. Zwar konnte erneut Noah mit einem knappen 14:12 im 5. Satz gegen Salet auf 3:6 verkürzen, aber Valentin mit 0:3 gegen Seifert und Noah mit 0:3 gegen Brett 1 Christ beendeten das Spiel zum 8:3 für die Windhagener. 

 

 

 

TSG Urbach-Dernbach - SG Sinzig/Ehlingen I   7:7

 

 

 

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber waren unsere Aussichten erheblich besser. Erneut verliefen die Doppel ausgeglichen. Tomas/Ralf gewannen 3:0 gegen Dircksen und Noah/Valentin verloren knapp im 5. Satz gegen Kulpe/Bohr. Und völlig ausgeglichen ging es weiter. Tomas knapp 3:2 gegen Brett 2, Ralf 1:3 gegen Brett 1, Noah 3:0 gegen Brett 4 und Valentin 0:3 gegen Brett 3. Stand 3:3. Und fast das gleiche Spiel wederholte sich. Diesmal Tomas knapp 2:3 gegen Brett 1, Ralf 3:0 gegen Brett 2, Noah knapp im 5. Satz 11:9 gegen Brett 3 und Valentin leider knapp im 5. Satz mit 9:11 gegen Brett 4. Stand 5:5. Aufrund der letzten 4 Paarungen war somit ein 7:7 äußerst wahrscheinlich. Und so kam es auch. Tomas 3:1 gegen Brett 3, Noah 0:3 gegen das unbesiegte Brett 1 Kulpe, Valentin 0:3 gegen Brett 2 und Ralf 3:1 gegen  Brett 4. Ein verdientes 7:7 Unentschieden an einem wieder sehr langen Sonntag von 09:00 bis 18:00. Der letzte Spieltag am Sonntag,den 10.03.2017, beendet mit 2 Heimspielen um 11.00 und 13:00 die Rheinlandliga Saison 2016/2017.

 

 

 

Spielberichte vom 05.03.2017

 

Herren Kreisliga Staffel1:  SG Sinzig/Ehlingen - TTV Löhndorf  9:5

 

 

 

Zum Nachbarschaftsduell in der Kreisliga empfingen wir in unserer gemeinsamen Halle als Tabellen 7ter den 9ten aus Löhndorf. Und es wurde auch dem Tabellenstand entsprechend ein sehr spannendes Spiel von 3 Stunden. Durch den etwas glücklichen Gewinn von Berthold Kraus/Ralf Kess mit 14:12 im 5. Satz (nach 0:5 Rückstand) und von Iris Koglin/Birgit Jöbges mit 3:1 Sätzen, sowie der Niederlage von Noah Körner/Mirja Wendt im 5. Satz, führten wir nach den Doppeln mit 2:1. Berthold mit 3:2 gegen Roscheck und Noah mit 3:1 gegen Thiem brachten uns vorentscheidend mit 4:1 in Front, denn anschließend spielte jedes Paarkreutz ausgeglichen. Rallf 1:3 gegen Fink und Iris 3:2 gegen Felix Welsch. Birgit 1:3 gegen Seek und Mirja etwas glücklich 11:9 im 5. Satz gegen Dennis Welsch. Berthold 3:0 gegen Thiem und Noah 2:3 gegen Roscheck. Ralf 1:3 Felix Welsch und Iris 3:0 gegen Fink. Der anfängliche 3  Punkte Vorsprung konnte also ständig gehalten bzw. verteidigt werden. Der Schlusspunkt zum letztendlich verdienten 9:5 Sieg blieb Birgit mit einem 3:0 gegen Dennis Welsch vorbehalten. Somit haben wir endgültig nichts mehr mit dem Abstieg zu tun. 

 

 

 

Jugend, 5. Kreisklasse:  SV Eintracht Mendig - SG Sinzig/Ehlingen  8:4

 

 

 

Im Auswärtsspiel bei der neu zur Rückrunde gegründeten Mannschaft in Mendig stand uns ein schweres Spiel bevor, denn die Mendiger sind etwas überraschend Tabellenführer. Die Doppel verliefen ausgeglichen. Christian Küpper/Geraldo Krahm waren gegen Brett 1 und 2 chancenlos, während Kai Siebertz/Luca Surges gegen Brett 3 und 4 mit 3:1 gewinnen konnten. Nachdem Geraldo und Kai dem vorderen Paarkreuz zu deren Siegen gratulieren mussten, lagen wir 1:3 zurück. Das hintere Paarkreuz machte es nun sehr spannend. Luca konnte im 5. Satz gewinnen, Christian verlor leider etwas unglücklich 12:14 im 5. Satz. Somit 2:4 anstatt eines 3:3. Die heute unbezwingbare Nr. 1 der Gastgeber erhöhte auf 2:5, Kai konnte mit einem knappen 3:2 gegen die Nr. 2 auf 3:5 verkürzen. Luca bescherte uns gegen die Nr. 3 dann den 4. Punkt zum 4:5. Hoffnung keimte auf. Aber leider hatten wir nun unser Pulver verschossen. Die nächsten  3 Spiele gingen mehr oder weniger knapp an die Gastgeber. Somit war die nicht ganz unerwartete Niederlage mit 4:8 besiegelt. Eigentlich etwas zu hoch ausgefallen, denn mit etwas mehr Glück hätte es zu diesem Zeitpunkt auch 5:7 oder gar 6:6 stehen können.

 

 

 

Spielberichte vom 26.02.2017

 

Jugend, 2. Rheinlandliga N/O:  SG Sinzig/Ehlingen - VFL Kirchen  8:0

 

 

 

An unserem 2. Sonntag Spieltag mussten wir zu 2 Auswärtsspielen nach Holzappel (Wirges). Im 1. Spiel gegen den Aufsteiger VFL Kirchen waren wir in stärkster Aufstellung natürlich Favorit. Durch einen klaren 3:0 Erfolg des Doppels Elias Kreutz/Tomas Frings und einen 3:2 Erfolg von Ralf Faßbender/Noah Körner führten wir auch gleich mit 2:0. Elias mit einem spannenden 11:9 im 5.Satz und Tomas mit einem 3:1 Sieg konnten auf 4:0 erhöhen. Kirchen gab sich jedoch noch nicht geschlagen. Nachdem aber Ralf im 5. Satz mit 11:9 und Noah ebenfalls im 5. Satz mit 12:10 gewinnen konnten, war der Widerstand gebrochen. Wir führten 6:0. Elias und Tomas stellten dann mit jeweils glatten 3:0 Erfolgen den etwas zu hohen 8:0 Endstand her.  

 

 

 

SG Sinzig/Ehlingen - TTF Oberwesterwald  6:8

 

 

 

Im 2. Spiel gegen die TTF Oberwesterwald, die zuvor 8:0 gegen die TTC Wirges II gewonnen hatten, ging es schon um eine gewisse Vorentscheidung um die Meisterschaft in der 2. Rheinlandliga. Doch leider konnten Elias Kreutz/Tomas Frings in ihrem Doppel gegen Brettt 3 und 4 der Oberwesterwälder nicht an ihre bisherige Form anknüpfen und verloren etwas leichtsinnig mit 0:3. Ralf Faßbender/Noah Körner waren gegen Brett 1und 2 bei ihrem 0:3 völlig chancenlos. Gegen einen sehr starken Gegner ist ein 0:2 Rückstand in den Doppeln schon eine schwere Hypothek.  Und im nach hinein war dieser Rückstand sehr mit entscheidend für unsere 6:8 Niederlage, denn die jeweils folgenden 2 Einzel verliefen immer ausgeglichen. Elias verlor 1:3 gegen Gehlbach, Tomas gewann etwas glücklich im 5. Satz mit 14:12 gegen Schumacher. Stand 1:3. Ralf gewann 3:0 gegen Schnell, Noah verlor 0:3 gegen Pink. Strand 2:4. Elias gegen den noch etwas geknickten Schumacher 3:0, Tomas gegen Gehlbach 0:3. Stand 3:5. Von den TTR Punkten war nun ein Sieg von Ralf gegen Schumacher eingeplant. Doch noch etwas geschwächt durch seine Krankheit in der Woche zuvor, verlor er leider 0:3 gegen Pink. Noah gewann 3:0 gegen Schnell. Stand 4:6. Die letzten 4 Einzel verliefen dann planmäßig gemäß der Stärke der 4 Spieler. Ralf 1:3 gegen Schumacher (Brett 1), Elias 3:0 gegen Pink (Brett 3), Tomas 3:0 gegen Schnell (Brett 4) und Noah 1:3 gegen Gehlbach (Brett 2) der als einziger Spieler an diesem Tag ungeschlagen blieb. Stand also 6:8, anstatt eines durchaus möglichen 8:5 für uns.

 

 

 

 

 

Spielberichte vom 19.02.2017

 

Herren,  1. Rheinlandliga

 

Jugend 1. Kreisklasse: SG Sinzig/Ehlingen IV gegen TTC Kripp 8:2
Mit Auswärtssieg auf den zweiten Tabellenplatz
Mädchenteam findet zu alter Stärke zurück und meldet Ambitionen an
.
Das erste Auswärtsspiel führte die Jugend IV der SG Sinzig/Ehlingen nach Kripp. Nach einem Unentschieden zu Hause gegen Niederlützingen sollte es zu einer Standortbestimmung für das Mädchenteam werden. Das erste Doppel konnten Marisa Schürer und Mara Schabo mit 3:1 für sich entscheiden, das zweite Doppel mit Chantal Blees und Hannah Schmieding unterlag mit 1:3, ein ausgeglichener Start also. Doch in den folgenden vier Einzeln zeigte sich bereits, wo die sportliche Reise hingeht. Schabo gewann ihre Partie gegen Daniel Noll ebenso sicher mit 3:0 wie Blees gegen Ole Lerenzen. Auch Schürer siegte nach 0:1 Satzrückstand noch mit 3:1, lediglich Schmieding gab ihr Match gegen Lorenzo Micheloni mit 1:3 ab.
Nach dem Zwischenstand von 4:2 gaben die Girlies das Heft dann nicht mehr aus der Hand und entschieden auch die folgenden vier Einzel, wenn auch teilweise knapp und zweimal in fünf Sätzen, für sich. So stand am Ende nach knapp zwei Stunden ein 8:2 Auswärtserfolg, der gegen die ersatzgeschwächten Gastgeber allerdings etwas zu hoch ausfiel. Mit dem Punktgewinn kletterte die Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz.

 

Jugend,  5. Kreisklasse:    SG Sinzig/Ehlingen VII - SV Oedingen III   7:7

 

Nachdem wir in der Hinrunde in Oedingen eine klare 2:8 Niederlage einstecken mussten, waren die Aussichten für das Rückspiel ebenfalls nicht gut. Krankheitsbedingt konnte Oedingen aber nur mit 3 Spielern antreten, so dass sich unsere Aussichten schlagartig verbesserten. Durch eine knappe 5 Satz Niederlage von Geraldo Krahm/ Kai Siebertz und einem kampflosen Erfolg von Luca Surges/Niklas Preis stand es nach den Doppeln 1:1. Geraldo verlor nach 2:0 Satzführung leider noch 2:3, Kai gewann 3:0 und Luca kampflos. Somit 3:2 für uns. Nun konterte Oedingen durch 2 glatte 3:0 Siege gegen Niklas und Geraldo und wir gerieten mit 3:4 in Rückstand. Kai mit einem 3:1 Erfolg, Luca knapp im 5. Satz mit 12:10 und Niklas kampflos, brachten uns mit 6:4 in Führung. Damit hatten wir allerdings unser Pulver verschossen. Zwar gewann Kai sein 3. Einzel kampflos und blieb somit als einziger ungeschlagen, aber die restlichen 3 Einzel von Luca mit 2:3 (knapp im 5. Satz), Geraldo mit 1:3 und Niklas mit 0:3 gingen an die Gäste. Somit ein verdientes 7:7 Unentschieden. Allerdings muss man fairerweise sagen, das wir gegen 4 Oedingen sehr wahrscheinlich erneut verloren hätten.

 

Spielberichte vom 12.02.2017

 

Herren, 1. Rheinlandliga

 

Jugend,  2. Rheinlandliga N/O:   TTC Wirges II - Sg Sinzig/Ehlingen I   1:8

 

 

 

Nachdem wir in der Hinrunde mit Ersatz 6:8 verloren, wollten wir natürlich in Stammbesetzung Revanche. Und das gelang uns auch eindrucksvoll. Durch das jeweilige 3:1 in den Doppeln von Tomas Frings/Ralf Faßbender und Noah Körner/Max Füllmann führten wir schnell mit 2:0. Im vorderen Paarkreuz gab es zwar knappe Spiele von Ralf und Tomas, aber auch 2 weitere Punkte für uns, und somit führten wir schnell mit 4:0. Im hinteren Paarkreuz verlor Max knapp mit 1:3, während Noah mit 3:0 erfolgreich war. Somit schon 5:1. Erneut Tomas, Ralf und Noah konnten mit überwiegend klaren Siegen das Endergebnis auf 8:1 für uns erhöhen.

 

 

 

TTC Ockenfels I - SG Sinzig/Ehlingen I  4:8

 

 

 

Im 2. Auswärtsspiel gegen den Gastgeber und Aufsteiger Ockenfels stellten wir uns auf ein schweres Spiel ein, denn Ockenfels hatte zuvor ebenfalls mit 8:1 gegen Wirges II gewonnen. Die Doppel verliefen ausgeglichen. Tomas Frings/Ralf Faßbender verloren etwas überraschend mit 1:3, während Noah Körner/Max Füllmann mit 3:0 gewannen. Das vordere und hintere Paarkreuz spielte jeweils ausgeglichen. Tomas gewann knapp im 5. Satz, Ralf verlor 1:3, Noah gewann 3:0 und Max verlor mit dem gleichen Ergebnis. Somit Zwischenstand 3:3. Jetzt konnten wir auf die Siegesstraße einbiegen. Durch überwiegend klare Erfolge von Tomas, Ralf, Noah und Max konnten wir uns auf 7:3 absetzen, und der Gesamterfolg war uns somit kaum noch zu nehmen. Zwar verlor Tomas überraschend gegen Brett 3 der Ockenfelser, dafür gewann Noah etwas überraschend gegen Brett 1. Somit ein verdienter 8:4 Erfolg und die vorläufige Tabellenführung. Aber das bedeutet in der sehr stark besetzten 2. Rheinlandliga noch nicht sehr viel.

 

 

 

Jugend 1. Kreisklasse: SG Sinzig/Ehlingen IV gegen FC Luz. Niederlützingen 7:7

Ein Unentschieden gegen die Remis-Könige

Für die IV.Jugend der SG Sinzig/Ehlingen war es das Auftaktspiel der FR. Die Gäste aus Niederlützingen bestritten hingegen schon ihr drittes Match und kamen mit reichlich Wettkampfpraxis und der Empfehlung zweier Unentschieden in die Sporthalle der Heimersheimer Grundschule.
Bei den Gastgebern gab es zunächst eine personelle Veränderung. Maximilian Elbe, der gleichzeitig mit Mara Schabo mit dem Tischtennis begonnen hat, kehrt nach jahrelanger Fußballpause in den Spielbetrieb zurück. Er verstärkt ab sofort das Girlie-Team und kam auch gleich zum Einsatz, da Chantal Blees verletzungsbedingt nur das Doppel spielen konnte.
Die Partie begann verheißungsvoll, den beide Mädchendoppel machten mit 3:0 bzw. 3:1 Sätzen kurzen Prozess. Doch dann merkte Marisa Schürer als neue Nummer 1 der IV. Mannschaft, dass oben die Luft dünner wird. Sie konnte zwar den ersten Satz gewinnen, gab dann aber gegen Martin Lingansch die beiden nächsten ab. Sie kämpfte sich zwar noch zum 2:2 Satzausgleich heran, verlor am Ende aber doch mit 2:3. Mara Schabo ging in ihrem ersten Einzel zwar ebenfalls mit 1:0 in Führung, verlor anschließend aber sang- und klanglos gegen Simon Pütz.
Als dann Maxi Elbe sein erstes Spiel gegen Sven Schneider ebenfalls abgab, wobei er mehr an seiner Nervosität als am Gegner scheiterte, hatten die Remis-Könige aus Niederlützingen den 0:2 Rückstand in eine 3:2 Führung gedreht.
Den Ausgleich schaffte Hannah Schmieding, die einen starken Tag hatte und gegen Lukas Nikolay mit 3:1 die Oberhand behielt.
Als Schürer dann im Spitzenspiel den bisher ungeschlagenen Pütz nach 2:0 Führung und 2:2 Ausgleich im fünften Satz mit 12.10 förmlich niederrang, hätte sich das Blatt wieder wenden können. Doch Schabo gab auch ihr zweites Einzel deutlich ab und auch Elbe verlor erneut. So sorgte wieder Schmieding nach dem erneuten Rückstand für den Ausgleich.
Nun stand das Match mit 5:5 auf des Messers Schneide. Elbe zeigte plötzlich, welches Potential in ihm steckt, er besiegte Pütz mit 3:1. Hätte Schürer nun ihre Partie gegen die Nr. 3 von Niederlützingen gewonnen, wäre der Sieg greifbar nahe gewesen, doch sie verlor überraschend. Dafür gewann Schabo nun ihr drittes Einzel sicher. Ebenso sicher brachte der weiter ungeschlagene Lingansch das abschließende Spiel gegen Schmieding nach Hause und sorgte so für eine gerechte Punkteteilung nach fast drei Stunden Spieldauer.

 

Jugend,  5. Kreisklasse:  SG Sinzig/Ehlingen VII - TTC Karla IV   5:8

 

 

 

Nachdem wir bereits in der Hinrunde in Lantershofen mit 2:8 verloren hatten, waren die Gewinnaussichten im Rückspiel natürlich auch nicht so groß. Zumal wir mit Geraldo Krahm und Luca Surges zwei Kranke ersetzen mussten. Zu unserem Glück konnte auch Karla nicht mit der besten Mannschaft antreten, so dass sich ein recht spannendes Spiel entwickelte. Durch 2 relativ glatte Niederlagen der Doppel Niklas Preis/Silas Bendel und Kai Siebertz/Christian Küpper gerieten wir leider schnell mit 0:2 in Rückstand. Zwar konnten Kai und Niklas postwendend zum 2:2 ausgleichen, doch Karla konterte durch Siege gegen Christian und Silas zum 2:4. Erneut Kai und Niklas glichen zum 4:4 aus. Drei weitere Erfolge von Karla gegen Silas und 2x Christian brachte uns dann hoffnungslos mit 4:7 in Rückstand. Zwar konnte Kai mit seinem dritten Sieg nochmals zum 5:7 verkürzen, aber Niklas mit seiner ersten Niederlage machte den 8:5 Sieg der Karlas perfekt. Ein spannendes Spiel mit einem knappen aber verdienten Sieg der Gäste. Schade, denn mit stärkster Aufstellung wäre der Erfolg wahrscheinlich auf unserer Seite gewesen.

 

Spielberichte vom 05.02.2017

 

1. Rheinlandliga: SG Sinzig/Ehlingen - TTC Zugbrücke Grenzau III 5:9

 

Das war wohl nix. Mit 5:9 verliert die erste Mannschaft der SG ein ganz wichtiges Spiel gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

 

Bereits in den Doppeln lief nicht viel zusammen. Philip und Marcel mussten diesmal eine deutlich 0:3 Niederlage gegen Foltanowicz/Kantner einstecken. Christian und Nils machten es spannender, verloren aber am Ende erneut mit 2:3 gegen die Grenzauer Youngster Schwickert/Kalt. Im Doppel 3 lief dann leider erneut nichts zusammen und Jonas und Niklas mussten ihr Spiel mit 0:3 abgeben.
Ein kompletter Fehlstart.
Am vorderen Paarkreuz konnten Philip und Nils dann jeweils deutlich gegen Vincent Schwickert gewinnen. Mussten aber beide gegen den besten Spieler der Liga, Pawel Foltanowicz eine Niederlage einstecken. Wobei es Nils bei dem 1:3 aber spannend machen konnte.
In der Mitte konnte Marcel erstmals Lukas Kalt bewzingen. Auch Christian konnte nach langer Zeit endlich mal wieder einen Erfolg gegen Lukas Kalt verbuchen. Gegen Florian Enderlin war für beide dann aber nichts zu holen.
Am unteren Paarkreuz bestätigte Jonas Sonntag erneut seine gute Form und gewann gegen Christian Kantner. Niklas musste gegen Alexander Tiemann in einem knappen Spiel eine 1:3 Niederlage einstecken. Im letzten Einzel des Tages lautete das Ergebnis dann ebenfalls 1:3. Jonas Sonntag kam nach einem 0:2 Rückstand zwar noch einmal ins Spiel, konnte seine Niederlage aber nicht mehr verhindern.

 

Hätte man sich mit einem Sieg deutlich von den Abstiegsplätzen entfernt, so sieht es nun wieder sehr eng aus. Die kommenden vier Spiele sind Auswärtsspiele, davon zwei gegen Aufstiegs- und zwei gegen Abstiegskandidaten. Bereits kommende Woche sind wir beim Tabellenführer der TTSG Weißenthurm/Kettig zu Gast.

 

Kreisliga Herren, Staffel1:  SG Sinzig/Ehlingen IV - SG Bad Breisig I    8:8

 

 

 Trotz des Tabellenunterschieds, Breisig Vierter, wir Achter, rechneten wir uns Chancen aus, denn wir hatten das Hinspiel Ende Oktober in Bad Breisig nur knapp mit 7:9 verloren. Nach den Doppeln stand es vielversprechend 2:1 für uns. Iris Koglin/Birgit Jöbges verloren gegen Janta/Pfeiffer, während Berthold Kraus/Joachim Franz gegen Lohner/Hoß und Noah Körner/Mirja Wendt gegen Seul/Saraj erfolgreich waren. Berthold konnte nach 0:2 Rückstand noch 3:2 gegen Janta gewinnen, somit sogar 3:1 für uns. Breisig konterte umgehend und ging durch Erfolge von Pfeiffer gegen Noah, Lohner gegen Joachim und Iris gegen Hoß seinerseits mit 4:3 in Führung. Nach einem Erfolg von Birgit gegen Seul und einer Niederlage von Mirja gegen Saraj stand es 4:5. Jetzt gelang uns ein Zwischenspurt mit Erfolgen von Berthold gegen Pfeiffer, Noah gegen Janta und Joachim gegen Hoß stand es überraschend 7:5 für uns. Iris mit 1:3 gegen Lohner und Birgit mit 3:2 gegen Saraj hielten den Vorsprung von 2 Punkten zum 8:6. Leider hatten wir nun unser Pulver verschossen. Mirja gegen Seul und das Schlussdoppel Iris/Birgit gegen Lohner/Hoß verloren jeweils 1:3 und somit war das Unentschieden mit 8:8 perfekt. Über 3:40h ein tolles Spiel von beiden Mannschaften mit einem gerechten Ergebnis über das danach noch beide Teams bis fast 01:00  gemütlich beisammen saßen und diskutierten.

  

Kreisliga Jugend:  TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler III - SG Sinzig/Ehlingen VII   5:8

 

 Zum Rückrunden Auftakt mussten wir in Ahrweiler antreten. Nachdem wir bereits im Oktober das Heimspiel mit 8:4 gewinnen konnten, hofften wie natürlich auf einen erneuten Erfolg. Durch die Doppel Geraldo Krahm/Kai Siebertz und Luca Surges/Niklas Preis konnten wir auch mit 2:0 in Führung gehen. Ahrweiler konterte umgehend zum 2:2 durch Speicher, der heute von keinem unserer Spieler zu bezwingen war, mit 3:0 gegen Kai und Korzilius gegen Geraldo, der leider unglücklich im 5. Satz mit 9:11 verlor. Niklas mit einem 3:2 und Luca mit einem 3:0 Erfolg konnten uns wieder mit 4:2 in Führung bringen. Geraldo stand anschließend gegen Speicher auf verlorenem Posten, aber Kai mit 3:0, und erneut Luca mit 3:0 sowie Niklas mit 3:2 konnten uns uneinholbar mit 7:3 in Führung bringen. Zwar verkürzte Ahrweiler nochmal durch Rick gegen Geraldo und Speicher gegen Luca auf 7:5, aber Niklas sicherte mit seinem 3. Erfolg unseren verdienten 8:5 Auswärtssieg. Somit ein gelungener Start in die Rückrunde.

 

 

 

Spielberichte vom 29.01.2017
SG Sinzig/Ehlingen - VfR Simmern II 8:8
VfL Kirchen - SG Sinzig/Ehlingen 7:9

Mit zwei Spielen über die volle Distanz und daraus 3 gewonnenen Punkten startet die 1. Mannschaft der SG erfolgreich in die Rückrunde der 1. Rheinlandliga!

Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Simmern starteten die Gastgeber mit einem 1:2 in den Doppeln, wobei Philip/Marcel mit ihrem glatten 3:0 Erfolg über eines der besten Doppel der Liga herausragten! Nils und Christian konnten dagegen ihre 2:0- Satzführung nicht übers Ziel bringen. Im dritten Doppel waren Jonas und Niklas dann chancenlos.
Im weiteren Spielverlauf ragte das vordere Paarkreuz heraus. Nils und Philip erspielten sich gegen Igor Flegel und Joachim Baustert eine starke 4:0 Bilanz! Marcel spielte in der Mitte 1:1. Einziger Schwachpunkt der Mannschaft war an diesem Tag Christian, der beide Spiele klar abgeben musste. Am unteren Paarkreuz gewannen sowohl Jonas als auch Niklas gegen den Nachwuchsspieler Justin Seckler, mussten sich aber beide Moritz von Streng geschlagen geben.
Im Schlussdoppel sahen die Zuschauer dann ein ständiges Auf und Ab. Am Schluss gewannen Flegel/Baustert aber verdient im Entscheidungssatz.
Am Ende eher ein Punktverlust als ein Gewinn, zum einen weil es erst der dritte Punktgewinn für Simmern in der laufenden Saison war und natürlich weil Simmern ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf ist.

Eine Woche später starteten die Sinziger dann beim altbekannten Gegner aus Kirchen, gegen die man in den vergangenen 3 Jahren 4 von 5 Spielen gewinnen konnte. Davon zwei mit 9:7.
Auch gestern sollte das Spiel dieses Ende nehmen, mit einem ganz ähnlichen Spielverlauf wie in der Hinrunde.
Mit zwei gewonnen Doppeln legte die junge Sinziger Truppe hochkonzentriert los. Dabei konnten Philip und Marcel ihre schwarze Serie gegen Rosenthal und Böer beenden bei der sie bisher dreimal im Entscheidungssatz verloren. Diesmal gewannen sie diesen Entscheidungssatz. Im anderen Doppel konnten die Kirchener beinahe ihre schwarze Serie beenden. Hatte Andre Gabriel bisher mit Oliver Weitz dreimal deutlich gegen Damke/Ehlers verloren, so erspielte er sich diesmal mit neuem Doppelpartner einen Matchball bei 2:1 und 10:9 Führung. Doch Nils und Christian blieben ruhig und gewannen den Satz mit 12:10 und den fünften dann deutlich mit 11:2! Das Doppel drei verloren Jonas und Niklas dann relativ deutlich mit 3:1. Vorne mussten sich Philip und Nils dann zwar einem stark aufspielenden Steffen Rosenthal geschlagen geben, sie konnten aber beide gegen Philip Böer gewinnen. In der Mitte spielte Marcel dann konzentriert und konnte gegen Oliver Weitz einen Fünf-Satz-Erfolg feiern. Gegen den Materialspieler Gabriel hatte er dann erwarteterweise mehr Schwierigkeiten, konnte zwar seinen ersten Satzgewinn gegen ihn verzeichnen, zu einem Matchgewinn reichte es aber nicht. Christian machte gegen Gabriel nach langer Zeit mal wieder ein gutes Spiel und ging mit 2:1 in Führung. Nach dem Verlust des vierten Satzes schlichen sich dann aber starke Rückschlagprobleme ein, was normalerweise ja Christians Stärke ist. Der fünfte Satz ging schließlich deutlich an den Kirchener. Die Rückschlagprobleme konnte Christian im zweiten Einzel nicht ablegen und musste sich hier deutlich 3:0 geschlagen geben. Unten zeigte Jonas Sonntag dann seine derzeit starke Form und konnte erstmals gegen Peter Stolpp gewinnen. Auch im zweiten Einzel gegen den aus der Mitte nach unten gerückten Cedric Weber spielte Jonas selbstbewusst und motiviert und schraubte seine Bilanz auf 10:7 hoch!
Niklas spielte im ersten Einzel etwas unkonzentriert und seinem Gegner Weber in die Karten. Bei der 1:3 Niederlage war nicht viel zu holen für ihn. Komplett ausgewechselt zeigte er sich dann gegen Peter Stolpp im entscheidenden Spiel der Sechser. Beim insgesamten Spielstand von 7:7 zeigte er sich nervenstark und ließ sich auch von den, teilweise amüsanten, Sprüchen seines Kontrahenten nicht aus der Ruhe bringen. Mit 3:0 ebnete er den Weg für das Schlussdoppel welches von Beginn an zugunsten der Sinziger verlief. Nach dem Gewinn des ersten Satz konnten Christian und Nils den zweiten Satz nach Rückstand noch umbiegen und mit 12:10 gewinnen. Der dritte Satz ging dann mit 11:4 an die Sinziger und das nächste Marathonmatch war beendet!

Mit diesen zwei Punkten rückten die Sinziger zunächst sogar auf den vierten Tabellenplatz vor! Mit nunmehr 12:10 Punkten und vier Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz sieht die Tabelle schon etwas freundlicher aus.
Bereits nächste Woche Samstag steht mit dem Heimspiel gegen Grenzau ein ganz wichtiges Spiel gegen einen direkten Konkurrenten im Abstigeskampf an!

Am Samstag den 04.02 um 18 Uhr würden wir uns freuen viele viele Zuschauer in der Jahnhalle in Sinzig zum Spiel gegen Grenzau begrenzen zu dürfen!

Spielberichte vom 04.12.2016

 

Herren, Kreisliga Staffel 1:  SG Sinzig/Ehlingen IV - TTG Kalenborn/Altenahr II  2:9

 

Zum letzten Spiel vor Weihnachten empfingen wir das Spitzenteam aus Kalenborn/Altenahr. Da wir leider Noah Körner und Mirja Wendt an unser 3tes Herren Team abgeben mussten (die diesem dann erfolgreich beim 9:2 Sieg behilflich waren) und zudem Birgit Jöbges kurzfristig erkrankt war, waren unsere Chancen sehr minimal. Glücklicherweise konnten uns kurzfristig mit Herrmann Uth aus der 6ten und Günther Fuhrmann aus der 7ten 2 Ersatzleute aushelfen, so dass wir wenigstens 6 Spieler an die Tische bringen konnten. Nach dem Doppel Erfolg von Berthold Kraus/Ralf Kess, bei 2 Niederlagen von Joachim Franz/Iris Koglin

 

und Herrmann Uth/Günther Fuhrmann, gerieten wir mit 1:2 in Rückstand. 3 weitere Niederlagen von Berthold, Joachim und Ralf führten zum 1:5. Zwar konnte Iris mit einem 3:1 Erfolg noch auf 2:5 verkürzen, aber 3 weitere Niederlagen durch Herrmann, Günther und Berthold führten zu der erwarteten Niederlage von 2:9. Als Aufsteiger können wir aber mit dem 6. Tabellenplatz und 7:11 Punkten mehr als zufrieden sein. Das Abstiegsgespenst dürfte uns somit in der Rückrunde nicht mehr einholen können.

 

Jugend, 2. Rheinlandliga Nord/Ost:  TTC Mülheim-Urmitz/Bhf - SG Sinzig/Ehlingen  2:8
 
Im letzten Spiel der Hinrunde mussten wir am Sonntag um 11:00 in Mülheim antreten. Da in dem Team insgesamt 9 Spieler gemeldet sind, die auch in den Damen und Herren Mannschaften spielen, gleicht deren Aufstellung immer einer Wundertüte. Zu unserer Überraschung war sie diesmal nur schwach gefüllt.
So starteten wir in den Doppeln mit einem lockeren 3:0 Sieg von Tomas Frings/Ralf Faßbender und einer 1:3 Niederlage von Noah Körner/Max Füllmann. Während danach Tomas mit einem glatten 3:0 die Oberhand behielt, erkämpfte sich Ralf mit einem 12:10 (nach 1:5 und 8:10 Rückstand) einen 5 Satz Sieg. Als dann auch noch Noah und Max klare 3:0 Siege einfahren konnten, war uns der Sieg schon ziemlich sicher. Mit 3:1 gegen das Brett 1 der Mülheimer erhöhte Tomas sogar auf 6:1. Ralf konnte jetzt leider mit einem 1:3 gegen Brett 2 den zweiten Punkt der Gastgeber nicht verhindern. Das hintere Paarkreuz der Mülheimer stand gegen Noah und Max erneut mit jeweils 0:3 auf verlorenem Posten. Somit war endlich der erste Erfolg mit 8:2 unter Dach und Fach. Zwar reichte es damit "nur" zu Platz 8 in der Abschluss Tabelle, aber mehr war vor der Saison auch kaum zu erwarten gewesen. Da die 4 besten Teams in der Rückrunde in die 1 Rheinlandliga aufsteigen und dadurch 4 Plätze für je 2 Aufsteiger aus der Bezirksliga Nord und Ost frei werden, sollten wir dann einen der vorderen Plätze in der 2. Rheinlandliga N/O erreichen können. Erwähnenswert ist noch das Tomas mit 13:7 Siegen Platz 7 (von 33 Spielern) der Einzel Bilanz in dieser sehr starken Liga belegt hat. In der Doppel Bilanz erreichten Tomas und Ralf mit 5:1 Siegen sogar den 4. Platz!

Jugend, 5. Kreisklasse:  SG Sinzig/Ehlingen VII - TTC Kreis-Karden  3:8

 

Im letzten Spiel der Hinrunde empfingen wir den bereits feststehenden Staffelsieger aus Treis-Karden. Somit hingen für unser junges Team die Trauben natürlich sehr hoch. Erwartungsgemäß gerieten wie auch nach den beiden Doppeln Niederlagen von Luca Surges/Niklas Preis und Kai Siebertz/Geraldo Krahm mit 0:2 in Rückstand. Zwar konnte Kai durch einen 3:1 Sieg kurzfristig auf 1:2 verkürzen, aber postwendend erhöhten die Gäste durch ein 0:3 von Luca auf 1:3. Nun verkürzte Niklas auf 2:3, aber Geraldo musste das 2:4 hinnehmen. Durch 3 weitere Niederlagen von Kai, Luca (sehr unglücklich mit 9:11 im 5. Satz) und Niklas lagen wir aussichtslos mit 2:7 im Rückstand. Zwar gelang Geraldo noch das 3:7, aber Niklas war gegen den besten Spieler der Gäste chancenlos und somit war die 3:8 Niederlage besiegelt. Mit 2 Siegen und 4 Niederlagen hat das junge Team die Erwartungen aber voll erfüllt.

 

 

 

Jugend, 1. Kreisklasse: SG Sinzig/Ehlingen - TTSG Kempenich/Spessart 8:5

 

Mädchen zeigten Kampfgeist
Nach Rückstand mit Heimsieg noch Tabellendritter geworden
Mit zwei Siegen aus dem beiden letzten Partien galt das Girlie-Team der SG Sinzig/Ehlingen im letzten Spiel zu Hause gegen die TTSG Kempenich/Spessart zwar als Favorit. Doch jeder Gegner muss erst einmal besiegt sein, das zeigte auch dieses Match. Nach den Doppeln stand es ausgeglichen 1:1. Mara Schabo und Marisa Schürer gewannen standesgemäß mit 3:0 gegen Eric Thelen und Michael Witz. Dafür verloren Chantal Blees/Hannah Schmieding in fünf hart umkämpften Sätzen gegen Nick Molitor und Peter Schmitz. Als Schabo gegen die Nr. 2 der Gäste in 2:3 Sätzen unterlag und Blees gegen die Nr. 1 ebenfalls mit 2:3 den Kürzeren zog, stand es etwas überraschend 3:1 für die Gäste. Schürer erwies sich zwar erneut als unschlagbar und schlug ihren Gegner sicher mit 3:0, aber Schmieding verlor ebenso klar. Dann fand Schabo zu alter Stärke zurück und besiegte im Duell der rangersten Thelen in 3:2 Sätzen. Doch Blees konnte es ihr nicht gleich tun und gab ihre Partie mit 1:3 ab.  Beim Zwischenstand von 3:5 war nun Kampfgeist gefragt. Der erwachte in der Mädchen-Mannschaft: Erst zeigte Schürer wieder ihre ganze Souveränität und siegte mit 3:0, Schmieding kämpfte ihren Gegner mit 3:2 nieder. Erneut Schürer in einem ganz starken Auftritt gegen Thelen sorgte für die 6:5 Führung, die Schabo in wieder fünf umkämpften Sätzen auf 7:5 ausbaute. Blees sorgte schließlich nach fast drei Stunden für den umjubelten Siegpunkt. Sah es am Anfang der Hinrunde nach drei Niederlagen noch düster aus, erreichte man mit diesem dritten Sieg hintereinander und damit ausgeglichenem Punktekonto sogar noch den dritten Tabellenplatz.

 

Spielberichte vom 27.11.2016

 

Herren Kreisliga Staffel 1:   TTC Karla TT - SG Sinzig/Ehlingen IV   9:1

 

 

 

Wie erwartet gab es in Lantershofen kaum was zu holen, zumal die Gastgeber erstmals in dieser Saison mit ihrer stärksten Aufstellung antreten konnten. Durch den knappen Gewinn von Berthold Kraus/Mirja Wendt mit 11:9 im 5. Satz stand es nach den Doppel 1:2. Der Rest ist schnell erzählt, da wir nur noch

 

6 Satzgewinne erzielen konnten. Iris Koglin mit 1:3 gegen Hellenthal, Mirja mit 2:3 gegen Wamig und Berthold mit 1:3 gegen Gies und 2:3 gegen Drescher. Somit war die klare 1:9 Niederlage nach bereits 100 min besiegelt. Als Aufsteiger mit 7:9 Punkten und Tabellenplatz 6 können wir aber bisher sehr zufrieden sein.

 

 

 

Jugend  2. Rheinlandliga Nord/Ost:  TTG Münderbach/Höchstenbach - SG Sinzig/Ehlingen  8:2

 

 

 

Das erste schwere Auswärtsspiel führte uns an diesem Sonntag nach Mündersbach/Höchstenbach. Leider mussten wir auf Max Füllmann verzichten, der aber nach besten Kräften von Moritz Obliers vertreten wurde. Nach einem knappen 15:13 im 5. Satz von Tomas Frings/Ralf Faßbender und einer Niederlage von Noah Körner/Moritz Obliers stand es nach den Doppeln 1:1. Die nächsten 4 Einzel mussten wir aber mehr oder weniger klar abgeben. Somit 1:5. Zwar konnte Tomas mit einem 5 Satz Sieg auf 2:5 verkürzen, die nächsten 3 Spiele gingen leider wieder an die Gastgeber. Somit war die klare 2:8 Niederlage perfekt und wir machten uns auf den Weg nach Weitefeld.

 

 

 

TuS Weitefeld-Langenbach - SG Sinzig/Ehlingen  7:7

 

 

 

Auch in Weitefeld-Langenbach waren wie Außenseiter und starteten mit einem 1:1 nach den Doppeln. Tomas Frings/Ralf Faßbender siegten mit 11:9 im

 

5. Satz, Noah Körner/Moritz Obliers verloren 1:3. Da Weitefeld aber ebenfalls mit Ersatz antreten musste, entwickelte sich bis zum Schluss ein völlig ausgeglichenes Spiel. Ralf verlor 0:3, Tomas und Noah gewannen 3:1, Moritz verlor 1:3. Zwischenstand 3:3. Nun erwischte es Tomas mit 0:3, Ralf und Noah gewannen 3:1, Moritz spielte 1:3. Somit 5:5 und es zeichnete sich ein Unentschieden ab. Jetzt gewann  Tomas 3:1, Noah und Moritz gratulierten beim jeweiligen 0:3 dem Gegner und Ralf siegte zum Schluss mit 3:0. Ein verdientes Unentschieden mit 7:7 trotz 23:27 Sätzen und 427:467 Bällen.

 

 

 

Jugend, 1. Kreisklasse: SG Sinzig/Ehlingen IV gegen TTC Kripp 7:4

Mit zweitem Sieg in Folge ins Mittelfeld.

Nachdem die IV.Jugend der SG Sinzig/Ehlingen vergangene Woche auswärts beim TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler endlich den erste Erfolg erringen konnte, stand nun das Heimspiel gegen den TTC Kripp an. Es begann unter schwierigen Vorzeichen, denn Hannah Schmieding musste krankheitsbedingt passen. Doch auch die Gäste hatten einen Ausfall zu verzeichnen, sodass man mit drei gegen drei Spielern antrat.

Das etatmäßige Doppel Mara Schabo und Marisa Schürer verlor gegen Yannik Schmiede und Lorenzo Micheloni zwar den ersten Satz mit 7:11, behielt in den beiden nächsten Durchgängen aber mit 11:6 und 11:8 die Oberhand, sodass es nach einem sicheren Sauftaktsieg aussah. Doch die Kripper gewannen anschließend mit 13:11, sodass der fünfte Satz die Entscheidung bringen musste. Die Mädchen zitterten sich zu einem 13:11 Sieg, der erste Punkt war im Sack.
Als Schabo aber ihr erstes Einzel saft- und kraftlos mit 1:3 an den starken Schmiede abgab und auch Chantal Blees gegen Daniel Noll mit 1:3 Sätzen unterlag, hatten die Kripper die Nase vorn.
Im nächsten Einzel machte es Schabo besser, fand zu alter Stärke zurück und schlug Noll mit 3:0 deutlich.
Blees hatte trotz heftiger Gegenwehr gegen Schmiede mit 1:3 das Nachsehen.
Als dann aber die erneut ungeschlagene Schürer sowohl gegen Micheloni in drei 12:10-Sätzen sicher gewann und den entnervten Noll nach 0:2 Satzrückstand ebenfalls mit 3:2 schlug, wendete sich das Blatt für das Heimteam. Auch Schabo punktete noch sicher gegen Lorenzo, sodass am Ende ein allerdings etwas zu deutlich ausgefallener 7:4 Sieg stand.

Mit diesem Erfolg konnte man sich im Mittelfeld der Tabelle platzieren, sodass man dem letzten Spiel gegen Kempenich/Spessart beruhigt und sorgenfrei entgegen sehen kann.

 

Spielberichte vom 20.11.2016

 

Herren 1. Rheinlandliga: SG Sinzig/Ehlingen – TTG Gerolstein-Daun   8:8

 

Erste Herren  erzielt drittes Unentschieden in dieser Saison gegen die TTG Gerolstein-Daun

 

 Spiele über die volle Distanz werden bei der ersten Mannschaft der SG Sinzig/Ehlingen zur Gewohnheit. Man könnte meinen die junge Mannschaft der SG möchte in den Heimspielen den Zuschauern immer ein spannendes Match liefern. Leider war es nur diesmal eine hohe Führung am Anfang des Spiels die nicht nach Hause gebracht werden konnte. Aber nun der Reihe nach.

 

Die Anfangsdoppel verliefen bei allen drei Kombinationen ausgesprochen gut. Jedes Doppel konnte mit 3:1 gewonnen werden und so stand das erste Mal seit über einem Jahr 3:0 nach Doppel für die SG. Und so sollte es auch erst mal weiter gehen. Sowohl Damke als auch Guse konnten ihre Gegner am oberen Paarkreuz besiegen. Beide Spieler zeigten eine konzentrierte Leistung und konnten so in entscheidenden Momenten die Oberhand behalten. So stand es also 5:0 nach den ersten Spielen.

 

Im mittleren Paarkreuz kam leider kein weiterer Punkt für die SG zustande. Ehlers verlor knapp im fünften Satz, während es am Nebentisch Hippchen mit einem der besten Spieler des mittleren Paarkreuzes zu tun bekam. Hippchen schaffte es leider nicht in diesem Spiel seinen Rhythmus zu finden und so Stand am Ende ein 0:3 für den Gegner fest.

 

Am unteren Paarkreuz konnte dann Sonntag, der langsam wieder zu alter Stärke findet, einen klaren Sieg erzielen und so die Führung weiter ausbauen. Leider musste Schmickler nach hartem Kampf seinem Gegner gratulieren. Es ging nun mit großen Schritten in die entscheidende Phase des Spiels.

 

In der zweiten Runde lief es dann um einiges Schlechter. Zwei Krimis entwickelten sich  bei den beiden Spitzenspielen. Damke am Anfang gegen die gegnerische Nummer 1 dominierend, konnte er im Verlauf des Matches dies nicht weiter Nutzen und musste nach knappen Sätzen den Punkt den Gästen überlassen. Guse wurde von seinem Gegner anfangs überrollt, kämpfte sich aber nach und nach in das Spiel. Leider musste auch er seinem Gegner nach fünf Sätzen gratulieren.

 

Der Trend im mittleren Paarkreuz konnten nicht gebrochen werde. Sowohl Hippchen als auch Ehlers fanden an diesem Abend nicht wirklich zu ihrem Spiel. Trotzdem versuchten sie über Kampf und durch die immer voller werdende Halle ihre Spiele zu drehen. Leider mussten trotz allem, beide  Punkte nach Gerolstein abgegeben werden.  So stand es nach auf einmal 6:7 für die Gegner.  

 

Nun kam die Stunde unserer beiden Jüngsten. Beide Spieler zeigten konzentrierte Leistungen und gewannen ihre Spiele klar. Die Schwachstelle der letzten Saison, das untere Paarkreuz, ist wieder eine Stärke geworden. Im Schlussdoppel war man fast chancenlos im Endeffekt und so stand es nach hartem Kampf beider Mannschaften 8:8.

 

Nächste Woche kommt es zum letzten Spiel der Hinrunde gegen Lahnbrück/Fachbach. Auch hier rechnet man sich aus eine Chance haben. Der eine oder andere Spieler ist aber auch froh, erstmal eine Pause zu haben um sich zu sammeln. Bisher ist man mit der Punktausbeute trotz allem zufrieden! Nächste Woche wird dann nochmal auswärts gekämpft, in diesem Sinne…

 

Herren Kreisliga Staffel 1:  SG Sinzig/Ehlingen IV - TUS/PSV Ahrweiler II   9:5

 

 

 

Im direkten Nachbarschaftsduell und im Kampf gegen den Abstieg empfingen wir am Freitag in der Jahnhalle die zweite Mannschaft aus Ahrweiler. Da beide Teams nicht ihre stärkste Aufstellung an die Tische bringen konnten, Ahrweiler ohne Brett 1,4 und 5, wir ohne 2 und 5, war der Ausgang sehr ungewiss. Wir legten einen optimalen Start hin und konnten durch die 3 Doppel von Berthold Kraus/Ralf Kess, Noah Körner/Mirja Wendt und Birgit Jöbges/Franz Rosenmüller, sowie einem Einzel Erfolg von Berthold Kraus, überraschend mit 4:0 in Führung gehen. Ahrweiler ließ sich aber nicht schocken und verkürzte gegen Noah, Ralf und Birgit auf 4:3. Mirja, erneut Berthold und etwas überraschend auch unser Ersatzmann Franz aus der 5. Mannschaft erhöhten in 3 sehr knappen Spielen aber postwendend auf 7:3. Zwar konnte Ahrweiler gegen Noah und Ralf (die beide an diesem Abend etwas unglücklich agierten) nochmals auf 7:5 verkürzen, aber Birgit und nochmals Mirja konnten mit 2 sehr engen 5 Satz Siegen den 9:5 Erfolg sichern. Bei einem 5 Satzverhältnis von 6:1 und insgesamt nur 32:30 Sätzen für uns, bei sogar 574:602 Bällen gegen uns, kann man auch von einem glücklichen Erfolg sprechen.

 

 

 

Spielbericht vom 13.11.2016

 

Jugend 1. Kreisklasse: TuS/PSV Bad Neuenahr-AW – SG Sinzig/Ehlingen IV  6:8

 

 

Endlich der erste Sieg

Jugend IV kämpft TuS/PSV Ahrweiler nieder

Nach drei knappen Niederlagen gelang der Jugend IV im vorgezogenen Spiel beim TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler endlich der erste Erfolg.
Obwohl das sieggewohnte Doppel 1 Mara Schabo und Marisa Schürer gegen Joshua Schwarz und Lars Jeub unerwartet deutlich mit 0:3 den Kürzeren zog, stand es nach den beiden Eröffnungsdoppeln 1:1.
Denn Chantal Blees und Hannah Schmieding gewannen ihr Spiel gegen Robin Bachem und Joschua Igelmund ebenso klar mit 3:0.
Blees unterlag zwar erwartungsgemäß im ersten Einzel gegen Schwarz, der seine makellose Bilanz fortsetzte.
Doch dann gewannen Schabo, Schmieding und Schürer ihre Partien, sodass es 4:2 für das Girlie-Team stand.
Schwarz verkürzte gegen Schabo noch einmal auf 3:4, doch Blees, Schürer und Schabo konnten auch die nächsten Spiele für sich entscheiden, lediglich Schmieding gab ihr Spiel ab, sodass beim 7:4 eine Vorentscheidung gefallen schien.
Schürer führte im 12. Spiel gegen den bisher ungeschlagenen Schwarz mit 2:0 Sätzen, doch der kämpfte sich auf 2:2 heran.
Im fünften Satz stand das Einzel auf Messers Schneide, die frischgebackenen Regionsmeisterin hatte beim Stand vom 10:9 sogar einen Matchball.
Um dann doch noch mit 10:12 äußerst knapp zu unterliegen.
Als dann auch noch Schmieding ihr Spiel abgab, stand es nur noch 7:6, sollte es doch noch zu einem Unentschieden kommen?
Doch Blees gewann ihre Partie am Ende sicher mit 3:0, sodass am Ende ein hart erkämpfter Sieg stand, die Energieleistung der Mädchen brachte endlich die ersten Punkte auf dem Konto.

 

Spielberichte vom 30.10.2016

 

Herren Kreisliga:  SG Bad Breisig - SG Sinzig/Ehlingen IV   9:7

 

 

 

Am ungewohnten Donnerstagspieltag mussten wir zum schweren Auswärtsspiel nach Bad Breisig, dem 4. der letzten Saison. Durch eine etwas unglückliche Niederlage mit 9:11 im 5. Satz von Mirja Wendt/Noah Körner gegen das Spitzendoppel der Breisiger, eine 1:3 Niederlage von Berthold Kraus/Ralf Kess sowie einem 3:0 Sieg von Birgit Jöbges/Iris Koglin  lagen wir mit 1:2 zurück. In den nächsten 4 Einzeln konnte lediglich Berthold einen Erfolg verbuchen. Somit leider 2:5. Nach einem energischen Zwischenspurt von Birgit, Mirja und erneut Berthold konnten wir etwas überraschend zum 5:5 ausgleichen. Und es ging ausgeglichen weiter. Noah knapp im 5. Satz zum 5:6, Ralf zum 6:6, Iris zum 6:7 und erneut Birgit zum 7:7. Leider hatten wir nun unser Pulver verschossen. Durch 2 weitere 1:3 Niederlagen von Mirja und dem Doppel Berthold/Ralf war die knappe 7:9 Niederlage besiegelt. Bei nur 30:32 Sätzen und sogar 551:549 Bällen für uns, hätten wir aber eigentlich ein Unentschieden verdient gehabt.

 

 

-        

 

Jugend 1. Kreisklasse: SG Sinzig/Ehlingen IV – DJK Mayen  5:8

 

 

Dritte unglückliche Niederlage - Jugend IV verliert knapp gegen Mayen

 

 Nachdem die ersten beiden Spiele gegen die eigene Jugend III und in Niederlützingen sehr eng verloren gingen, hatte sich das Girls-Team für die Partie gegen Mayen viel vorgenommen. Es sollten endlich die ersten Punkte her. Der Auftakt gelang, Mara Schabo und Marisa Schürer gewannen deutlich mit 3:0 gegen Linus Bertram und Peter Nilles. Und auch Chantal Blees und Hannah Schmieding zeigten gegen das Gästedoppel Yannick Schmitt und Eric Ackermann eine starke Leistung, führten 1:0 und 2:1 nach Sätzen. Um am Ende dann doch mit 2:3 zu unterliegen. Dieses fehlende Quäntchen Glück, dass bei knappen Spielen oft den Ausschlag gibt, sollte an diesem Tag entscheidend sein. Schabo gewann das erste Einzel 3:2, Blees verlor es 2:3, also stand es nach vier Spielen ausgeglichen 2:2. Doch dann gaben Schürer in vier, Schmieding und Schabo in fünf Sätzen ihre Einzel ab und die Mayener lagen mit 5:2 vorne. Zwar gaben die Mädchen nicht klein bei und kämpften sich durch ein 3:1 von Blees und ein 3:2 von Schürer wieder auf 4:5 heran. Als Schmieding dann ihr nächstes Einzel mit 0:3 abgab, war die Partie vorentschieden. Schürer rang anschließend zwar noch Mayens Nr. 1 Schmitt in 5 Sätzen nieder, es sollte aber der letzte Punkt für die Heimmannschaft sein. Am Ende stand nach drei Stunden Spielzeit eine bittere 5:8 Niederlage bei 27:31 Sätzen und 551:554 Bällen.

 

Spielbericht vom 23.10.2016

Herren 1. Rheinlandliga
SG Sinzig/Ehlingen vs. TTSG Weißenthurm-Kettig 2:9

 

Beim Heimspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Weißenthurm gab es diesmal nicht viel zu holen. Auch wenn das Ergebnis mit 9:2 dem Spielverlauf nach etwas zu hoch ausgefallen ist, war ein Punktgewinn in weiter Ferne.

 

Das als Spitzenspiel angepriesene Spiel zwischen Sinzig und Weißenthurm begann für die Heimmannschaft besser. Nach dem Gewinn zweier Doppel lagen die Sinziger sogar mit 2:1 in Führung. Dabei konnten sich Nils und Christian knapp in fünf Sätzen und Jonas und Niklas klar in drei Sätzen durchsetzen. Philip und Marcel mussten sich gegen das Spitzendoppel der Gäste knapp in vier Sätzen geschlagen geben.

 

In der Folge entwickelten sich einige spannende Partien, darunter fünf weitere 5-Satz Spiele, von denen die Sinziger aber keines mehr für sich entscheiden konnten. 
So zeigten sowohl Philip als auch Nils gegen ihren früheren Trainer Ingo Hansens eine bärenstarke Leistung und zwangen ihn in den Entscheidungssatz, konnten sich dort aber nicht durchsetzen. Gegen den früheren Mendiger Jan Hillesheim kamen beide nicht so gut zurecht und verloren hier in 4 Sätzen. 
In der Mitte zeigten Marcel und Christian gegen Henrik Euteneuer und Mac Munk gute Leistungen, aber auch hier reichte es im Entscheidungssatz nicht zu einem weiteren Punktgewinn. 
Am nächsten dran war Niklas Schmickler der sich gegen Nedim Starcevic erst mit 14:12 im fünften Satz geschlagen gab. Jonas Sonntag musste dem starken Nachwuchsspieler Gino Lukas nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren.

 

Unterm Strich ein etwas zu deutlicher, aber hochverdienter Sieg für den Meisterschaftsfavoriten aus Weißenthurm.
Dennoch stehen die Sinziger mit 7:5 Punkten weiterhin im oberen Tabellendrittel.
In zwei Wochen geht es dann gegen beim direkten Tabellennachbarn Höchstenbach um weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

 

Spielbericht vom 16.10.2016

 

Herren, 2. Kreisklasse:

SV Hatzenport-Löf III - SG Sinzig/Ehlingen V  7 : 7

 

 

 

Zu ihrem fünften Einsatz musste die 5. Mannschaft der SG in Löf antreten. Über den Gegner wusste man sehr wenig, hatte dieser doch erst ein Spiel in der Klasse absolviert. Sven Kirchhoff/Tom Frömbgen besiegten das vordere Doppel der Gegner und auch Min Han/Erek Gaudian konnten das hintere Doppel der Gastgeber bezwingen. Die Einzel setzten sich zunächst über 4:2 und 5:5 fort, da Min zwar seinen ersten Einzelsieg verzeichnen durfte, Tom jedoch gar nicht punkten konnte. In der Schlussphase konnte Sven das Noppen-Duell nicht für sich entscheiden, was zu einem 5:6 Zwischenstand aus Sicht der SG führte, den man jedoch nach starken Spielen von Tom und Erek in eine 7:6 Führung drehte. In der letzten Partie des Abends verlor Min leider ganz klar und beendete ein sehr spannendes und faires Spiel mit 7:7. 

 

Spielberichte vom 02.10.2016

 

Herren 1. Rheinlandliga
TTC Zugbrücke Grenzau III - SG Sinzig/Ehlingen 8:8

 

Im nächsten Hochspannungskrimi, der erneut über die volle Distanz von 16 Spielen ging, gewinnt die SG einen weiteren wichtigen Punkt gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Auch wenn mit dem Unentschieden der erste Punktverlust in der laufenden Saison einhergeht, fühlt sich das Unentschieden eher wie ein Sieg an.

 

In den Doppeln setzten die Grenzauer, wie schon in der Relegation, auf die junge Doppelpaarung Kalt/Schwickert, gegen das Spitzendoppel der SG, Damke/Ehlers. Und erneut konnten Damke/Ehlers eine knappe 3:2 Niederlage nicht vermeiden. Anders machten es diesmal Guse/Hippchen am Nebentisch, die in der Relegation noch mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Foltanowicz/Kantner verloren. Diesmal jedoch, drehten sie diesen Spielstand um und gewannen ebenso knapp im fünften Satz. 
Das Doppel drei um Sonntag/Schmickler wurde nicht so knapp. Ohne echte Chance verloren sie gegen Chen/Tiemann mit 0:3.

 

In den Einzeln musste Philip zunächst gegen den starken Einser der Gastgeber, Pawel Foltanowicz antreten. Das hier nicht viel zu holen war, musste man einplanen. Doch Philip schlug sich beachtlich und rang dem vermutlich besten Spieler der Liga immerhin einen Satz ab. Nils hatte in seinem ersten Einzel gegen Chen Delong keine Probleme und gewann souverän mit 3:0. 
In der Mitte ging es dann wieder knapp zur Sache. Marcel gewann nach Startproblemen und dem Verlust des ersten Satzes am Ende sicher gegen Vincent Schwickert. Christian lieferte sich mit Lukas Kalt ein Duell auf Augenhöhe, welches der erfahrenere Spieler der SG am Ende mit 11:9 im Entscheidungssatz gewinnen konnte.
Am unteren Paarkreuz zeigte Niklas Schmickler dann eine bärenstarke Leistung und gewann gegen Christian Kantner, der in der vergangenen Saison noch im vorderen Paarkreuz spielte, mit 3:2. Jonas Sonntag spielte gegen Alexander Tiemann dann zunächst auch sehr gut. Gewann den ersten Satz und lag auch im zweiten lange vorn, bis Tiemann schließlich aufdrehte und mit einem spektakulären Ball den Satz schließlich gewann. Danach war bei Jonas 'die Luft raus' und er musste die beiden nächsten Sätze deutlich abgeben.
Mit einer 5:4 Führung ging es in die zweite Einzelrunde. 
Hier musste sich Nils deutlich mit 0:3 Pawel Foltanowicz geschlagen geben. Ebenso deutlich ging es zunächst im zweiten Spiel von Philip los. Aber leider für seinen Gegner Chen Delong. Nach dem Verlust der ersten beiden Sätze kämpfte der Kapitän der SG jedoch vorbildlich und steigerte sich in diesem für ihn sehr unangenehmen Spiel von Satz zu Satz. Am Ende gewann er sogar knapp mit 3:2 und holte einen ganz wichtigen Punkt für die Sinziger.
In der Mitte rechnete man nun mit einem Punkt, doch Christian kam mit dem schnellen und kompromisslosen Spiel von Schwickert überhaupt nicht zurecht und musste dem jungen Spieler der Grenzauer zu dessen ersten Saisonsieg gratulieren. Knapper, aber mit dem selben Ergebnis bestritt Marcel sein Einzel gegen Lukas Kalt. Bei seiner 0:3 Niederlage kam Marcel mit dem Spin seines Gegners nicht zurecht und konnte zudem einige Satzbälle nicht nutzen.
Am unteren Paarkreuz machte Jonas dann mit kämpferischer Einstellung eine sehr gut Partie gegen Christian Kantner. Leider hatte er das Glück in diesem Spiel nicht auf seiner Seite und musste sich mit 3:2 geschla